#101  
Alt 06.06.2009, 23:01
petra walter petra walter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 179
Standard Rassenvielfalt

Zitat:
Zitat von Friedrich Beitrag anzeigen
Bitte nicht zu viel aufregen, liebe Petra,

ich stamme aus der Landwirtschaft und Rinderrassen sind so ein bißchen meine Spezialität. Da geht zuweilen schon mal der Klugsch...er mit mir durch!

Es ist eben so, daß die Rassenvielfalt in Deutschland bei den Rindern erheblich abgenommen hat.

Friedrich

Lieber Friedrich,

ach was, das ist kein Grund zur Aufregung. Ich bin doch in diesem Forum um mit meiner Ahnenforschung voranzukommen und versuche auch anderen zu helfen. Ich kann nur mit Landwirtschaft auf Seiten meines Großvaters aufwarten und das ist auch schon Jahrzehnte her.
Vergessen wir den Klugsch...er, ich bin froh wieder was gelernt zu haben.

Liebe Grüße Petra

P.S. Habe mich schon manchmal über Ihre Beiträge köstlich amüsiert.
Mit Zitat antworten
  #102  
Alt 07.06.2009, 08:51
Benutzerbild von anika
anika anika ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.09.2008
Beiträge: 2.399
Standard Melker

Hallo Friedrich
Für Schwarzbunte sind die Kühe aber eigentlich zu fleischig, wenn schon eine norddeutsche Rasse dann würde ich ehe auf Rotbund tippen.
anika
__________________
Ahnenforschung bildet
Mit Zitat antworten
  #103  
Alt 07.06.2009, 09:18
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.558
Standard

Moin Anika,

die heutigen Schwarz- und Rotbunten sind tatsächlich ziemlich "schroh", wie man bei uns sagt, aber das sind bewußte Milchzüchtungen. Früher waren Rot- und Schwarzbunte tatsächlich viel fleischiger.

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
Mit Zitat antworten
  #104  
Alt 08.06.2009, 19:18
Benutzerbild von ulrike G.-W.
ulrike G.-W. ulrike G.-W. ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2009
Beiträge: 194
Standard

Hallo,

ich bin diejenige, von der das Foto stammt. Ich habe mich soeben neu hier angemeldet.

Dieses Foto zeigt vermutlich meinen Ur-Ur-Großvater mit seiner Familie.
Vielleicht hilft zur Identifikation des Ortes das handgeschriebene Wort von der Rückseite des Fotos weiter. Ich kann es leider nicht lesen, vielleicht steht es auch auf dem Kopf.

Ich bin sehr dankbar für weitere Hinweise.


Vielen Dank

Ulrike
Mit Zitat antworten
  #105  
Alt 10.06.2009, 11:23
Minusch Minusch ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2008
Ort: Wildenberg
Beiträge: 350
Standard Schulfoto

Hallo zusammen,

habe kürzlich ein altes Album gefunden, das neben einigen Fotos meines Großvaters auch viele Feldpostkarten aus den Jahren 1916 bis 1918 enthält. Darunter habe ich auch dieses Schulfoto entdeckt, das ich überhaupt nicht zuordnen kann. Auf der Rückseite stehen zwar drei Wörter, die kann ich aber leider nicht wirklich entziffern - es könnte französisch sein "les trois maison" (kann aber leider auch kein Französisch). Mein Großvater war wohl auch einige Zeit in Frankreich in den Vogesen stationiert.

Vielleicht hat ja irgendjemand eine Vorstellung, wann und wo dieses Bild aufgenommen wurde.

Bedanke mich jedenfalls schon mal im Voraus für Eure Hilfe

Viele Grüße
Minusch
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Schule.jpg (122,3 KB, 115x aufgerufen)
Dateityp: jpg Schule Rückseite.jpg (127,0 KB, 89x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #106  
Alt 10.06.2009, 11:37
Benutzerbild von master-seeker
master-seeker master-seeker ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.11.2008
Beiträge: 341
Standard

Hallo,

ich kann's leider auch nicht entziffern, aber Französisch. Les trois maisons (bei maison würde das Plural s fehlen) würde: "Die drei Häuser". Da dies aber kaum im Zusammenhang mit dem Bild steht, würde ich nochmal einen Experten der damaligen Schriften fragen.

