Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 07.02.2021, 16:27
iXware iXware ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2021
Beiträge: 170
Standard Bitte um Übersetzung Heiratseintrag aus Kirchenbuch Aleksandrow / Lodsch [polnisch]

Hallo zusammen,

Quelle bzw. Art des Textes: Kirchenbucheintrag
Jahr, aus dem der Text stammt: 1849
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Aleksandrow
Namen um die es sich handeln sollte: August Bartschke, Wilhelmina Grünberg



känn mit bitte jemand die Kirchenbucheintrag der Hochzeit von August Bartschke und Wilhemina Grünberg aus dem polnischen ins deutsche Übersetzen



https://metryki.genealodzy.pl/metryk...1&x=2082&y=296

Vielen Dank schon mal im Voraus.

MfG, Frank.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.02.2021, 16:32
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.243
Standard

Hallo!

Da du dich ja nun wohl längere Zeit in Polen herumtreibst: Hier habe ich mal einen Heiratseintrag durchexerziert ...

Zusammen mit dieser Seite solltest du es mal probieren.
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________
Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen ...


Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.02.2021, 16:52
iXware iXware ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.01.2021
Beiträge: 170
Standard

Hallo Astrodoc,


Ah danke. das kannte ich noch nicht. Das hilft mir sicher etwas weiter - sofern ich die Schreibschrift entziffern kann. Das ist meist mein größtes Problem.
Aber ich weiß nicht wie lange ich mich noch in "Polen rumtreiben" kann. In den evangelischen Kirchenbüchern finde ich nicht mehr viel. Und ob ich in den Katholischen etwas finde? Bisher hab ich noch nichts gefunden, oder ich bin zu blöd...

Ein anderer Teil der Familie kommt aus Schlesien (Gegend um Nowa Ruda), da sind aber die Kirchenbücher scheinbar noch nicht gescannt, genauso wie hier bei uns in der sorbischen Oberlausitz.

MfG, Frank.

Geändert von iXware (07.02.2021 um 17:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 07.02.2021, 19:40
iXware iXware ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.01.2021
Beiträge: 170
Standard

ich bekomm nicht einen einzigen Satz heraus. Ich hänge ja schon an dem Problem diese "Sauklaue" (für mich jedenfalls) zu entziffern.Irgendwie sieht es aus als wenn da Buchstaben aus Kurrent und lateinischen Schriftzeichen zusammengemischt sind.
Ich habe da viel zu wenig Erfahrung im entziffern alter Schriften. Kurrent habe ich nie Schreiben gelernt, und auch niemanden in der Familie, der mir da helfen könnte. Meine Oma konnte das lesen und schreiben, aber die ist leider schon vor vielen Jahren gestorben.
Zumindest hab ich herausgeraten, daß die Hochzeit im Februar war. den Tag kann ich schon nicht mehr entziffern/erraten. Kannst Du noch Informationen zu Berufen und zu den Eltern herauslesen? Die Zeugen interessieren mich im Moment überhaupt nicht. Aber einer der Zeugen ist wohl ein Samuel Schulz aus Ruda-Bugaj.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 07.02.2021, 21:23
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.243
Standard

Hallo!

Höre ich da ein leises "Mimimi"?
In diesem Text ist kein Stück Kurrent enthalten, alles reinstes Latein, wie wir es in Schule gelernt haben ... zuzüglich einzelner Sonderzeichen (die wichtigsten: ą ę ł )

Wenn es also nur an der Schrift liegt, so lese ich die ersten Zeilen:

Działo się w Alexandrowie dnia czwartego
Lutego Roku Tysiac osmset czterdziestego
dziewiątego po poludniu o czwartej.
Wiadomo czynimy iż w przytomności
Samuela Szultz Gospodarza w Rudzie-
Bugaj zamieszkałego liczącego* lat trzydzie-
ści siedm liczącego i Gottfryda Hekkerta
tamesznego Wyrobnika liczącego lat
trzydzieści zawarte zostało małżeństwo
tak zywilne jako i religijne pomiędzy
Augustem Bartschke, Gospodarzem ...

* doppelt, nicht erforderlich
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________
Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen ...


Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 07.02.2021, 23:52
iXware iXware ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.01.2021
Beiträge: 170
Standard

Danke dir. Das Problem liegt bei mir wirklich nur am Entziffern der Schrift.
Ich bin nun mal nur ein IT-ler und kann Handschriften von Beruf aus schlecht lesen... daher auch mein Mimimi ;-). Wenn ich nicht mal herausfinde, daß das eine reine Latein-Schrift ist, dann kennst Du ja jetzt mein Fähigkeiten diesbezüglich. Ich hab ja schon Schwierigkeiten reine deutsche Handschriften zu lesen. Aber da kann ich ja manches erraten. Solange eine Schrift in sauberer Druckschrift vorliegt, komm ich dann auch zurecht. Für eine reine Übersetzung bin ich dann wieder tauglich.

das macht meine Maschine draus... damit komm ich dann zurecht, auch wenn es nicht vollständig richtig ist. (zB Bewusstsein = Gegenwart)
Zitat:
Es geschah in Alexandrova am vierten Februar im Jahr achtzehnhundertneunundvierzig am Nachmittag um vier. Wir wissen, dass im Bewusstsein von Samuel Szultz, dem Gastgeber in Ruda-Bugaj, der siebenunddreißig Jahre alt war, und Gottfryd Hekkert von Tameshny Wyrobnik, der dreißig Jahre alt war, eine bürgerliche und religiöse Ehe zwischen August Bartschke, dem Gastgeber, geschlossen wurde. ..
Also war der August Bartschke ein Wirt / Gastwirt / Schankwirt ?



MfG Frank.

Geändert von iXware (08.02.2021 um 00:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.02.2021, 03:15
acim acim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.12.2020
Ort: Veletiny, Tschechien
Beiträge: 520
Standard

Hallo,

wenn ich nach einiger zeit eurer Konversation wieder anschließen darf, dann würde ich sagen, dass August Bartschke kein Gast- oder Schank-, sondern ein Landwirt / (Acker-)Bauer war. Ich bin neugierig, ob Astrodoc zustimmen wird.

Schöne Grüße
Aleš
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.02.2021, 07:43
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.243
Standard

Hallo!

Ja, da muss ich dir zustimmen. Gospodarz ist der Landwirt, sprachlich etwas höherstehend als der rolnik - Bauer.
Die Computerübersetzungen sind leider immer noch nicht die besten. Vielleicht müssten die Programme auch mit diesen Spezialtexten gefüttert werden.

Es geschah in Alexandrow am vierten
Februar im Jahr achtzehnhundertvierzig
und neun am Nachmittag um vier.
Wir geben bekannt/erklären, dass im Beisein
von Samuel Szultz, einem Landwirt in Ruda-
Bugaj wohnhaft, der dreißig und
sieben Jahre alt war, und Gottfryd Hekkert,
ein hiesiger Tagelöhner, der
dreißig Jahre alt war, geschlossen wurde sowohl die
bürgerliche als auch die religiöse Ehe zwischen
August Bartschke, einem Landwirt, ...
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________
Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen ...


Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.02.2021, 16:29
iXware iXware ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.01.2021
Beiträge: 170
Standard

Ah danke euch beiden, da hab ich echt gerätselt - hätte aber einfach mal ins Wörterbuch schauen sollen :-o

Ja bezüglich der Übersetzungsprogramme muß ich dir leider zustimmen. Meist kommt da wirklich Mist raus, aber die Teile werden immer besser. es gibt sogar spezielle Fachübersetzungsprogramme auch für Juristen. aber die kosten einen richtig großen Haufen Geld. Aber für Otto_Normalbürger ist sowas wie babelfish schon recht gut. google wird besser, liefert aber oft recht lustige Ergebnisse.

Aber um beim Thema zu bleiben, steht in dem Text noch etwas über die Eltern von August (Namen, Beruf, Alter) und von Wilhelmina (Beruf, Alter) drin?

MfG, Frank.
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.02.2021, 16:37
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 4.243
Standard

Zitat:
Zitat von iXware Beitrag anzeigen
Aber um beim Thema zu bleiben, steht in dem Text noch etwas über die Eltern von August (Namen, Beruf, Alter) und von Wilhelmina (Beruf, Alter) drin?
Klar!

August Bartschke, Landwirt in Ruda wohnhaft, ev.-augsb. Religion, Witwer nach der dort verstorbenen Wilhelmina geb. Hanckow Bartszke, 21 Jahre alt

Jungfrau Wilhelmina Grünberg, ebenfalls ev.-augsb. Religion, geb. in Ruda von Marcin und Krystyna geb. Szultzow, den in Adamow Stare lebenden Eheleuten und Landwirten Grünberg, 21 Jahre alt, bei den Eltern lebend

Aufgebote am 14./21./28. Januar l.J., keine Ehehindernis

kein Ehevertrag geschlossen
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________
Man sollte nicht nur an Feiertagen "Bitte" und "Danke" sagen ...


Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
aleksandrow , august , bartschke , grünberg , wilhemina

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:48 Uhr.