#21  
Alt 20.10.2019, 18:21
Benutzerbild von Svenja
Svenja Svenja ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2007
Ort: Kanton Luzern, Schweiz
Beiträge: 2.767
Standard

Zitat:
Zitat von LisiS Beitrag anzeigen
Kann es sein, dass die junge Frau in der offensichtlichen Schwesterntracht erst um die 14 bis max. 15 Jahre alt ist?
Viel älter kann die nämlich laut Geburtsdatum 1885 nicht sein!
Die anderen 2 Schwestern (die ältere und die jüngere) haben beide geheiratet. Nur von ihr hab ich keine Hochzeitsdaten. Was notfalls auch nix heisst.
Genau, denn es gab auch Diakonissinnen, die später doch geheiratet haben, zum Beispiel die Mutter von Sophie Scholl (das war jedoch 20 Jahre später).

Gruss
Svenja
__________________
Meine Website über meine Vorfahren inkl. Linkliste: http://iten-genealogie.jimdo.com/

Interessengemeinschaft Oberbayern http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=38

Interessengemeinschat Unterfranken http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=37

Interessengemeinschaft Sudetendeutsche http://forum.ahnenforschung.net/group.php?groupid=73
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 20.10.2019, 18:36
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 378
Standard

Zitat:
Zitat von assi.d Beitrag anzeigen
Hä? Bin ich blind? Das ist das hässlichste Kind, was ich jemals gesehen habe.

Gruss
Astrid
noooooo - das is aber auch hart...
das kind schaut eindeutig erschrocken drein und hat meiner meinung nach die augen nicht ganz auf/zu.
das ergibt halt nicht so vorteilhafte gesichtszüge.

lachen war halt noch nicht erwünscht auf den bildern von damals - da war noch das ernste gesicht das überwiegende.
schau dir mal andere familienbilder aus der zeit an - die kinder schauen meistens bissi verzweifelt oder erstaunt/sehr ernst. macht meiner meinung aus keinem kleinkind ein süsses etwas, weil das nicht zu "kind" passt.
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 20.10.2019, 18:38
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 378
Standard

Zitat:
Zitat von Svenja Beitrag anzeigen
Genau, denn es gab auch Diakonissinnen, die später doch geheiratet haben, zum Beispiel die Mutter von Sophie Scholl (das war jedoch 20 Jahre später).

Gruss
Svenja

Ahja! Das wusste ich auch nicht! Danke!
Dann kann das durchaus auch die ältere Schwester sein. *hm*
Machts nur wieder nicht einfacher, das Rätsel zu lösen.
__________________
Liebe Grüße
Lisi
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 20.10.2019, 19:45
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.509
Standard

Zitat:
Zitat von assi.d Beitrag anzeigen
Hä? Bin ich blind? Das ist das hässlichste Kind, was ich jemals gesehen habe.
Bäh, bäh, die Tante hat mich nicht liep.

Ich bin nicht hässlich, nur sehr konzentriert.
Alle gucken so, ich will auch nicht durch lächeln aus der Reihe tanzen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg ca. 1895.jpg (43,7 KB, 17x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 20.10.2019, 19:59
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 712
Standard

Zitat:
Zitat von LisiS Beitrag anzeigen
Nach der Befragung von Tante Google, muss ich dir zustimmen, das mit der Diakonissen-Tracht um 1900 passt sehr gut! Danke für den Einwurf! Da wär ich von selber nie drauf gekommen!
Die kannte ich auch noch nicht. Damit scheidet die Diakonissin natürlich als Mutter aus.

Zitat:
Zitat von LisiS Beitrag anzeigen
OHA! Erst mal sorry, ich hab euch einen Tippfehler mit eingeschmuggelt, 1895 ist der letzte Sohn geboren nicht 1885! Damit müsste dann das Foto, wenn ihr meint, der ist 8 - 10 Jahre alt, schon nach 1900 bis kurz vor dem Tod der Mutter entstanden sein!? Danke mal für eure Alterseinschätzungen!
Ja. Ich würde nicht 1905 sagen, sondern eher so 1903 rum, aber generell passt auch kurz nach 1900 zur Kleidung. Da aber noch sehr wenig der sich in der Zeit entwickelnden S-Linie in Schnitt und Verzierung der Oberteilen der Damen zu erkennen ist, würde ich 1905 schon (fast) für zu spät halten.