Gruß master-seeker
__________________
Namensliste Böhmen und Mähren => http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=18633

Namensliste Bayern => http://forum.ahnenforschung.net/showthread.php?t=20643

Mit Zitat antworten
  #107  
Alt 10.06.2009, 12:14
Benutzerbild von karin-oö
karin-oö karin-oö ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.04.2009
Beiträge: 2.652
Standard

Hallo Minusch,

Les trois Maisons scheint ein Ort in Frankreich zu sein:
http://fr.wikipedia.org/wiki/Ossey-les-Trois-Maisons

Schöne Grüße
Karin
Mit Zitat antworten
  #108  
Alt 12.06.2009, 09:14
Minusch Minusch ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.05.2008
Ort: Wildenberg
Beiträge: 350
Standard

Vielen Dank für die Antworten. Dann scheint es doch einfach ein Foto aus Frankreich aus Zeiten des ersten Weltkriegs zu sein, das aber nicht direkt in Verbindung mit meinen Vorfahren steht.

Nochmals Danke und viele Grüße
Minusch
Mit Zitat antworten
  #109  
Alt 13.06.2009, 00:28
hartwig_ramin hartwig_ramin ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2009
Ort: Leipzig
Beiträge: 17
Standard Anfragen zu Fotos

Hallo, wann könnte folgendes Foto entstanden sein?

Auf der Rückseite steht noch das Studio vermerkt:

R. Maerz - Berlin, N. 20 - 65.Bad-Straße

schönen Gruß, Gabi

Hallo Gabi,

derartige Fotoabzüge entstanden vorwiegend in der Zeit zwischen 1900 und 1910.

Hallo,

bei dem Foto weiß ich nicht, wann hatten denn die jungen Mädchen so kurze Kleider an?

Viele Grüße
Gudrun

Zitat:
Zitat von gudrun Beitrag anzeigen
Hallo,

bei dem Foto weiß ich nicht, wann hatten denn die jungen Mädchen so kurze Kleider an?

Viele Grüße
Gudrun
Hallo Gudrun,

ich denke schon, daß das zu dieser Zeit für junge Mädchen möglich war.
Es handelt sich hier entweder um eine Einsegnung / Firmung oder vielleicht auch um eine Verlobung. Die abgelichtete Person hatte doch die Waden züchtig mit Schnürstiefeln bedeckt!

Da gab's doch mal im Forum einen sehr guten Link zur Geschichte der Mode. Sollte man mal aktivieren,

das foto ist auf "platte" gemacht und hier als "abzug" verkauft worden (auf der rückseite der hinweis, man könne jederzeit neue abzüge auch in menschengröße von der platte herstellen)
das foto ist auf karton geklebt (der braune raumen)

auf der rückseite befindet sich ebenfalls ein handschriftlicher vermerk, dass dies aus dem jahre 1923 stammen soll. ich hatte da so meine zweifel?

ps: der modelink würde mich auch sehr interessieren!

1923 könnte durchaus hinkommen. Nach dem 1.Weltkrieg erst sind die Röcke hochgegangen.

Könnte das Mädchen 11 jahre alt sein????

Ich habe nämlich gerade eine Todesanzeige im Internet gefunden von einer Person, die genauso heißt und 2004 mit 92 Jahren bestattet wurde (in Berlin, wo alle meine Vorfahren wohl die letzten hundertfünfzig Jahre gelebt haben)! Kann doch kein Zufall sein?

Gabi

Hallo, hatte das Foto und die Mode eigentlich etwas älter als 1923 beurteilt. Das Alter des Mädchens könnte aber hinkommen. Erst habe ich sie älter eingeschätzt, aber als ich das Foto in der Vergrößerung angesehen habe, habe ich gemerkt, dass sie doch um einiges jünger aussieht als ich zuerst dachte. Es ist noch ein sehr kindliches Gesicht und ein absolut kindlicher Körper. Es sieht tatsächlich nach irgendeiner Art von Einsegnung/Firmung aus, eine Verlobung auf keinen Fall, dafür ist das Mädchen zu jung! Das Alter paßt, aber das ist meine eigene Einschätzung und keine hundertprozentige Garantie für die Richtigkeit. Übrigens finde ich dieses alte Foto wirklich entzückend. Katie.

