#1  
Alt 22.01.2021, 10:53
wadi1962 wadi1962 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.10.2006
Beiträge: 212
Standard Reihenfolge der Vornamen wichtig?

Guten Tag an das Forum

Immer wieder habe ich das Problem, bei der späteren Zuordnung einer Person mit mehreren Vornamen die gesuchte Person auch wiederzufinden.

Beispiel: Magd. Sophia Elisabeth Harloff

So steht sie im Heiratseintrag. In den Taufeinträgen kann ich mir jetzt sowohl eine Magdalena oder Sophia oder Elisabeth aussuchen (aber immer nur mit einem Vornamen).

Jedenfalls habe ich meine Magd. Sofia Elisabeth Harloff um 1750 in Zittow/Mecklenburg nicht gefunden.

Welches ist eigentlich der "Hauptname/Rufname" bei mehreren Vornamen grundsätzlich? Immer der erste Vorname?
Gibt es regionale oder zeitliche Unterschiede, was die Wertigkeit der Reihenfolge bei den Vornamen angeht?

Gruß

Dirk
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.01.2021, 11:12
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 2.689
Standard

Hallo Dirk,

ich habe bei meinen Vorfahren (ausnahmslos Protrstanten, fast alles Norddeutsche) bisher keine Regel erkennen können, außer das Hans oder Johann bei Männerdoppelvornamen eher selten der Rufname ist, auch wenn er stets an erster Stelle steht. Ansonsten ist alles möglich, sogar ein Rufname, auf den das Kind gar nicht getauft wurde. Oder der beständige Wechsel der Vornamen in den verschiedenen Einträgen.

Viele Grüße
consanguineus
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Anton BLANKE, Halbspänner in Kl. Rhüden, * um 1750

Joh. Andr. MAASBERG, Bürger und Windmüller in Peine, * um 1730
Daniel KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * err. 1729
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.01.2021, 11:14
wadi1962 wadi1962 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.10.2006
Beiträge: 212
Standard

Zitat:
Zitat von consanguineus Beitrag anzeigen
Hallo Dirk,

ich habe bei meinen Vorfahren (ausnahmslos Protrstanten, fast alles Norddeutsche) bisher keine Regel erkennen können, außer das Hans oder Johann bei Männerdoppelvornamen eher selten der Rufname ist, auch wenn er stets an erster Stelle steht. Ansonsten ist alles möglich, sogar ein Rufname, auf den das Kind gar nicht getauft wurde. Oder der beständige Wechsel der Vornamen in den verschiedenen Einträgen.

Viele Grüße
consanguineus
Oh je, dann ist ja alles möglich. Das erleichtert natürlich nicht die Suche.

Danke und Gruß

Dirk
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.01.2021, 11:21
Benutzerbild von Horst von Linie 1
Horst von Linie 1 Horst von Linie 1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.09.2017
Beiträge: 10.174
Standard Reihenfolge der Vornamen

Guten Tag,
in Niederschlesien waren in der Zeit von ca. 1855 bis 1930 drei Vornamen Standard und meist (in gefühlt 80% der Fälle) der dritte Vorname der Rufname:
Johann Christian AUGUST
Johanne Auguste PAULINE
Auguste Ernestine BERTHA
Paul Otto RICHARD

Berta Klara HILDEGARD

Karl Werner GERHARD.


Alle fünf Geschwister meiner Mutter hatten drei Vornamen. Für meine Mutter, die jüngste, blieben nur noch zwei.
In Kriegszeiten (1939-1945) waren es tatsächlich meist nur noch zwei Vornamen und drei eher schon die Ausnahme.
__________________
Falls im Eifer des Gefechts die Anrede mal wieder vergessen gegangen sein sollte, wird sie hiermit mit dem Ausdruck allergrößten Bedauerns in folgender Art und Weise nachgeholt:
Guten Morgen/Mittag/Tag/Abend. Grüß Gott! Servus.
Gude. Tach. Juten Tach. Hi. Hallo.

Und zum Schluss:
Freundliche Grüße.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.01.2021, 14:44
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 9.719
Standard

Hallo Dirk,
dann musst Du die Sterbeeinträge mit Altersangabe zu diesen Frauen finden.
__________________
Viele Grüße
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.01.2021, 17:04
Julchen53 Julchen53 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2015
Ort: Schwarzwald
Beiträge: 353
Standard

Vielleicht wurde die Magdalena zur Helena?

Die Tendenz bei meinen Leuten (Westfalen und Rheinland, evangelisch und katholisch) geht in Richtung dritter Vornamen.

LG
Jutta
__________________
-----------------------------------------------
Suche alles zum Familiennamen Hündchen / Hündgen (Rheinland)

Stauch und Ponsold (Kreis Sonneberg)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.01.2021, 08:49
Malte55 Malte55 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.08.2017
Beiträge: 1.294
Standard

Moin,
wenn bei der Heirat die Vornamen >Magdalena Sophia Elisabeth< genannt sind, dann paßt dazu sehr wahrscheinlich auch keine Taufe einer einzelnen dieses Namens. Umgedreht wird eher ein Schuh draus, 3 Vornamen bei Taufe und dann 3 oder mehrere Heiratskandidaten mit je einen Vornamen.

Ich weiß nicht wie groß Zittow damals war, aber halte ich für diese Zeit 3 Vornamen eher für eine Herkunft aus größeren Orten. Deiner Beschreibung nach scheinen ja vorwiegend einnamige Taufen im KB vorgelegen haben. Ausreißer kann es natürlich trotzdem geben.

Eine Herkunftsangabe bei Heiraten zeigt in aller Regel den letzten Wohnort des Vaters, also kann der Geburtsort auch ein anderer sein, bitte beachten! Selbst solche Zusätze wie >gebürtig< müssen nicht richtig sein.
LG Malte
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:33 Uhr.