Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Heraldik und Wappenkunde
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 23.10.2016, 19:16
Ingerika Ingerika ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.07.2008
Beiträge: 134
Standard erdichtetes Wappen, wann ist so etwas entstanden?

Liebe Heraldiker, manche in meiner Familie glauben, wir hätten ein Wappen, aber das, was da weitervererbt wird, ist natürlich gar kein Wappen, sondern wurde wahrscheinlich von irgendeinem Vorfahren bei jemandem in Auftrag gegeben oder einfach nur gemalt, denn es hat kaum Ähnlichkeit mit einem Wappen. Mein Großvater oder Urgroßvater können es nicht gewesen sein.
Deshalb meine Frage an euch: Weiß jemand, wann so etwas (siehe beigefügtes Bild) entstanden sein könnte? Dann kann ich vielleicht abschätzen, welcher meiner Vorfahren dafür verantwortlich ist.
Danke! Inge
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Wappen verkleinert 2.jpg (244,7 KB, 84x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.10.2016, 20:15
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Beiträge: 431
Standard

Hallo,

wenn mit F III Kaiser Friedrich III. gemeint ist war's im Jahr 1888 da dieser in diesem Jahr zum Kaiser gekrönt wurde und 99 Tage später starb. Festlegen will ich mich damit aber nicht.
__________________
Beste Grüsse
Gerd
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.10.2016, 20:22
Ingerika Ingerika ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.07.2008
Beiträge: 134
Standard

Hallo Gerd, auf so etwas wäre ich im Leben nicht gekommen! Danke! Das wäre durchaus möglich. Gruß, Inge
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.10.2016, 20:45
Benutzerbild von Hracholusky
Hracholusky Hracholusky ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2016
Beiträge: 431
Standard

Hallo Inge,

um noch was zum Wappen zu sagen. Es hat alles was zu einem solchen gehört. Es ist etwas farbenfroh und den Pelikan in der eingebogenen Spitze hätte man besser plazieren können damit der Flügel nicht so abgeschnitten wird. Alles in Allem würde ich es trotzdem in der Familie weiter führen da es zu deren Geschichte gehört. Man könnte es ja auch neu zeichnen lassen.
__________________
Beste Grüsse
Gerd
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.10.2016, 21:03
Ingerika Ingerika ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.07.2008
Beiträge: 134
Standard

Hallo Gerd, als ich vor ein paar Jahren völlig unwissend dieses Wappen hier reingestellt und um Auskunft gebeten habe, hat man sich quasi totgelacht und erklärt, dies sei kein Wappen. Deshalb hatte ich es lange Zeit beiseite gelegt. Danke für deine aufmunternden Worte!
Gruß, Inge
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.10.2016, 22:25
Benutzerbild von Omarosa
Omarosa Omarosa ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.03.2012
Ort: Hessen
Beiträge: 659
Standard

Hallo
Also ich würde es behalten. Sieht farbenfroh aus und irgendwie hat es was ,.....

Ich selbst hab mal nach einem gesucht und mir wurde ein Bild davon gesendet und wollte wissen was es zu bedeuten hat und so. Dann wurde aufgefordert es zu vernichten weil es gefälscht war.
Die Leute haben es immer noch
Solange es nicht ausgewiesen wird als echt und als Original hingestellt, Ist es furzpiepeegal
__________________
Es Grüßt Omarosa
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.10.2016, 22:52
Ingerika Ingerika ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.07.2008
Beiträge: 134
Standard

Das freut mich! Danke!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.10.2016, 23:59
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.495
Standard

Hallo Ingerika,

lies mal das hier: Wappenschwindel, Wappenhandel

Zitat:
Zitat von Hracholusky Beitrag anzeigen
Alles in Allem würde ich es trotzdem in der Familie weiter führen da es zu deren Geschichte gehört.
Das Wappen weiterführen kannst Du es allerdings nur, wenn es tatsächlich mal in eine Wappenrolle eingetragen worden wäre und korrekt an euch weitervererbt wäre.
Das Bild kannst Du natürlich zusammen mit der Geschichte weitervererben
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.10.2016, 00:05
Benutzerbild von Rolf Stichling
Rolf Stichling Rolf Stichling ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2011
Ort: seit 1994 im Westerwald
Beiträge: 791
Cool Einspruch Euer Ehren!

Zitat:
Zitat von Xtine Beitrag anzeigen
Das Wappen weiterführen kannst Du es allerdings nur, wenn es tatsächlich mal in eine Wappenrolle eingetragen worden wäre und korrekt an euch weitervererbt wäre.
Die Eintragung in eine Wappenrolle ist keinesfalls Voraussetzung dafür, daß man ein Wappen führen darf. Die Eintragung dient nur dazu, die eigene Wappenführung bekannt zu machen und gegebenenfalls nachzuweisen, daß man dieses Wappen schon führt, falls jemand anders das gleiche Wappen annehmen wollte.
Viele Familien führen Wappen, die nicht in einer Wappenrolle eingetragen sind. Und das ist völlig in Ordnung.
__________________
Herzliche Grüße und viel Erfolg bei der Suche nach den Ahnen.

Rolf Stichling

PS. Ich suche die Herkunft von

Tobias Stichling. Er erhielt als Gürtlermeister 1697 in Weimar das Bürgerrecht und stammt dem Bürgerbuch nach aus Erfurt.
In Erfurt gibt es aber so viele Stichlinge! Von welchem Zweig der Stichlinge in Erfurt mag mein Tobias abstammen?
1688 hat er seine Lehre als Gürtler in Erfurt beim Gürtlermeister Hucke begonnen. Jetzt suche ich die Eltern von Tobias.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.10.2016, 00:25
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.495
Standard

Zitat:
Zitat von Rolf Stichling Beitrag anzeigen
Einspruch Euer Ehren!


Na, aber irgendwo muß das Ding doch registriert sein? Oder nicht? Wie soll man denn sonst wissen, daß dies das Wappen der Familie XY ist oder nicht schon von YZ genutzt wird?

Zumindest müßte Ingerika aber doch mal abklären, ob es a) heraldisch korrekt ist und b) nicht doch schon von jemandem anderen beansprucht wird.

Liebe Grüße
Xtine, die sich jetzt mal ein Wappen leiht
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:16 Uhr.