Hallo Gabi!

Ich bin der Meinung, dass sie älter ist als elf Jahre. Ist sie denn evangelisch? Wenn ja, dann ist dieses Foto bestimmt zu ihrer Konfirmation enstanden. Ich schätze sie nämlich eher auf vierzehn.

Zum Vergleich hänge ich dir das Bild meiner Oma (*1921) an, welches anlässlich ihrer Konfirmation enstanden ist.

Gruß
Daniela

Hallo Gabi,
mein erster Gedanke war auch Konfirmation.
Schwarzes Kleid und Blumen (mit "Schleier") in der Hand, ca 14 Jahre alt und ich danke auch 20-ger Jahre.
Wie ist den die Konfession deiner Ahnen?

Grüße
Edda

die konfession ist unserer Familie ist evangelisch.
es muss sich um eine Cousine meiner Uroma handeln, denn sie trägt noch den Mädchen namen meiner Ururoma. dass es eine aufnahme zur konfirmation ist, erscheint mir logisch. und früher hatte man mit 14 konfirmation?

Ich habe noch ein anderes Foto, dessen Entstehungszeit mir unklar ist.

edit: habe ich gelöscht und in einem neuen thread veröffentlicht, um verwirrungen zu vermeiden, siehe:
http://forum.ahnenforschung.net/show...315#post201315


Die beiden Fotos haben inhaltlich nichts mit dem Foto des Mädchens von 1923 zu tun.

Firmung kann oder wird es sein, aber keine Heilige Kommunion, dafür müßte sie weiße Kleidung tragen, dann käme das Alter ca. 12 auch hin. In heutiger Zeit werden Firmungen von 12 - 20 durchgeführt, wie ich im Internet nachlesen konnte, weil man die ganze Sache auch lockerer sieht. Jünger sieht sie trotzdem aus als das zweite Mädchen, das hier gezeigt wird, was aber kein Hinweis ist, da Menschen nun mal unterschiedlich aussehen (wäre schlimm, wenn nicht!). Im allgemeinen sahen die Menschen damals aufgrund der für uns heute so "altbacken" wirkenden Mode älter aus, speziell durch diese dunkle, düstere Kleidung. In weißer Kleidung hätte sie ganz anders ausgesehen.
Egal wie auch immer, schwarz deutet auf Konfirmation hin und dafür muß sie älter gewesen sein. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel. Einschätzungen und persönliche Meinungen bringen keine Garantien; um endgültige Gewißheit zu haben, muß weiter recherchiert werden, angefangen bei der Mode bis hin zur Frage des feierlichen Anlasses, der hier stattgefunden hat.

Immer noch: zauberhafte Fotos mit Mädchen, die wie Puppen anmuten, ganz entzückend. Leider besitze ich solche Aufnahmen von meiner Familie nicht! Das ist Zeitgeschichte!!! Grüße.

Also, über das Alter der jungen Dame auf dem 1. Bild sind wir uns nun einig, aber wurden denn zu der Zeit damals noch Schnürstiefelchen getragen?

Zitat:
Zitat von hartwig_ramin Beitrag anzeigen
Und früher hatte man mit 14 konfirmation?
Ja, das war allgemein der Fall. Zu meiner Konfirmation war ich auch 14 Jahre alt.

Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Konfirmation :

In den deutschen Landeskirchen findet die Konfirmation üblicherweise im Alter von 14 Jahren statt. Das Konfirmationsalter wird dabei davon bestimmt, dass Jugendliche mit Vollendung des 14. Lebensjahres das Alter ihrer Religionsmündigkeit erreicht haben und nun selbst über ihre Zugehörigkeit zu einer Religionsgemeinschaft entscheiden und bestimmen können.


