Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Software und Technik > Genealogie-Programme
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 28.09.2019, 09:59
sigrungaerber sigrungaerber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 206
Standard

Zitat:
Zitat von nix Beitrag anzeigen
Ich hab sowas schon mal mit Familienbuch gemacht. Der splittet die zwar in max. 508 (?) cm große Teile auf, die aber nahtlos zusammen passen. Allerdings dauert das bei der Größe schon mal etwas länger. Deshalb mach ich da inzwischen nicht mehr als um die 10 Generationen mehr mit. Aber einen Test wäre es vielleicht wert.
Ich Klinke mich einmal ins Thema, da ich genau das heute fragen wollte! Wo kann man vernünftig drucken

Darf ich fragen, wie groß der Stammbaum mit den 10 Generationen sein wird?
Das wäre nämlich meine Größe, mehr wird es auch nicht geben, da die Gegend hier im 30-jährigen Krieg nahezu zerstört wurde
Bei MyHeritage werden auch doppelte Familien (ahnenschwund) ausgeblendet, was mir nicht zusagt.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.09.2019, 10:54
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.425
Standard

Zitat:
Zitat von sigrungaerber Beitrag anzeigen
Wo kann man vernünftig drucken

Guten Morgen,
wo? Beim CopyShop um die Ecke fragen, ob Sie pdf drucken auf einem CAD Drucker. Meist haben Sie Canon oder Epson Großdrucker und können je nach Gerät 0,914 bis 1,524 Meter "hoch" drucken.

In dieser Breite wären die Generationen aubzubilden.
In der Länge des Papieres geht es bis 30,50,100 Meter lang, das wäre dann die Breite des Stammbaumes also viele Geschwister.
Hab meinen 1,118m Breite mit 15 Meter Breite für 20€ bekommen beim CopyShop um die Ecke.



Hoffe hab´s verständlich erklärt ;-)
Programm wie schon berichtet, Stammbaumdrucker.


Gruß
__________________
Dauersuche:

1) Frau ?? verwitwerte Wiechert, zwischen 1845 und 1852 neu verheiratete Springer, wohnhaft 1852 in Leysuhnen/Leisuhn
2) Geselle, geboren ca 1802, Schäfer in/aus Kiewitz bei Schwerin a.d. Warthe und seine Frau Henkel

Geändert von OliverS (28.09.2019 um 10:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.09.2019, 13:40
sigrungaerber sigrungaerber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 206
Standard

Zitat:
Zitat von OliverS Beitrag anzeigen


Hoffe hab´s verständlich erklärt ;-)
Programm wie schon berichtet, Stammbaumdrucker.


Gruß
guten Morgen,
ja hast du

mir gehts eigentlich um den Stammbaum eines Ahnen,
aber hauptsächlich um die Ahnentafel meiner Großmutter die ich bis teilweise 1528 zurückblicken kann.
weißt du, mit welcher Größe ich bei ca 10 Generationen rechnen muss, als nur die direkten Vorfahren, so dass man das alles noch lesen kann

meinen letzten großen Ausdruck hab ich mit 14 gesehen, und das ist bereits ein paar Tage her ;-)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.09.2019, 16:38
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.425
Standard

Hab das Programm leider aktuell nicht und kann nicht nachsehen. Im Programm wird dir angezeigt wie groß das pdf ist in Meter.


Aber ich musste mal einen zweiten machen, den haben wir geteilt in der Höhe da ich bis 14 fach Urgroßvater in 1402 komme. Ging nicht auf 1,524 daher habe ich den geteilt auf 2x 1,118 also da wirst etwa hinkommen.
__________________
Dauersuche:

1) Frau ?? verwitwerte Wiechert, zwischen 1845 und 1852 neu verheiratete Springer, wohnhaft 1852 in Leysuhnen/Leisuhn
2) Geselle, geboren ca 1802, Schäfer in/aus Kiewitz bei Schwerin a.d. Warthe und seine Frau Henkel
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28.09.2019, 17:26
nix nix ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 21.06.2018
Beiträge: 23
Standard

