Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Ortssuche
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 27.07.2012, 15:29
EmWe EmWe ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.07.2012
Beiträge: 200
Standard Ortssuche Glashütte / Falkenhagen

Name des gesuchten Ortes: Falkenhagen
Zeit/Jahr der Nennung: 1854
Ungefähre oder vermutete Lage/Region: Pommern, Westpreußen, Brandenburg
Ich habe die Datenbanken zur Ortssuche abgefragt [ja/nein]: ja
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.07.2012, 15:29
EmWe EmWe ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.07.2012
Beiträge: 200
Standard

Hallo allerseits,

ich poste diese Sache mal in drei Foren (Ortssuche, Pommern, Westpreußen), da meine Suche ziemlich in die Breite geht - Glasmacher waren sehr mobil...

Ich bin auf der Suche nach einem Ort "Falkenhagen", den ich aufgrund zweier Nennungen in Personenstandsurkunden aus dem Dresdner Raum so bezeichnen kann:

"Glashütte bei Falkenhagen"
"Falkenhagen im Königreich Preußen"


Dort wurde geboren:

Karl Franz Piwonka, * 16.01.1854, später Glasmachermeister

als Sohn des Ferdinand Piwonka, ebenfalls Glasmachermeister, und der Maria Denk.

Die Piwonkas und Denks waren katholisch, sie kamen aus Böhmen und arbeiteten im heutigen Polen und in Sachsen. Folgende Wirkungsorte sind bekannt, dort standen überall Glashütten:

Neukrug / Westpreußen: 1850
Kotzenmühle / Westpreußen: 1866
Karwen, Kr. Stolp / Pommern: 1863 und nach 1866

In der "Nähe" vermute ich das Falkenhagen, wo der Vater um 1854 tätig gewesen sein muss.

Sollte jemand diesen Ort identifizieren können, wäre ich sehr dankbar!

Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.07.2012, 16:35
Benutzerbild von puuscheule
puuscheule puuscheule ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 408
Standard

Hallo,

kommt Falkenhagen Kreis Rummelsburg in Frage?

http://gov.genealogy.net/item/show/FALGENJO83LW

http://amzpbig.com/maps/2067_Falkenhagen_1936.jpg

Karte 2067 im Index
http://mapy.amzp.pl/tk25.cgi?11,36,50,103
__________________
Gruß, Puuscheule

Auf der Spurensuche?
Trautenau, Kólin,
Gleiwitz,
Munkatsch - Munkács - Mukačevo - Mukatschewe - Мукачеве
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.07.2012, 16:47
uwe-tbb uwe-tbb ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2010
Ort: Tauberbischofsheim
Beiträge: 2.542
Standard

http://www.kartenmeister.com/preview...s1=glash%FCtte
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 30.07.2012, 19:33
EmWe EmWe ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.07.2012
Beiträge: 200
Standard

Hallo Uwe,

der Link funktioniert in Firefox nicht (leere Seite), in IE zeigt er mir hier nur Werbung an (Uhren aus Glashütte, Ferien im Erzgebirge und so). Was wolltest Du mir zeigen? :-)

Viele Grüße Michael
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 30.07.2012, 19:36
EmWe EmWe ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.07.2012
Beiträge: 200
Standard

Zitat:
Zitat von puuscheule Beitrag anzeigen
Hallo,

kommt Falkenhagen Kreis Rummelsburg in Frage?
Hallo Puuscheule,

danke für die Hinweise! Im Prinzip ja. Liegt territorial ja im Kgr. Preußen. Nur finde ich in der Umgegend keine Glashütte. Der einzige Wohnplatz, der infrage kommen könnte, wäre das sw. gelegene Marienhütte, in den 1930 Jahren aber als Gut eingetragen.

Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 30.07.2012, 20:11
Franzine123 Franzine123 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.11.2011
Ort: Ostseeküste in Schleswig-Holstein
Beiträge: 742
Standard

Hallo EmWe,

ich habe gerade gegoogelt mit den Suchworten: falkenhagen königreich preußen 1850 und es hat sich diese Seite gleich erfolgreich gezeigt:

http://www.h-rhi.de/daten.htm

Unter Pkt. 4.2. findest du die Überschrift:
4.2. Die Entwicklung im Königreich Preußen (1701-1871)

In dem Artikel findest du einiges über Falkenhagen. Passt das evtl.?

Liebe Grüße

Franzine123
__________________
Forsche nach Ahnen im nördlichen Osnabrücker Land (Rieste, Thiene, Alfhausen, Ankum, Neuenkirchen in Oldenburg und weitere Orte)
und im Umkreis Vechta (Lohne, Kroge, Krimpenfort, Oythe u. mehr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 31.07.2012, 11:25
Benutzerbild von puuscheule
puuscheule puuscheule ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 408
Standard

Zitat:
Zitat von EmWe Beitrag anzeigen
.. .Nur finde ich in der Umgegend keine Glashütte. Der einzige Wohnplatz, der infrage kommen könnte, wäre das sw. gelegene Marienhütte, in den 1930 Jahren aber als Gut eingetragen.
Und wenn die Glashütte in der Region 1930 schon längst aufgelassen war?
Ich kenne es aus Böhmen, wenn die Verkehrsanbindung zu schlecht war kam der Transport zu teuer und die Glashütte wurde aufgegeben.