Meiner Meinung nach 2 unterschiedliche Frauen ((Haarfarbe, Gesichtsform, Nase, unterschiedliche Mundpartie). Aber je länger man draufschaut, desto verwirrter wird man.

Nochmal zur ersten jungen Dame!
Mode Anfang des 20. Jahrhunderts: Rocksaum rutschte etwas mehr kniewärts, dadurch etwas bequemere und zweckmäßigere Kleidung. Die frühere Sanduhrform der Kleider wich der Röhrenform. Fließende hohe Taillen waren in Mode. Schlichtheit war angesagt.
In den 20er Jahren Hänge- und Hemdblusenkleider; zum Ende der 20er Jahre Röcke wieder etwas länger.

Um 1900 total in: Knöpfstiefeletten!

Ab 1905 Schuhe verziert, aber auch schlichte Eleganz.

1910 - zierlich und verspielt - viel Rüschen und Stickereien an den Schuhen, aber auch noch: etwas höhere, engere Knöpfstiefeletten mit höheren Blockabsätzen, die Absatzform gerader und nicht so keilförmig wie 1900. Die Stiefeletten ähneln ganz stark denen, die die junge Dame auf dem Foto trägt!

&nb

soll ich für die 2 zusätzlichen fotos besser einen eigenen neuen thread aufmachen, um verwirrungen zu vermeiden?
edit: habe ich mal eben schnell gemacht, siehe:
http://forum.ahnenforschung.net/show...315#post201315


hier war doch die rede von dem mode-link - weiß da noch jemand,wie die adresse war? ich glaube, wenn ich das optisch sehe, kann ich mir alles gleich viel besser vorstellen, von dem , was du katie von den modedetails schreibst.

habe gleich mal recherchiert und hier ein paar anschauliche bilder gefunden:
1) http://www.deutsches-strumpfmuseum.d...1910/index.htm, 2) http://www.kallstadt-weinstrasse.de/Kirche.html

besten gruß, gabi

ich überlege, ob es vielleicht sich doch nicht um ein photo zu der konfirmation handelt?
bei dem foto von dir, Daniela, trägt das Mädchen ja ein Buch (die Bibel?) in der Hand-... und ich habe gerade ein Foto im Internet gefunden, von einer Konfirmation im Jahre 1903 - auch hier ist ein Buch als Symbol mit aufs Foto genommen
(siehe: http://ahnenforschungespenhain.de/pe...nal/bilder.htm - bzw. direkt der Link zum Foto: http://ahnenforschungespenhain.de/bilder/idakonfirm.jpg )

Gab es da vielleicht traditionelle Regelungen, was auf einem Foto der Konfirmation dargestellt werden sollte?

noch ein Link mit nicht so brauchbaren Fotos, aber hier hat jede Konfirmantin immer ein Buch in der Hand!
http://www.heimatsammlung.de/motiv_unter/glueckwunsch/glueckwunsch.htm

Den Mode-Link kann ich Dir auch nicht sagen, da wird sicher gleich jemand melden. Ich habe so im Internet recherchiert: z.B. Mode 1900 oder 1910 oder 1920. Schuhmode um 1900, etc. Dann kamen die entsprechenden Seiten und man kann vergleichen, man muß halt etwas suchen.
Wie schon mal gesagt, diese Form der Schnürstiefel hat mich von Anfang an irritiert, aber ich habe die "Weisheit auch nicht mit Löffeln gefressen", deswegen: Irren ist menschlich, und ich lasse mich gern eines Besseren belehren!
Möglicherweise könnte man auch eine Zeitepoche an dem Stuhl ausmachen, der auf dem Foto abgebildet ist, obwohl auch das noch keine Garantie sein muß, denn Möbel können auch älter sein, die wechselt man nicht so leicht wie Schuhe oder Kleider.

Was ich noch sagen wollte: Deine Anfrage ist schon von "google" erfaßt worden. Ich hoffe, das stört Dich nicht. Gruß. Katie.