Ich hab das gerade mal mit 10 Generationen getestet. Das gibt 8 Bögen à 3,20 x 65 cm (die Höhe dann, wenn die Bilder mit gedruckt werden sollen). Also insgesamt 25,6 m breit. Das liegt daran, das Familienbuch nicht den Platz von nicht vorhandenen Vorfahren zusammen schiebt. Da wird immer überall das Kästchen für die Vorfahren dargestellt, auch wenn die entsprechende Person noch nicht gefunden wurde. Sieht in der Ansicht zwar sehr sauber und übersichtlich aus. Macht das Ganze aber auch ziemlich breit.


Ich geh mit meinen Ausdrucken auch zum Copy-Shop. Die machen das in Tintenstrahldruck, was nicht ganz so sauber aussieht, das erkennt man aber nur ganz aus der Nähe. Wichtig ist, das die Endlosdrucke machen können. Viele Plotter (vor allem Stiftplotter) können wirklich nur bis DIN A 0 drucken, und dann wird nur die Mitte gedruckt, was links und rechts zu breit ist wird weg gelassen.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 28.09.2019, 19:01
sigrungaerber sigrungaerber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 206
Standard

Zitat:
Zitat von nix Beitrag anzeigen
Ich hab das gerade mal mit 10 Generationen getestet. Das gibt 8 Bögen à 3,20 x 65 cm (die Höhe dann, wenn die Bilder mit gedruckt werden sollen). Also insgesamt 25,6 m breit. Das liegt daran, das Familienbuch nicht den Platz von nicht vorhandenen Vorfahren zusammen schiebt. Da wird immer überall das Kästchen für die Vorfahren dargestellt, auch wenn die entsprechende Person noch nicht gefunden wurde. Sieht in der Ansicht zwar sehr sauber und übersichtlich aus. Macht das Ganze aber auch ziemlich breit.


Ich geh mit meinen Ausdrucken auch zum Copy-Shop. Die machen das in Tintenstrahldruck, was nicht ganz so sauber aussieht, das erkennt man aber nur ganz aus der Nähe. Wichtig ist, das die Endlosdrucke machen können. Viele Plotter (vor allem Stiftplotter) können wirklich nur bis DIN A 0 drucken, und dann wird nur die Mitte gedruckt, was links und rechts zu breit ist wird weg gelassen.
danke schön - Bilder hab ich nicht, bzw ich möchte tatsächlich nur die Namen und Daten drucken - ich muss mal überlegen, wie ich das handhabe..
bei myheritage wird der Ahnenschwund nicht angezeigt und das stört mich - dafür gibt es keine Platzhalter für nicht genannte Ahnen. Man kann auch über die drucken, aber ich bin mir bei der Qualität und Lesbarkeit nicht sicher und möchte kein Geld umsonst rausschleudern.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 28.09.2019, 22:25
OliverS OliverS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2014
Ort: Süddeutschland
Beiträge: 2.425
Standard

Zitat:
Zitat von nix Beitrag anzeigen
Ich geh mit meinen Ausdrucken auch zum Copy-Shop. Die machen das in Tintenstrahldruck, was nicht ganz so sauber aussieht, das erkennt man aber nur ganz aus der Nähe. Wichtig ist, das die Endlosdrucke machen können. Viele Plotter (vor allem Stiftplotter) können wirklich nur bis DIN A 0 drucken, und dann wird nur die Mitte gedruckt, was links und rechts zu breit ist wird weg gelassen.

Ohje, dann nehmen sie das falsche Papier! Tintenstrahl franst nicht! Sorry aber ich arbeite in dem Bereich.

