Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Bis zu welchem Jahrhundert konntet ihr einen Beruf nachweisen?
Zwanzigstes Jahrhundert (1901 - 2000) 1 0,61%
Neunzehntes Jahrhundert (1801 - 1900) 9 5,52%
Achtzehntes Jahrhundert (1701 - 1800) 39 23,93%
Siebzehntes Jahrhundert (1601 - 1700) 47 28,83%
Sechszehntes Jahrhundert (1501 - 1600) 33 20,25%
Fünfzehntes Jahrhundert (1401 - 1500) 18 11,04%
Vierzehntes Jahrhundert (1301 - 1400) 9 5,52%
Dreizehntes Jahrhundert (1201 - 1300) 2 1,23%
Zwölftes Jahrhundert (1101 - 1200) 1 0,61%
Elftes Jahrhundert (1001 - 1100) 0 0%
Zehntes Jahrhundert (901 - 1000) 4 2,45%
Teilnehmer: 163. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 31.03.2013, 22:24
Niclas
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Ältester nachweislicher Beruf

Hallo zusammen,

mich würde interessieren, bis zu welchem Jahr ihr nachweisen konntet welchen Beruf einer eurer Vorfahren pflegte. z.B. Hans Müller *1790 in Berlin, er war Schuhmacher.

Ich weiß nicht ob es so etwas schon gab.

MfG
-Niclas
  #2  
Alt 01.04.2013, 17:49
Mechthild
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo Niclas,

einen Metzger * 1631 dessen Vater ebenfalls Metzger war.

Viele Grüße
Mechthild

Geändert von Mechthild (01.04.2013 um 18:24 Uhr)
  #3  
Alt 01.04.2013, 18:43
Niclas
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Interessant, mir ist in meinem Stammbaum zu der Zeit kein Metzger vorgekommen (und ich habe viele Berufe gefunden )

-Niclas
  #4  
Alt 01.04.2013, 18:45
Benutzerbild von Saxon52
Saxon52 Saxon52 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2013
Beiträge: 212
Standard

Hallo Niclas,

Hans I. Pflug
* um 1360
† 1413-1427 in Lößnitz
Schneider und Bürgermeister

MfG Saxon52
__________________
Berliner Photographen
http://www.photospuren.de
  #5  
Alt 01.04.2013, 19:04
Kara Kara ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 04.11.2011
Beiträge: 136
Standard

hallo,

ich habe einen Brinksitzer beurkundet 1710.

Liebe Grüße
Kara
  #6  
Alt 01.04.2013, 19:34
Benutzerbild von Xtine
Xtine Xtine ist offline weiblich
Administrator
 
Registriert seit: 16.07.2006
Ort: z' Minga [Mail: chatty1@gmx.de]
Beiträge: 22.262
Standard

Hallo,

spontan fällt mir da doch mein "berühmter" Frotteur ein , beurkundet 1760.
Ach, einen herrschaftlichen Kellerey Knecht (1711) habe ich auch noch.
__________________
Viele Grüße .................................. .
Christine
.. .............
Wer sich das Alte noch einmal vor Augen führt, um das Neue zu erkennen, der kann anderen ein Lehrer sein.
(Konfuzius)

  #7  
Alt 01.04.2013, 19:38
Benutzerbild von Karla
Karla Karla ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2010
Beiträge: 1.019
Standard

Hallo zusammen.
Ich habe 1494 Bauer Reissig von Pahnstangen.
Dann Johann Gottlieb Puschner 1776 Hutmann u. Nachtwächter in Waltersdorf.
Mstr. Johann Gottlieb Wagner 1770 Huf u. Waffenschmiedt in Moßbach.
Und Friedrich Wilhelm Wieduwilt 1801 Bürgermeister von Moßbach
__________________
Viele Grüsse Erika
  #8  
Alt 01.04.2013, 19:48
Benutzerbild von Catha-Tina
Catha-Tina Catha-Tina ist offline weiblich
Moderator
 
Registriert seit: 14.10.2009
Ort: Halle (Saale)
Beiträge: 1.769
Standard

Hallo,

im 17. Jahrhundert habe ich einige Berufsangaben u.a. Hufschmiedemeister, Müller, Amts- und Gerichtsschreiber, Richter, Amtsschulze, Vogtschultheiße.

Aber auch Hüttengießer, Hüttenschreiber und -meister, da im Westerwald zu dieser Zeit Erzbergbau betrieben wurde.

Die Geburtsjahre und Namen erspare ich mir jetzt, da ja das Jahrhundert einzutragen ist
__________________
Viele Grüße
Catha-Tina

Suche
- die Herkunft des Joh. August Kuhblank, Geburt um 1722, Tod 1808 in Schafstädt, seit 1751 in Schafstädt nachweisbar, sowie
- die Herkunft des Joh. Gottfried Siegmund, Holz- und Revierförster bei den Grafen von Stolberg in Wachau (Sachsen), Geburt um 1719,
Heirat 1751 in Wachau mit Johanna Rosina Förster, Tod 1805 in Wachau

  #9  
Alt 01.04.2013, 20:02
Benutzerbild von marclari
marclari marclari ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.08.2012
Ort: Backnang
Beiträge: 430
Standard Ältester nachweislicher Beruf

Hallo Niclas,

ein Teil meiner nachweislichen Ahnen waren Barbiere.
Das waren Johann Jakob Juncker *1628, Barbier,
Sohn von Johann Jacob Juncker *1601, Barbier, Bürger, Almosenpfleger und Ratsherr(1656) aus Simmern.
Grüsse
marclari
  #10  
Alt 01.04.2013, 20:17
Benutzerbild von Hemaris fuciformis
Hemaris fuciformis Hemaris fuciformis ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2009
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1.509
Standard

Hallo zusammen,

komme mit Ratsherr(en), Offizier, Richter(n), Pfarrer(n), Landammännern, Landweibl und natürlich Bauer(n) locker bis ins 15te Jahrhundert - mehrfach - die noch früheren Ritter habe ich mal weggelassen, da ich mir nicht sicher bin, ob das ein Beruf ist.

Wobei da auch ein Kandidat drunter ist, der war Ratsherr, Offizier, Richter und Bauer und starb 1487. Wahrscheinlich habe ich auch noch einen frühen Müller kurz vor 1500 - aber den schau ich jetzt nicht genau nach.

Grüße
Christine
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:10 Uhr.