Hallo,

Zitat:
Zitat von hartwig_ramin Beitrag anzeigen
bei dem foto von dir, Daniela, trägt das Mädchen ja ein Buch (die Bibel?) in der Hand-...
Ja meines Wissens nach ist das eine Bibel. Das wäre zu diesem Anlass ja auch mehr als logisch.

Wann ist die Frau auf dem Foto eigentlich geboren? Oder ist dir das nicht bekannt? Dann wäre das schätzen jedenfalls um einiges leichter.

Gruß
Daniela

Hallo Katie,

auf einem Kommunionbild von 1926 das ich habe, trägt das Mädchen
weiße Schnürstiefel.
Gruß

Hallo zusammen,

ich glaube, das hier http://home.arcor.de/moonlight-shado...on/fashion.htm ist der Modelink, den Ihr meintet, aber leider ist das 20. Jahrhundert nicht erfaßt.

Das Buch auf dem Konfirmationsbild wird ein Gesangbuch sein.

Gruß
merle

naja, jedenfalls ist auf konfirmationsbildern normalerweise der konfirmant mit einem buch abgebildet, sei es nun die bibel oder ein gesangsbuch, aber auf dem von mir geposteten foto hält das mädchen kein buch - also ist es vielleicht doch nicht zur konfirmation aufgenommen worden, folglich könnte sie auch jünger sein ?
ich weiß von dieser person nichts, außer ihren namen (der wie die jahreszahl auf der rückseite, allerdings mit einem anderen schreibwerkzeug, notiert wurde), weder wer die eltern waren, noch ob sie kinder hatte oder verheiratet war.

Zitat:
Zitat von katie-d Beitrag anzeigen
Firmung kann oder wird es sein, aber keine Heilige Kommunion, dafür müßte sie weiße Kleidung tragen, dann käme das Alter ca. 12 auch hin. In heutiger Zeit werden Firmungen von 12 - 20 durchgeführt, wie ich im Internet nachlesen konnte, weil man die ganze Sache auch lockerer sieht. Jünger sieht sie trotzdem aus als das zweite Mädchen, das hier gezeigt wird, was aber kein Hinweis ist, da Menschen nun mal unterschiedlich aussehen (wäre schlimm, wenn nicht!). Im allgemeinen sahen die Menschen damals aufgrund der für uns heute so "altbacken" wirkenden Mode älter aus, speziell durch diese dunkle, düstere Kleidung. In weißer Kleidung hätte sie ganz anders ausgesehen.
Egal wie auch immer, schwarz deutet auf Konfirmation hin und dafür muß sie älter gewesen sein. Aber Ausnahmen bestätigen die Regel. Einschätzungen und persönliche Meinungen bringen keine Garantien; um endgültige Gewißheit zu haben, muß weiter recherchiert werden, angefangen bei der Mode bis hin zur Frage des feierlichen Anlasses, der hier stattgefunden hat.

Immer noch: zauberhafte Fotos mit Mädchen, die wie Puppen anmuten, ganz entzückend. Leider besitze ich solche Aufnahmen von meiner Familie nicht! Das ist Zeitgeschichte!!! Grüße.
Hallo
Da es sich nicht um keine Katholische Familie handelt kann doch eine Kommunion oder Firmung ausgeschlossen werden.
Dann kann es nur eine Konfirmation sein, oder ein anderer Anlass zu dem dieses Foto aufgenommen wurde.
anika

Hallo, geh mal auf folgende Google-Seite "Konfirmation 1910" und dann klicke "0284 CDV.Mädchen-Konfirmation ca. 1910 Berlin - auxion.de" an und betrachte das Foto, das übrigens auch in einem Studio in Berlin (Atelier W. Wertheim) aufgenommen wurde! (Der Link funktioniert nicht!). Achte mal auf die Frisur des Mädchens (auch große Schleife), auf den Stil der Fotografie, den Faltenrock, die lange Halskette, die über dem Kleid hängt, die weißen Handschuhe. Der weiße Blumenstrauß, von dem diese weißen Spitzen-Zierbänder runterhängen, und sogar der Stuhl sehen ähnlich aus. Die Schuhe kann man leider nicht sehen, aber das muß man auch nicht. Siehst Du da auch Ähnlichkeiten und Übereinstimmungen?

