Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 11.11.2019, 16:09
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 376
Standard

da habe ich das ja noch richtig gut und muss mich , das ich kurz vorm Ziel mal ein bischen mehr schwize.

Aber es baut doch auf, wenn ich das lese.... ganz so dusselig wie ich meinte, schein ich ja doch nicht zu sein. Wollte aus verzweiflung schon meine Sternchen wieder zurück geben...
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.11.2019, 18:19
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.697
Standard

Zitat:
Zitat von fajo Beitrag anzeigen
... ersten Johann (Lorenz) vorgenommen und war nur noch am lachen... Johann Lerg...
Hallo, ich vermute stark dort steht Johann Lenz?
Lenz ist die bekannte Kurzform von Lorenz.
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.11.2019, 23:43
Benutzerbild von fps
fps fps ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2010
Ort: Lüneburg
Beiträge: 1.315
Standard

Moin,

in diesem Zusammenhang kenne ich fast schon beliebig viele Beispiele. Und mach dir nichts draus, irgendwann gewöhnt man sich daran, dass früher mit Vor- wie Nachnamen recht schlampig umgegangen wurde.

Die Helena ist meistens eine Magdalena - Rufname in beiden Fällen Lena, Leni, etc.
Maria kann genausogut Margaretha oder Magdalena heißen, macht ja auch nix, fängt ja alles mit "Ma" an.
Und wenn mehrere Vornamen da sind, war es einfach Zufall, welcher gerade zum Zuge kam. Sozusagen Gleichberechtigung für alle Namen.
Ich hatte aber auch schon Fälle, wo plötzlich ein ganz neuer Vorname ins Spiel kam. Wahrscheinlich war der dann beim Taufeintrag vergessen worden. Immerhin gab es in diesem Fall dann einen Taufeintrag, es kam auch vor, dass der ganze Taufeintrag vergessen wurde. Das scheinen mir dann recht lustige Taufen gewesen zu sein, wo der Täufling ordentlich begossen wurde.....
Es kam auch vor, dass die Namen der Paten beim Eintrag nicht mehr bekannt waren - oder dass der Vorname des Täuflings nicht eingetragen war. Das war dann später bei Einträgen für Eheschließung und Vaterschaften ganz praktisch, da war man dann in der Wahl des Vornamens, den man eintrug, gar nicht mehr eingeschränkt.

Du siehst, ich habe all das überlebt und sehe es heute spaßig. (Auch wenn mich die Bequemlichkeit der Eintragenden oft die Weiterführung der Ahnenlinie gekostet hat, weil die Eltern bei der Eheschließung nicht angegeben waren....)
__________________
Gruß, fps
Fahndung nach: Riphan/Rheinland (vor 1700); Scheer/Grevenbroich und Umgebung; Bartolain / Bertulin, Nickoleit (und Schreibvarianten), Kammerowski / Kamerowski, Atrott /Atroth, Kawlitzki, Obrikat - alle Ostpreußen, Region Gumbinnen
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.11.2019, 06:45
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 675
Standard

Zitat:
Zitat von fps Beitrag anzeigen
Und wenn mehrere Vornamen da sind, war es einfach Zufall, welcher gerade zum Zuge kam. Sozusagen Gleichberechtigung für alle Namen.
Ich hatte aber auch schon Fälle, wo plötzlich ein ganz neuer Vorname ins Spiel kam.
Moin
Kenne ich auch, aber anders! Ich habe mindestens 30 Sterbeeinträge kurz vor Einführung der Standesämter, die hinsichtlich der Vornamen und auch der Berechnung auf die Taufeinträge angepaßt wurden, wo die jeweiligen Personen entweder als Kleinkinder verstarben oder anderweitig verheiratet waren. Teile der Vornamen oder auch alle waren eindeutig falsch!
Mithin Fehler eines Pfarrers, der mit Ahnenforschung nichts am Hut hatte und vermutlich auch nicht die Zeit hatte stundenlang nach den richtigen Einträgen in einem teilweise schlampig geführten Kirchenbuch zu suchen. Meistens blieb er, wohl wegen der Angabe der Eltern beim Tod, zumindest in der gleichen Familie, wählte aber eben ein Kind aus welches verstorben war und demzufolge auch nicht konfirmiert wurde. Es gibt aber auch krasse Fehler die auf Unkenntnis der Alias-Namen beruhen.
Eigentlich sollte doch die Mehr-Vornamen-Vergabe eindeutige Zuordnungen in den Kirchenbüchern bei Erbstreitigkeiten ermöglichen, aber in dem mir vorliegenden Kirchenbuch führte es eher zum Kuddelmuddel.
Überspitzt, der Pfarrer hätte die ihm vorliegenden Daten genauer überprüfen müssen und nicht dem >amerikanischen Stammbaum< vertrauen dürfen.
LG Malte
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 12.11.2019, 06:52
fajo fajo ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 08.10.2018
Ort: Flensburg
Beiträge: 376
Standard

Da ich die ganze Zeit hier Zucker mit meine Ahnen hatte, hat mich das natürlich erstmal völlig verunsichert. -
... nun fällt auch noch der Server aus... jetzt bekomm ich aber für alt und neu

Geändert von fajo (12.11.2019 um 06:57 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:18 Uhr.