Nur auf billigsten Papier ohne Beschichtung, also 80/90g Papier und/oder zu viel Tinte....egal, jedenfalls ist das nicht generell

Stiftplotter?? Die stehen seit mindestens 15 Jahren im Museum, oder läuft noch einer?
__________________
Dauersuche:

1) Frau ?? verwitwerte Wiechert, zwischen 1845 und 1852 neu verheiratete Springer, wohnhaft 1852 in Leysuhnen/Leisuhn
2) Geselle, geboren ca 1802, Schäfer in/aus Kiewitz bei Schwerin a.d. Warthe und seine Frau Henkel

Geändert von OliverS (28.09.2019 um 22:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 30.09.2019, 13:48
1975reinhard 1975reinhard ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2008
Beiträge: 247
Standard

Zitat:
Zitat von sigrungaerber Beitrag anzeigen
[...]
weißt du, mit welcher Größe ich bei ca 10 Generationen rechnen muss, als nur die direkten Vorfahren, so dass man das alles noch lesen kann
[...]
Hallo Sigrun,

wenn du von einer Ausgangsperson zehn Generationen zurückgehst, hast du in der zehnten Vorfahrengeneration 1.024 Personen.
Entscheidend ist jetzt, wie breit die Kästchen sein sollen, in die du die Daten schreibst. Die Breite ist abhängig von
- der Schriftgröße
- der Länge des längsten Namens in der Ahnentafel
- ob du Vornamen und Nachnamen in eine Zeile schreibst.
Zusätzlich beeinflusst der Platz zwischen den Kästchen die Breite der Ahnentafel.

Nehmen wir ein Kästchenbreite von 3,5 cm und einen Abstand von 0,5 cm zwischen den Kästchen an; dann kommst du auf fast 41 m.

Eine platzsparendere Alternative wäre, die Kästchen der oberen Reihen um 90° zu drehen. Da kommt man wahrscheinlich mit 2cm pro Kästchen aus. Es stellt sich allerdings die Frage, ob das Programm das kann.

Viele Grüße
Reinhard
__________________
Forschungsgebiete:

waldviertel-genealogie.jimdo.com/
  • NÖ (Waldviertel): Region Gmünd, Weitra, Schrems, Döllersheim
suedmaehren-genealogie.jimdo.com/
  • Südmähren: Gebiet um Joslowitz
traunviertel-genealogie.jimdo.com/
  • OÖ: Traunseeregion, Ampflwang, Ottnang,...
http://sudeten-genealogie.jimdo.com/
  • Böhmen: Beneschau (bei Prag), Königgrätz, Nechanitz
  • Schlesien: Gebiet um Wigstadtl
  • (Süd-)Mähren: Lispitz

Geändert von 1975reinhard (30.09.2019 um 13:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 01.10.2019, 15:35
Benutzerbild von Karla Hari
Karla Hari Karla Hari ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2014
Beiträge: 4.589
Standard

Zitat:
Zitat von 1975reinhard Beitrag anzeigen
wenn du von einer Ausgangsperson zehn Generationen zurückgehst, hast du in der zehnten Vorfahrengeneration 1.024 Personen.
nö, meistens eben nicht.
1. findest du meisten nicht alle Vorfahren
2. haben viele ja eine oder mehr uneheliche Geburten ohne Angabe des Vaters dabei
3. gibt es noch Ahnenschwund (wenn irgendwelche Vorfahren verwandt sind, gibt es ab da gleiche Vorfahrenäste)


gute Programme schieben die Zweige dann so hin, dass möglichst wenig Breite entsteht, der Platz also optimal genutzt wird.
Es hängt also von der Anzahl der gefundenen Personen ab.
__________________
Lebe lang und in Frieden
KarlaHari
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 23.10.2019, 19:09
hexe hexe ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2006
Beiträge: 40
Standard

Hallo,
ich speichere dieses "überdimensionales" dann als jpg und drucke es als Poster aus. Dafür gibt es auch kostenlose Programme. Mein Aktueller Stammbaum umfasst 17 DIN A4 Seiten nebeneinandergeklebt ;(
__________________
auf der Suche nach folgenden FN:
Apitz, Dorr, Schönemann, Flach, Flügge, Franz, Geseritz, Gold, Golke, Grafe, Hikel, Körtge, Langwagen, Mark, Meissner, Meyer, Müller, Ratzer, Remus, Rittgerott, Rzonca, Schartau, Schmidt, Schuchard, Schulze, Seidel, Waesenberg
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:22 Uhr.