Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 12.06.2021, 21:32
Benutzerbild von LutzM
LutzM LutzM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.02.2019
Ort: Greifswald
Beiträge: 1.095
Standard Hilfe beim Grundbucheintrag benötigt

Quelle bzw. Art des Textes: Grundbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: um 1730
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Nieder Rzebsch /Dolní Řepčice / Leitmeritz
Namen um die es sich handeln sollte: Dorothea


Hallo Ihr Lieben,
jetzt hab ich das erste "spektakuläre" Ereignis bei meinen direkten Ahnen mütterlicherseits gefunden und ich kann es nicht lesen, bzw. verstehe ich den Sinn nicht.
Der Mann von Dorothea wurde wohl des Diebstahls überführt und darum gibt es irgendwelche Konsequenzen im Grundbuch. Aber welche? Ich stelle mich gerade etwas blöd an.

hier, linke Seite, erstes Drittel

was ich bisher habe:

5 Gulden Anno? 1731 erlegt er der Dorothea (meiner Obertante)
und ist ihr annoch # 5 Gulden 23. 2 1/3 (sind das die Restschulden?)
eine Zeile überspringen!
#13 der Dorothea stehende 5 Gulden 23. 2 1/3 werden
wegen ihres Manns begangenen Diebstahls
künftig ins Ambt zu ... seyn.
5 Gulden 23. 2 1/3 A. 1733 erleget der gnädigsten Herrschaft
nich? der? Dorot(he)a, weg(en) ihrigen Manns ver=
übten Diebstahl

Wie gesagt, ich kann nicht alles lesen und dann hätte ich gern noch verstanden, was nun geldtechnisch passiert ist.

Vielen Dank für Eure Hilfe! Ich weiß, dass Ihr das knackt!
__________________
Lieben Gruß

Lutz

--------------
mein Stammbaum
suche Eising * um 1880 aus/bei Creuzburg/Ostpreußen, sowie (August & Hellmut) Wegner und (Friederike) Lampe * um 1840 aus/bei Kleinzerlang/Prignitz

Geändert von LutzM (12.06.2021 um 22:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.06.2021, 22:14
Benutzerbild von Tinkerbell
Tinkerbell Tinkerbell ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 7.806
Standard

Hallo.
Ein wenig:

#13 der Dorothea stehende 5 Gulden 23. 2 1/3 werden
wegen ihres Manns begangenen Diebstahls
künfftig ins Ambt zu nehmen seyn.

5 Gulden 23. 2 1/3 A. 1733 Erleget der g(ü) ? tigsten Herrschaft
nach der Dorot(he)a, wegen ihrigen Manns ver=
übten Diebstahl

LG und bleib gesund
Marina

Geändert von Tinkerbell (12.06.2021 um 22:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.06.2021, 22:17
Benutzerbild von LutzM
LutzM LutzM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.02.2019
Ort: Greifswald
Beiträge: 1.095
Standard

Danke! Was meinst Du? Ist das Geld also weg/beschlagnahmt oder wird es nur verwahrt?
__________________
Lieben Gruß

Lutz

--------------
mein Stammbaum
suche Eising * um 1880 aus/bei Creuzburg/Ostpreußen, sowie (August & Hellmut) Wegner und (Friederike) Lampe * um 1840 aus/bei Kleinzerlang/Prignitz
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.06.2021, 22:36
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 10.243
Standard

Hallo

- der erste Eintrag (# 13) besagt vermutlich, dass sie wegen des Diebstahls verpflichtet wird ("ins Ambt zu nehmen seyn") noch die Strafe zu zahlen, also eine Schuld wird eingetragen
- der zweite Eintrag besagt, dass diese Schuld beglichen, also bezahlt ("erleget") wurde


zu "erleget" siehe Bedeutung Nr. 2 auf dieser Seite
https://de.wiktionary.org/wiki/erlegen#Verb
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (12.06.2021 um 22:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.06.2021, 22:38
Benutzerbild von LutzM
LutzM LutzM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.02.2019
Ort: Greifswald
Beiträge: 1.095
Standard

Hab vielen Dank! Dann kann sie ja froh sein, dass nur Geld weg war und ihm nicht die Hände abgehackt wurden. Okay, das gab's zu der Zeit wohl nicht mehr.
__________________
Lieben Gruß

Lutz

--------------
mein Stammbaum
suche Eising * um 1880 aus/bei Creuzburg/Ostpreußen, sowie (August & Hellmut) Wegner und (Friederike) Lampe * um 1840 aus/bei Kleinzerlang/Prignitz
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:44 Uhr.