Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Meine Meinung zum Dialekt
Ich spreche selbst Dialekt (oder kann/könnte es zumindest) und bin für den Dialekterhalt 211 64,33%
Ich kann keinen Dialekt sprechen, begrüße aber die Bestrebungen Dialekte zu erhalten 91 27,74%
Ich lege keinen Wert auf Dialekt, könnte/kann jedoch Dialekt sprechen 15 4,57%
Ich lege keinen Wert auf Dialekt, spreche auch keinen 13 3,96%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 328. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 31.05.2006, 23:26
Udo Wilhelm Udo Wilhelm ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2006
Beiträge: 302
Standard Mundart

Hallo,

ich finde der Dialekt darf nicht verloren gehen, ganz egal welcher!

Was meint ihr dazu?

"Geben Sie Ihren Dialekt an die Kinder weiter!"

Viele Güße, Udo
__________________
Erinnerungen bringen uns in die Vergangenheit und Träume in die Zukunft
  #2  
Alt 01.06.2006, 09:26
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Mundart

Hallo Udo,

für mich gehört Dialekt und Ahnenforschung zusammen, er ist "das Salz in der Suppe" oder "das Fleisch an den Knochen".

Wie könnte sonst ich verstehen, was gemeint war, wenn die Oma wollte, das ich die Kolter holen solle oder ihr das Knippchen reichen.

Und in der anderen Linie: Muhackl stechen, Butzmandl sammeln, die bei mir noch vorhandenen alten Briefe erzählen von solchen Tätigkeiten.

Es ist eh schon so viel an Wissen verloren gegangen, (siehe meine Anfragen hier im Forum), es wäre sehr schade, wenn es keinen Dialekt mehr gäbe.

Viele Grüsse
Marlies
  #3  
Alt 01.06.2006, 11:30
gudrun gudrun ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.01.2006
Beiträge: 3.275
Standard RE: Mundart

Hallo,

Dialekt ist die Muttersprache, Hochdeutsch oder Schriftdeutsch ist die erste Fremdsprache, Englisch die zweite Fremdsprache.
Ich bin allerdings ein Sonderfall.
Mein Vater sprach ursprünglich das Essener Platt, da meine Mutter nur bairisch (etwas gemildert) sprach, ging er zu Hochdeutsch über.
Ich bin einmal mit meinem Vater in Essen gewesen, ich habe immer nur Bahnhof verstanden, wenn die Essener (meine Großeltern, Großtanten und -onkels, Tante und Cousinen) untereinander geredet haben.
Von meinem Vater habe ich nur einmal ein bairisches Wort gehört, gleich in Verbindung mit Hochdeutsch: hoiß heiß.
Jetzt fangen die Leute (Lehrer) ja wieder an, den Dialekt zu fördern, Gott sei Dank.

Viele Grüße
Gudrun
  #4  
Alt 01.06.2006, 13:06
Udo Wilhelm Udo Wilhelm ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.03.2006
Beiträge: 302
Standard

Hallo,

hier einige Links von Dialekt Wörterbücher

http://www.wochenblatt.de/woerterbuc...405f4abbcb62ec

http://www.ub.uni-bielefeld.de/diglib/adelung/grammati/

http://www.bremm-mosel.de/woerterbuch/index.htm

Südtiroler Dialekt-Wörterbuch:
http://oschpele.ritten.org/

Wörterbuch Iascher (Irscher Dialekt) - Hochdeutsch:
http://www.irsch-saar.de/iascher.htm

Thüringer Mundart-Wörterbuch: Zwischen Abendbrot und Nachtsuppe:
http://www.uni-protokolle.de/nachrichten/id/58281/

Viele Grüße, Udo
__________________
Erinnerungen bringen uns in die Vergangenheit und Träume in die Zukunft
  #5  
Alt 01.06.2006, 22:51
Dieudonné Dieudonné ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2006
Beiträge: 24
Standard RE: Mundart

Out offf topic - hier nur aus meinem "Nähkästchen" geplaudert:
Ganz verleugnen, selbst wenn man Hochdeutsch spricht, lassen sich die Wurzeln nie.
Ein Erlebnis, als damals 30-jährige, werde ich nie vergessen. Ich saß im Zug von München nach Prien. Ein älterer Herr verwickelte mich in ein Gespräch. am Ende sagte er: "Darf ich raten, woher Sie kommen?" Ich bejahte und er sagte: "Ihre Eltern kommen aus Mähren, wahrscheinlich Brünn, Sie leben in Bayern, aber woher kommt der kleine Einfluß aus Berlin?"
Meine Eltern sind aus Brünn, geboren wurde ich in Berlin (was aber kaum einen Einfluß haben konnte), seit meinem 3.Lebensjahr wuchs ich in Bayern auf und ging in München aufs Gymnysium, an dem der Großteil meiner Mitschülerinnen aus Berlin kamen (Eltern:Siemens-Ingenieure, die nach München versetzt wurden). Das erzählte ich ihm. "Hab' mir gleich so etwas gedacht, wissen Sie ich bin nämlich Sprachforscher, Schwerpunkt "Dialekt."
Mich hat das damals schwer beeindruckt und so wurde die Sprachforschung eins meiner Hobbies. Eins tut mir heute noch leid, dass ich den Kontakt nicht aufrechterhalten habe.

