Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Weiteste Entfernung (Luftlinie) zwischen Geburts-, Heirats- und/oder Sterbeort?
0 - 10 km 2 1,00%
11 - 20 km 5 2,49%
21 - 40 km 6 2,99%
41 - 80 km 9 4,48%
81 - 160 km 9 4,48%
161 - 320 km 11 5,47%
321 - 640 km 29 14,43%
641 - 1.280 km 49 24,38%
1.281 - 2.560 km 28 13,93%
2.561 - 5.120 km 10 4,98%
5.121 - 10.240 km 29 14,43%
10.241 - 20.038 km 20 9,95%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 201. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #41  
Alt 01.07.2008, 09:53
Barcreeper Barcreeper ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 13.06.2008
Beiträge: 20
Standard

Die Alturgroßeltern meines Vaters sind aus der Gegend um Straubing um 1772 nach Batschsentiwan/Vojvodina im ehem. YU ausgewandert. (ca. 750 km)

Seine Obereltern eines anderen Zweiges sind um 1757 aus der Gegend um Heidelberg/Baden nach Batschsentiwan ausgewandert. (ca. 950km)

Meine Eltern sind 1966 aus Apatin/Vojvodina (ehem. YU) nach Hamburg gekommen. Zuerst zu Fuß und von Innsbruck aus dann mit dem Zug.
(ca. 1200km)
  #42  
Alt 23.07.2008, 10:14
wolfgangbrugger wolfgangbrugger ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.07.2008
Beiträge: 2
Standard RE: Wie weit wanderten eure Vorfahren?

WICHTIG!!!
@ Geschrieben von Willi Krudwig am 22.03.2008 um 12:21:

Hallo Willi!
Du schriebst von einem Josef Brugger aus dem Zillertal. Weist Du mehr zu diesem Josef...Eltern....Kinder....

Ich bin auch ein Brugger dessen Verwandtschaft aus dem Zillertal kommt, mein Opa hieß Josef, mein Papa ist auch ein Josef, aber der Urgroßvater war kein Josef, jetzt versuch ich einen Zusammenhang herzustellen.

DANKE!
  #43  
Alt 14.08.2008, 16:51
Jamin Jamin ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2008
Ort: Bad Dürkheim
Beiträge: 155
Standard

Naja, also ich bin dann mit fast 1000 km auch unter der häufigsten Antwort vertreten, aber das ist ein wenig verzehrt. Meine Großmutter samt Mutter wurden vertrieben und haben dabei ca. 1000 km zurück gelegt - also kann man nur bedingt zählen, da nicht ganz freiwillig.
Mein Sudetendeutscher Urgroßvater legte immerhin 510 km zurück (meine Urgroßmutter heiratete ihn in seiner Heimatstadt, wurde lebte mit ihm aber in ihrer Geburtsgemeinde, in der auch er verstarb), aber bei dem Rest blieb bis jetzt alles unter 70 km, soweit ich das bis jetzt nachvollziehen kann...
__________________
selbständiger Historiker: http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=110454
http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=110454

suche alles zu "Jamin" (vor allem Bad Dürkheim, Hardenburg, Oberursel)
  #44  
Alt 29.10.2008, 11:29
Naseweiß Naseweiß ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.09.2007
Ort: Stutensee
Beiträge: 281
Standard Von der Ukraine bis Brasilien

Also, einer meiner indirekten Vorfahren (Nebenlinie) wanderte von der Ukraine erst nach Deutschland und dann nach Brasilien aus. Das ist wohl fast um die halbe Erdkugel....

Gruß
Naseweiß
  #45  
Alt 01.11.2008, 15:09
Matyssek Matyssek ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2006
Ort: Dortmund
Beiträge: 53
Standard Weit verstreut

Hallo,

meine Vorfahren, Familie Orlet, kamen um 1670 aus der Normandie nach Böhmen/Mähren.
Von da ist ein Teil so um 1870 - 1880 nach NRW gezogen, ein anderer Teil in die Pfalz und einige nach Niedersachsen.
Und dann gibt es noch den Zweig der vor ca. 50 Jahren in die USA ging.

