#1  
Alt 24.02.2020, 22:20
Kümmel Kümmel ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 27.08.2018
Beiträge: 94
Standard Ahnenforschung Mürsbach Rattelsdorf

Guten Abend zusammen,

forscht jemand in der Gegend um Mürsbach bei Rattelsdorf?

Ich bin durch einen zufälligen Hinweise darauf aufmerksam geworden, dass dort eventuell Elisabeth Techert um 1711 geboren worden sein muss, eine Vorfahrin von mir. Bis jetzt habe ich nur keine Kirchenbücher oder anderen Einträge online gefunden. Ich bin über jeden Hinweis dankbar

Viele Grüße
Marian
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.02.2020, 15:58
sxg75 sxg75 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2018
Beiträge: 72
Standard

Katholisch? Mürsbach ist in den Matrikeln des Diözesanarchiv Würzburg gelistet. Katholische Kirchenbücher von Rattelsdorf können im Archiv des Erzbistums Bamberg erforscht werden. Online gibt es da mW. nichts.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.02.2020, 20:38
Kümmel Kümmel ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.08.2018
Beiträge: 94
Standard

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Genau, sie müsste katholisch gewesen sein.

Schade, dann muss ich mich mal ins Archiv des Erzbistums Bamberg begeben.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.03.2020, 13:37
Kümmel Kümmel ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.08.2018
Beiträge: 94
Standard

Hallo sxg75,

eine Frage hätte ich noch. Du hast ja geschrieben, dass der Ort Mürsbach in den Matrikeln des Diözesanarchiv Würzburg aufgelistet ist. Laut der Bistumskarte der deutschen Bischofskonferenz liegt der Ort Mürsbach jedoch im Erzbistum Bamberg. Sollte ich dann jetzt eher zum Diözesanarchiv nach Würzburg fahren?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.03.2020, 16:02
sxg75 sxg75 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2018
Beiträge: 72
Standard

Ich nehme an dass es da mal sowas wie eine Gebietsreform gegeben hatte; heute gehört Mürsbach gemeindlich zu Rattelsdorf. Früher gehörte es zu Ebern, wahrscheinlich deshalb ist der Ort auch in den Würzburger Archiven gelistet. Wenn du im Archiv am PC in der Software nach dem Ort suchst erscheinen die Bücher/Gemeinden in denen dann die Einträge enthalten sind.



Vielleicht kennt jemand ein genaueres Verzeichnis der Würzburger Matrikelbestände um vorab herauszubekommen welche Zeiträume für diesen Ort abgedeckt sind.



Bsp. für eine benachbarte Gemeinde (Baunach, Reckendorf, Gerach) gibt es digitalisierte Bestände (teilweise auch mit Namensverzeichissen/Index) bis zurück bis 1644. Ob das für Ebern auch gilt weiß ich allerdings nicht (andere Orte dort stehen bei mir noch auf der Agenda).
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 09.03.2020, 09:11
Dunkelgraf Dunkelgraf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2012
Beiträge: 534
Standard

Hallo,

ich bin mir jetzt nicht mehr ganz sicher, wann die Matrikeln für Mürsbach anfangen, ich denke 1674. Ich habe schon im Diözese-Archiv Würzburg mit den Scans gearbeitet, enthalten sind die Orte Hemmendorf, Lahm, Gleusdorf und Poppendorf. Die Pfarrei kam bei der Neuordnung der bayrischen Bistümer 1816 nach Ebern und somit zur Diözese Würzburg.
Rattelsdorf kann ich mich nicht erinnern, dass dieses in den Büchern enthalten gewesen wäre.

Gruß
Dunkelgraf
__________________
Wer einen Tippfehler findet, darf ihn gern behalten. Viel Spass damit wünscht Dunkelgraf
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:47 Uhr.