Es grüßt Euch aus Bayern

Erika

p.s. Im Forum Ahnenforschung Österreich hat Mireille eine Plauderecke eingerichtet, könnte man so etwas auch in diesem Forum einrichten? Leider wird diese dort nicht so häufig genutzt, was die Reaktion auf "Osterbräuche" zeigt.
  #6  
Alt 02.06.2006, 19:01
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Mundart

Zitat:
Original von Erika

p.s. Im Forum Ahnenforschung Österreich hat Mireille eine Plauderecke eingerichtet, könnte man so etwas auch in diesem Forum einrichten? Leider wird diese dort nicht so häufig genutzt, was die Reaktion auf "Osterbräuche" zeigt.
Hallo Erika,

nutzen wir doch einfach "aus dem Nähkästchen geplaudert" / "Erfahrunsaustausch" als Plauderecke

Es würde mich freuen, "plaudern" zu können.

Viele Grüsse
Marlies
  #7  
Alt 02.06.2006, 19:09
Marlies
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard RE: Mundart

Zitat:
Original von Erika
Ganz verleugnen, selbst wenn man Hochdeutsch spricht, lassen sich die Wurzeln nie.
Hallo Erika,

stimmt: z.B. rutscht mir doch immer wieder mal (nach über 40 Jahren Bayern!) ein "nee" raus statt ein "naa"

Viele Grüsse
Marlies
  #8  
Alt 02.06.2006, 19:32
Dieudonné Dieudonné ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 13.05.2006
Beiträge: 24
Standard RE: Mundart

Hallo Marlies,
hab den Eintrag mit Freude bereits endeckt. Ihr seid ja schneller als die Feuerwehr. Ein großes Dankeschön!
Hier hätte auch "mein" österreichisches TSCHITSCHKERL = Tannenzapfen hingepasst, mit dem ich letztlich der Familie Tschischka die Deutung ihres Familiennamens vermitteln konnte. Nach Aufzeigen der Sprachgrenze in Böhmen, bestätigte mir Karin Tschischka, dass ihre Ahnen aus Pastuchowitz stammen - und das passte genau. So nahe liegen oft mundartliche Sprachforschung und Ahnenforschung beieinander.

Es grüßt Euch alle
  #9  
Alt 02.06.2006, 20:05
Hugo Hugo ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2006
Beiträge: 86
Standard RE: Mundart

Guten Tag
Es sind aber nicht nur die Wurzeln und Wohnorte, die einen prägen.
In Kurzform meine Sprachzusammensetzung:
Bis zum 9ten Lebensjahr nur Hamburger Platt gesprochen
Danach kam Hamburger Hochdeutsch dazu
Seit meine 15ten Lebensjahr bin ich mit einer gebürtigen Dachauerin (bei München) zusammen, die aber während ihrer Kindheit nach Hamburg kam.
Bis vor kurzem lebten wir auch mit ihrer seligen Mutter zusammen, die gebürtige und aufgewachsene Östereicherin war.

Und nun stellt euch mal das Mischmasch aus Platt, Bairisch und Österreichisch vor, das ich manchmal spreche, gell

Tschüss for hüt un scheune Pingsten ut Hamborg

Gruß Hugo
  #10  
Alt 02.06.2006, 22:59
-Kyan- -Kyan- ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.05.2006
Beiträge: 8
Standard

Hi und hallo zusammen

Ja, interessant ist das ganze! Bei mir ist es so, ich habe Einfluss aus der tiefsten Pfalz, Berlin, Bayern und dem Hochdeutschen. Ich muss sagen, dass ich in der Regel ein gutes Hochdeutsch spreche, passe mich aber an. Ich spreche anders, wenn ich in Koblenz (stationiert für 2 Jahre gewesen), in der Pfalz oder in Berlin ist.
Meine Mutter kann sich beispielsweise nach über 25 Jahren in Ostwestfalen nicht den Pfälzer Dialekt abgewöhnen :-) Das macht einen einfach individueller...

Grüße
Jens
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:50 Uhr.