Gruß
D. Matyssek

Geändert von Matyssek (01.11.2008 um 15:27 Uhr)
  #46  
Alt 01.11.2008, 16:53
romoal romoal ist offline männlich
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.11.2008
Ort: Im Wald
Beiträge: 13
Standard

Meine Grosseltern mütterlicher Seite mussten um 1900 aus der Ukraine fliehen. Sie gehörten den Romas an und wurden zur Zarenzeit verfolgt. Die Flucht ging über den Balkan mit Pferd und Wagen nach Bosnien/YU. Die Vorfahren meines Vaters flohen aus Savoi in Frankreich, dort besteht noch ein Ort mit unserem Namen, über die Schweiz, Brandenburg nach Schlesien. Dort teilte sich wohl der Familienverbund.
  #47  
Alt 05.12.2008, 12:44
Benutzerbild von Fronja
Fronja Fronja ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2007
Ort: Bayern
Beiträge: 577
Standard

Meine Vorfahren wanderten von Ostpreussen nach Niedersachsen/ Nordrhein-Westfalen und Hessen aus.

Die einzige mir momentan bekannte Vorfahrin die weiter gewandert ist, lebt in Brasilien (aus Ostpreussen kommend).

Gruß
Stefanie
__________________
Bickhard(t), Rühl - Simmershausen
Jantzen, Jentz, Grabow, Zeisi(n)g - Kröpelin, Dorf Glashagen, Grevesmühlen, Grebbin, Wismar
Badzinski, Gellerich - Hannover
Badzinski, Heiermann, Schafstein, Hö(oe)v(f)ener - Castrop-Rauxel, Herne und Umgebung
Badzinski, Trojan - Kr. Sensburg

Geändert von Fronja (05.12.2008 um 13:03 Uhr)
  #48  
Alt 10.12.2008, 13:16
neo57 neo57 ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2008
Beiträge: 2
Standard

Kriegsbedingt wanderten / flüchteten meine Leute folgenden Weg:von
Stettin (Pommern) nach
Labis dann nach
Stettin zurück, von dort am 14.03.1945 nach
Kiel, wurden in
Oxbül Dänemark interniert gelangten später nach
Kampen Sylt von dort ging es nach
Wedel Holstein
Prüm (Eifel) und von dort nach
Trier, mein Vater ging der Liebe wegen nach
Dillingen / Saar und ich wohne jetzt im angrenzenden
Lothringen / France

Geändert von neo57 (10.12.2008 um 17:31 Uhr)
  #49  
Alt 10.12.2008, 15:18
Benutzerbild von Glasmacher
Glasmacher Glasmacher ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2008
Beiträge: 164
Standard

Meine Vorfahren waren Glasmacher und mußten von Hütte zu Hütte wandern. Mein Großvater wurde in Pian/ Brandenburg geboren. Er heiratete in Schildberg, wohnte damals in Breslau. Sein ältester Sohn wurde in Gleiwitz geboren, ein weiterer Sohn wurde in Radeberg/ Sachsen, mein Vater in Zwickau geboren. Später gingen sie nach Siegmar/ Sachsen. Mein Vater erzählte, daß unsere Vorfahren von den Hugenotten abstammen würden. Darüber habe ich aber noch nichts in Erfahrung bringen können.
MfG
Gerda
  #50  
Alt 10.12.2008, 16:20
Benutzerbild von Jensus
Jensus Jensus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.11.2006
Ort: Deutschland, Hessen
Beiträge: 2.235
Daumen hoch

Hallo,
interessantes Thema, hatte darüber noch nie so richtig nachgedacht!
Kam dann doch einiges in unserer Familie zusammen:

1450 ~ 1604: Umkreis von 15 Kilometern
1605 ~ 1700: Umkreis von 80 Kilometern
1701 ~ 1740: 750 Kilometer (Auswanderer nach Österreich)
1776 ~ 1783: ca. 8.500 Kilometer (mit hessischen Truppen nach Amerika)
1784 ~ 1824: Umkreis von 170 Kilometern
1830 ~ 1860: ca. 9.000 Kilometer (Auswanderer in die USA)

Bis auf die Auswanderer, hat sich das fast 350 Jahre lang nur in einem Umkreis von ca.
170 Kilometern abgespielt! Doch recht interessant wenn man sich das mal so aufschlüsselt!
Danke für diese Anregung! Gruss Jens

Geändert von Jensus (10.12.2008 um 16:26 Uhr)
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hans Wid und Anna Maria - Zu weit hergeholt? Hekla Erfahrungsaustausch - Plauderecke 4 22.12.2008 13:21
Themenkategorie: "Eure Ahnen"? Florian Aktuelle Umfragen 2 15.09.2007 10:40
Wie weit kommt man zurück und wo veröffentlichen? Christian2006 Genealogie-Forum Allgemeines 16 23.09.2006 01:58

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:09 Uhr.