Zitat:
Zitat von LisiS Beitrag anzeigen
Aber wir sind uns einig, dass der jüngste Sohn der am Boden sitzende ist und nicht der in der Mitte stehende?
Schon aufgrund der Kleidung, ja. Der stehende Junge trägt ja schon Anzug wie die Erwachsenen.

Zitat:
Zitat von LisiS Beitrag anzeigen
Blöderweise seh ich bei allen irgendwo eine Ähnlichkeit mit den Eltern
Mir geht's ebenso. Aber man will ja auch die Ähnlichkeiten sehen und dann findet man eigentlich auch immer welche. Was nicht unbedingt was heißt. Zumal Ähnlichkeit ja über die Kernfamilie hinausgeht und manchmal auch einfach zufällig besteht (meine beste Freundin und ich wurden schon oft für Schwestern gehalten, dabei sind wir ganz und gar nicht blutsverwandt).

Zitat:
Zitat von LisiS Beitrag anzeigen
Ja, wenn ich rausbekommen könnt, wann der Geburtstag des kleinen Kindes war, dann wär alles klar. Aber davor steht immer noch das Fehlen der Daten, wann der älteste Sohn geheiratet hat und wen. Ich hab jetzt was gefunden, dass der erst 1921 herum geheiratet hat. Leider ohne Angabe, ob er davor schon verwittwet war oder Kinder hatte. Mehr geben Ancestry und meine anderen Quellen nicht her.

Vom 2. Sohn weiss ich die Daten, passt aber gar nicht, war nach dem Tod der Mutter dessen Hochzeit und sein 1. Kind. Der 3. Sohn ist ledig und mit 35 Jahren im 1. WK gefallen. Dann sind 3 Töchter geboren und die restlichen 2 Söhne sind dann schon zu jung um Vater zu sein , ebenso die jüngste Tochter. Nachdem 1 Frau "zuviel" ist auf dem Bild muss wohl der älteste Sohn der Vater und Ehemann sein und zu dem kleinen Kind gehören. So meine Schlußfolgerung.
Da die Daten ja alle schon aus der Sperrfrist raus sind, würde ich mal beim dem zuständigen Archiv nachfragen, wenn es online nicht weiter geht. Den Suchzeitraum kann man ja schön auf wenige Jahre eingrenzen, da dürfte das nicht allzu teuer sein.
Ich hab gerade gesehen, dass bei Ancestry die standesamtl. Geburten des von dir genannten Gebiets bis einschließlich 1903 gehen. Und wenn da die Geburt des Enkelkindes nicht zu finden ist, kann es ja nur noch 1904 geboren worden sein (oder ganz wo anders bzw. unter einem anderen Namen für den Fall, dass es unehelich zur Welt kam). Dann wäre die Datierung des Fotos natürlich ganz knapp vor dem Tod der Mutter 1905.

Und nach deinem anderen Post aus dem die Namen hervorgehen, kann ich jetzt bei Ancestry mitsuchen. Das hier müsste die erste Heirat des ältesten Sohnes sein, am 21.2.1903. Dazu passt die Geburt des ersten Kindes Anfang 1904.

LG,
Antje
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 20.10.2019, 20:56
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 378
Standard

@ Antje
*seufz* die alte Geschichte, wenn ich mal nicht nach "Morgan" suche, dann stehen die unter Morgan drin statt Morjan.

DANKE! Das ist auf jeden Fall die Hochzeit des ältesten Sohnes! Zeitlich passts, die Eltern passen und das schaut echt gut aus!

Ich ergänz mal die Daten zur Familie die ich hab:
Vater:
Gerhard Morjan * 22.10.1845 Bell Odenkirchen - † 13.08.1918 Odenkirchen

Mutter:
Johanna Sophie Morjan (geb. Otten) * 29.05.1852 Odenkirchen - † 05.07.1905 Odenkirchen
∞ 25.11.1875 Odenkirchen

Kinder:
August Morjan * 20.08.1876 † 1950 - ∞ 21.02.1903 mit Friederike Wilhelmine Maria Simenus
Karl Morjan * 02.01.1878 † 1950 - verheiratet

Heinrich Morjan * 15.12.1879 ⚔ 24.09.1915
Sofia Morjan * 15.12.1881 - verheiratet

Helene Morjan* 28.10.1885 † ca. 1941
Anna Morjan * 20.01.1887 - verheiratet

Johanna Morjan * 21.11.1889 † 05.07.1971 - verheiratet
Emil Morjan * 01.03.1891 ⚔ 29.07.1917
Otto Morjan * 19.02.1895
__________________
Liebe Grüße
Lisi

Geändert von LisiS (21.10.2019 um 17:32 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 20.10.2019, 22:56
Benutzerbild von LisiS
LisiS LisiS ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.05.2018
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 378
Standard

So, jetzt bin ich endgültig verwirrt!