Hast Du schon die historische Lieratur (Topographien, Herstellerverzeichnisse) bemüht? Ich kenne die Werke für diese Region leider nicht.

Geographisch-statistisch-historisches Handbuch des Mecklenburger Landes

http://books.google.de/books?id=qAGO...%BCtte&f=false

Brandenburgische Kirchenbuchduplikate 1794-1874: Ein Verzeichnis Der ...
von Falko Neininger
Auf Seite 42 findet isc Glashütte/Posen

http://books.google.de/books?id=n2Wo...%BCtte&f=false

Viel Erfolg.
__________________
Gruß, Puuscheule

Auf der Spurensuche?
Trautenau, Kólin,
Gleiwitz,
Munkatsch - Munkács - Mukačevo - Mukatschewe - Мукачеве
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 31.07.2012, 14:54
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 5.372
Standard

Hallo Michael,

Ist Dir bekannt, dass bereits 1850 ein Sohn Ferdinand Anton PIWONKA
der Eltern Ferdinand PIWONKA und der Marianna DENK in Groß Konarczyn Kreis Schlochau geboren wurde?

Quelle hier http://www.ptg.gda.pl/index.php/cert...ction/searchB/

Von einem Ort Falkenhagen steht dort scheinbar nichts.
Es fehlt allerdings auch der Geburtseintag für Deinen Karl Franz Piwonka, * 16.01.1854.

Übrigens war eine verwittwete Frau Piwonka um 1880 Besitzerin der Ritterguts Groß Konarczyn mit der Glashütte und Ziegelei im Kreis Schlochau.
Quelle Handbuch des Grundbesitz in Westpreußen 1880.

Gefunden habe ich in der nahen Umgebung auch kein Falkenhagen.

Glashütte Neukrug bei Neuguth und Chotzenmühle, Kr. Schlochau in Westpreussen.

Der Kreis Schlochau (in Westpreussen)
7. Neukrug (Kreis Schochau), eine böhmische Glashütte und Glasschleiferei ...
http://books.google.de/books?id=tPIp...eukrug&f=false

"Kotzenmühle" = Chotzen Mühle bei Zechlau ...
"... aus dem Kreis Schlochau in Westpreußen kamen viele der später in Gerresheim tätigen Glasmacher von der "Georgenhütte", aus Neukrug bei Konarzyn, Chotzenmühle bei Zechlau ..."

Quelle snipped Book: http://books.google.de/books?id=kaIT...ed=0CDAQ6AEwAA
Titel: Gerresheimer Glas: Geschichte einer Weltfirma (1864-2000): ein Beitrag zur Wirtschafts-, Sozial- und Stadtgeschichte Düsseldorfs

"... Konarzyn nebst Chotzen-Mühle zu verkaufen..."
http://books.google.de/books?id=JKcD...ed=0CDQQ6AEwAA

Westpreussen 1895.
104. Groß Konarczyn Glashütte 14 und 105, ...

Messtischblatt Sampohl mit Neukrug und Chotzen-Mühle im Kreis Schlochau.
http://www.mapywig.org/kazik/messtis...70_sampuhl.jpg

Ich würde mir an Deiner Stelle, die originalen Kirchenbucheinträge der mutmaßlichen Geschwister des Karl Franz PIWONKA aus dem Kirchenbuch von Groß Konarczyn, Kreis Schlochau anschauen, falls noch nicht geschehen.

Bis die Tage

Juergen

Geändert von Juergen (31.07.2012 um 15:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 31.07.2012, 20:15
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 5.372
Standard

Icke noch mal,

kennst Du das folgende Buch (in polnisch) schon?

In dem Buch werden auch die PIWONKOW (PIWONKO) erwähnt.

Titel: "Parafija Kaszubska Konarzyny" (Konarczyn Kreis Schlochau)
download hier: http://kpbc.umk.pl/dlibra/doccontent...=PIONIER%20DLF
Auf Seite 135

frei übersetzt mit Google Übersetzter

"... Konarzyński (Konarczyn) Bauernhof ist Teil des
diese Vermögenswerte im Laufe der Zeit bekam später in die Hände der
katholischen Familie Piwonków . Die Piwonkowie sind
tschechischer Herkunft, aber die Polen freundlich. im Ortsteil
Człuchówski (Schlochau) treffen sie im späten 18. Jahrhundert ein.
So lebte sie im Jahre 1788, Borowy Mühle (Heidemühl)
Piwonka Glashersteller. Im Laufe der Zeit kam
kam Piwonkowie durch Heirat vor allem durch die Beziehung mit polnischen Familien
und daher teilweise polonisiert. Bauernhof konarzynski (Konarczyn)
erworben während des letzten (Deutsch) Französischen Krieges von 1871, Gaspar Piwonka.
Nach ihm übernahm das Gut seine Witwe Konstancya Piwonka mit Kindern,
jetzt der Sohn Konstancyi Arnold." Die Übersetzung ist so Na ja ....

Heidemühl gehörte zum ev. Kirchspiel Schwessin und zur kath. Pfarrei adlig Borzislow?.

Ansonsten gab es noch ein Falkenwalde bei Hammerstein im Kreis Schlochau.

siehe hier: http://books.google.de/books?id=cQMr...3%BChl&f=false


Juergen

Geändert von Juergen (31.07.2012 um 21:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:47 Uhr.