Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 07.07.2014, 20:10
Furrscher Furrscher ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2014
Ort: Großfurra in Thüringen
Beiträge: 191
Beitrag Taufbucheintrag von Wenzel Ma(e)yer aus Svetec.

Quelle bzw. Art des Textes: Personenstandsregister Nordböhmen.
Jahr, aus dem der Text stammt: 1764
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Schwetz (Světec)


Da meine Lateinkenntnisse leider nicht die besten sind, benötige ich hier Eure Hilfe. (vielleicht versetzt mich das auch in die Lage ähnliche Texte besser lesen zu können...). Mir geht es um Wenzel Meyer geboren am 18. Juli in Schwetz, getauft am 19.Juli. Es wäre schön den ganzen Text einmal komplett zu verstehen. Wer würde mir hierbei behilflich sein?
Der Text ist hier:
http://matriky.soalitomerice.cz und hierbei die Seite 528. (leider geht das nicht direkt zu verlinken)

Mit freundlichem Gruß
Furrscher

Geändert von Furrscher (07.07.2014 um 20:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.07.2014, 20:46
Schmid Max Schmid Max ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2013
Beiträge: 934
Standard

Ja da Furrscher....hawedere

Aus Schwetz
Am 19 Juli wurde von meinem Kaplan, Pater Michaelis Lorenz
ein Kind auf den Namen Johannes Wenzel getauft.
Ehelicher Sohn des Mätthäus Meyer und dessen Ehefrau Catharina
diese Eltern sind Untertanen des Ehrenwerten Fürsten Lobkowitz.
Am 18. diesen (Monats) um 10 Uhr nachts geboren.
Dessen Pate war Johann Marsch aus Schwetz;
Als Zeugen waren dabei: WenzelRösler aus Schwetz und Maria Elisabeth eheliche Tochter des verstorbenen Wenzel Karbus aus
Wolleschitz.
__________________

.................................................. .....................
Es ist nicht möglich, den Tod eines Steuerpflichtigen als "dauernde Berufsunfähigkeit" im Sinne von § 16 Abs. 1 Satz 3 EStG zu werten ...
( BFH - Urteil vom 29.4.1982 (IV R 116/79) in BStBl. 1985 II S. 204)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.07.2014, 09:00
Furrscher Furrscher ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.02.2014
Ort: Großfurra in Thüringen
Beiträge: 191
Standard

Vielen Dank für die überaus schnelle Hilfe! Da sich ja viele dieser Einträge ähneln, kann ich das jetzt auf andere Texte übertragen.

Furrscher
Der Familienforscher aus Großfurra .
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.07.2014, 10:08
Schmid Max Schmid Max ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2013
Beiträge: 934
Standard

aus Großfurra .

moin,
aaaso, und ich dachte an unser Innviertler Dialektwort für "Forscher"
"da Furscher" deswegen die dialektische
Begrüssung.
__________________

.................................................. .....................
Es ist nicht möglich, den Tod eines Steuerpflichtigen als "dauernde Berufsunfähigkeit" im Sinne von § 16 Abs. 1 Satz 3 EStG zu werten ...
( BFH - Urteil vom 29.4.1982 (IV R 116/79) in BStBl. 1985 II S. 204)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
mayer , meyer , schwetz , wenzel

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:01 Uhr.