Nach langem suchen in Ancestry hab ich jetzt einen SOHN!!! (Gerhard August - nach dem Großvater und Vater benannt, weil das 1. Enkelkind) von August und Friederike Wilhelmine Maria Morjan gefunden, der 2 Monate nach ihrer Hochzeit am 20.04.1903 geboren wurde. Einen weiteren Sohn hab ich mit der Geburt am 08.05.1905 gefunden.

Kann das bitte auf dem Bild ein 1 Jahr alter Sohn mit seinem Taufkleid sein??? Muss ja fast!?
Oder warum hätte man einem Buben ein Kleid angezogen?
Aufgrund der Tatsache, dass die junge Frau ganz links (und erkennbar auch keine andere!?) nicht schwanger aussieht, nehm ich an, dass das Bild um Mitte/Ende 1904 gemacht wurde.

Was meint ihr?
__________________
Liebe Grüße
Lisi

Geändert von LisiS (20.10.2019 um 23:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 20.10.2019, 23:20
Benutzerbild von AKocur
AKocur AKocur ist gerade online weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.05.2017
Ort: Aachen
Beiträge: 712
Standard

Hallo Lisi,

das muss kein Taufkleid sein. Kleinkinderkleidung in der Zeit war unisex, sowohl Mädchen als auch Jungs wurden Kleidchen angezogen. Ich hänge mal ein Bild meines Uropas (*Sep 1902) als Beweis an.

Mitte/Ende 1904 klingt als Datierung sehr passend.

LG,
Antje
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg opa-fritz-ca1903.jpg (72,3 KB, 15x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 21.10.2019, 10:08
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.509
Standard

Moin,


ich kann Antjes Antwort bestätigen.
Auf dem Bild in # 24 mit den ernst blickenden Kindern ist links ein kleiner Junge mit Kleidchen auf dem Schoß der Mutter.


Mich hatte schon der Haarschnitt auf dem Foto von Lisi gewundert. Die Haare der Mädchen wurden nicht so kurz geschnitten.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 21.10.2019, 10:44
Benutzerbild von Bergkellner
Bergkellner Bergkellner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.09.2017
Ort: nicht mehr ganz so nah an Butjadingen
Beiträge: 1.199
Standard

Zitat:
Zitat von Verano Beitrag anzeigen
Moin,


ich kann Antjes Antwort bestätigen.
Auf dem Bild in # 24 mit den ernst blickenden Kindern ist links ein kleiner Junge mit Kleidchen auf dem Schoß der Mutter.


Mich hatte schon der Haarschnitt auf dem Foto von Lisi gewundert. Die Haare der Mädchen wurden nicht so kurz geschnitten.
Kann ich nur bestätigen, das war z.T. bis in die 20er Jahre noch so.
Hier ein entzückendes Beispiel, ein Cousin meines Vaters.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20er Jahre Kleinkindporträt.jpg (242,2 KB, 11x aufgerufen)
__________________
Wer lesen kann, ist besser dran!(Andreas' Opa Fred)
Nierngstwuh giehts so zu wie uff dar Walt!(Claudias Uroma Anna)

Suchen immer:
Loewe - Steinau an der Oder/Schlesien(vor 1850)
Heine - Glogau/Schlesien(vor 1850)
Hollenstein - Bleiwäsche/Westfalen(vor 1710)
Ulich - Neukirchen b. Stollberg(um 1710)
Rothbart - Kröslin/Pommern(um 1740)
Mädtke - Grambin und Umgebung/Vorpommern(vor 1840)
Buden/Budin - Wriezen u.U./Brandenburg(um 1700)
Kellner/Gevers - Hannover Stadt u.U.(um 1700)


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:22 Uhr.