#1  
Alt 21.04.2021, 21:33
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 709
Frage Erfahrungen mit Vormundschaftsakten in Leipzig um 1860?

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1861-66
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Leipzig
Konfession der gesuchten Person(en): ev
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): FamilySearch
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): StA Lpz, Staatsarchiv Leipzig


Hallo Leute,


hat jemand von euch Erfahrung mit Vormundschaftsakten in Leipzig um 1860?

Ich habe bereits erfolglos, dass Staatsarchiv Leipzig sowie das Stadtarchiv Leipzig angeschrieben.

Erfolglos heißt, dass das erste Archiv zurückschrieb, dass die Namen der Kinder in den Gerichtsbeständen nicht aufträten und es keine Register für diese Zeit gäbe. Das zweite Archiv gab an, wenn ich mich recht erinnere, dass die Leipziger Vormundschaftsstube nur bitte in die 1830iger existierte.

Ich habe konkret folgenden Fall: eine Magdalene Sophie Neumann (* 09.08.1842 Leipzig, + 16.07.1914 ebenda) hatte drei Kinder, die alle unehelich geboren wurden:
*
- Gotthard Theodor Neumann (* 03.03.1861 Leipzig, + 22.12.1916 ebd.)
*
- Wilhelm Eduard Neumann (* 12.10.1864 Lpz., + 08.12.1864 ebd.)
*
- Magdalena Sophia Neumann (* 06.08.1866 Lpz., + unbekannt)

Ich wollte gern mehr über ihre persönlichen Umstände und eventuell zum Vater etwas erfahren und gehofft, diese in den Unterlagen zu finden.

Welchen Recherchehinweis könnt ihr mit auf den Weg geben?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe!

Sebastian
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 21.04.2021, 23:31
pillement pillement ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2014
Ort: Leipzig
Beiträge: 63
Standard

so richtig beitragen kann ich nicht, aber:


https://digital.slub-dresden.de/werk...lf/224706/5/0/


Begraben (?) Wilhelm Eduard 2. Kind


11.12.1864 - Ein unehel. Knabe, 8 Wochenalt, in den Thonberg-Straßenhäusern.


Könnte ja erstmal wenigstens eine Ortsangabe sein. Beste Grüße
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.04.2021, 11:03
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 709
Standard

Hallo pillement,

vielen Dank für den Einwurf. Das ist echt hilfreich. Allerdings habe ich gerade in diesem Fall auch diese Quelle gefunden.

Der Ort, Thonberg-Straßenhäusern, ist in der Tat interessant, denn da hat seine Mutter kurz vorher mit jungen 21 Jahren als Dienstmädchen gearbeitet. Um die 1860iger wohnten da die eher gutbetuchten Leipziger.

Ich habe ja etwas den Verdacht, dass sie von Ihrem Dienstherren geschwängert wurde (klingt sehr nach Telenovela), aber dazu wollte ich gern die Bevormundungsakte konsultieren, die sich überraschenderweise bislang nicht auffinden ließen.

Hat jemand eine Idee? Hat jemand schon für Leipzig Bevormundungsakten recherchiert?

Mit den besten Grüßen

Sebastian
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt Gestern, 19:23
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 709
Standard

Hat jemand Erfahrung mit der Anfrage von Vormundschaftsakten gemacht? Gibt es einen anderen Weg, den leiblichen Vater der "unehelich" geborenen Kinder ausfindig zu machen?

Wie war das um 1860, wenn ein Kind unehelich geboren wurde? Musste die Mütter dann ein gesondertes Dokument ausfüllen?

Fragen über Fragen.

In der Hoffnung, dass mir jemand helfen kann, grüßt lieb

Sebastian
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
1860 , leipzig , neumann , vormundschaft

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:17 Uhr.