Zitat:
Zitat von katie-d Beitrag anzeigen
Hallo, geh mal auf folgenden Link und sieh Dir das Foto an, das übrigens auch in einem Studio in Berlin aufgenommen wurde! Hier handelt es sich um eine Mädchen-Konfirmation 1910. Achte mal auf die Frisur des Mädchens, die Art der Aufnahme (Stuhl dabei), der Blumenstrauß, von dem diese weißen Zierbänder runterhängen. Die Schuhe kann man leider nicht sehen, aber das muß man auch nicht. Was meinst Du?
www.auxion.de/?action=item&item-866276945. Grüße.
Ich kann den Link nicht öffnen
anika

Zitat:
Zitat von anika123 Beitrag anzeigen
Ich kann den Link nicht öffnen
anika
Das mit dem Link ist mir gerade auch aufgefallen, deshalb habe ich meinen obigen Text geändert. Ist wohl ein Auktionshaus, bei dem man sich erst einloggen muß - und wir wollen uns ja nur das Bild ansehen! Man muß also den Weg über die Google-Seite gehen, die ich oben angegeben habe.
Wie ist Deine Meinung zu den beiden Bildern, anika? Siehst Du da nicht auch große Parallelen?

Hallo katie-d,

ich sehe auch Parallelen. Es ist ja sicher auch kein MUSS gewesen, sich für ein Konfirmationsbild mit Gesangbuch (oder Bibel ) ablichten zu lassen.

Da das Arrangement des Bildes das nahelegt und ich außerdem davon ausgehen würde, daß es vermutlich irgendeinen Anlaß gab, sich photographieren zu lassen, tippe ich auf Konfirmation.

Gruß
merle

Ja, Merle, aber ich meine auch, dass es sich um die gleiche Zeit handeln müßte, etwa 1910. Es sind zuviele Übereinstimmungen da, der Stil der Aufnahme (beide auch noch von Berliner Studios) ist ziemlich identisch. 1923 wird man schon ganz anders fotografiert haben. Fotostudios passen sich ja auch der Zeit an und gehen mit der Mode. Grüße. Katie.

wie gesagt, irgendwer hat mit schwarzem füller die zahl 1923 draufgeschrieben... und dann steht da noch mit bleistift ihr name.

Sorry, das war dann mein Fehler (schäm)! Dass auf diesem Foto die Jahreszahl 1923 draufsteht, habe ich anscheinend überlesen. Es schreibt ja wohl keiner aus Jux und Dollerei eine falsche Jahreszahl auf die Rückseite des Bildes.
Viele Leute handhaben das so, dass sie das genaue Datum auf die Fotografie schreiben, damit sie es bloß nie vergessen. Dann ist doch der Zeitpunkt geklärt und der Anlaß der Fotografie auch!?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg M023.jpg (102,1 KB, 155x aufgerufen)
Dateityp: jpg Helene - Konfirmation.jpg (56,4 KB, 102x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #110  
Alt 14.06.2009, 17:40
hartwig_ramin hartwig_ramin ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 11.06.2009
Ort: Leipzig
Beiträge: 17
Standard zeitliche Einordnung & äußerliche Merkmale

hallo, ich hatte das eigentlich schon in einem andren Thread angefragt, aber da passte es nicht ganz zum Thema und hätte sicherlich Verwirrung gestiftet, daher hier noch einmal extra:

Von dem hier angehängten Foto ist mir die Entstehungszeit mir unklar - vielleicht wisst ihr da mehr?

Außerdem noch ein schwarz/weiß - Foto - bei dem ich euch fragen wollte, ob ihr euch vorstellen könnt, dass es sich dabei um dieselbe Frau handeln könnte (wie auf dem Foto mit dem Mann) - nur ein paar Jahre jünger?
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Cfoto01.jpg (66,8 KB, 96x aufgerufen)
Dateityp: jpg Cfoto02.jpg (80,7 KB, 90x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
foto , fotos , gesichter , identifizieren

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:05 Uhr.