Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 26.08.2015, 09:59
Alexlissberg Alexlissberg ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2013
Beiträge: 286
Standard lateinischer Satz

Quelle bzw. Art des Textes: Bemerkung im Kirchenbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1702
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Lißberg
Namen um die es sich handeln sollte:


Guten Abend könnt ihr mir bitte beim lateinischen helfen?

den 20sten 7bris getaufft worden auff friedrich brommannen (welcher sich
incognito hier aufhalten soll) da seine böße frau
den selben ganzen Tag in der nachbarschafft geschändret auff
die Ammen, die gevatterleuthe oder Pettern u. Götten des
unächtigen Kinds u. endlich auff mich selber mit furor
Hexen schelung, TeuffelHalsbrechen, daß wir es auff ihr
ihren man getaufft , gott würde mich noch stürzen u. belohnen
? injuriosissima(e) non justo judici pereant impunita(e)

http://abload.de/img/1153jus6p.jpg
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.08.2015, 11:05
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.835
Ausrufezeichen

Vielleicht könnten die Mods das mal in die fremdsprachigen Texte schieben - wo die Superlateiner sitzen. Natürlich könnte ich auch etwas zusammen stümpern, aber ich will mich ja nicht schämen müssen

Die Wortbedeutungen sind jedenfalls:
höchst ungerecht - nicht gerecht - Richter (oder: Gerichtete) - zugrunde gehen - unbestraft

Und das Symbol am Anfang findet man garantiert im Cappelli. Also, wer Zeit und Lust hat ...

__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Geändert von henrywilh (26.08.2015 um 11:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.08.2015, 11:45
Benutzerbild von Interrogator
Interrogator Interrogator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Emsland
Beiträge: 1.552
Standard

Hallo:

ich lese statt a(e) nur a

äußerst frevelhaftes soll nicht durch das Rechte eines Gerichtes unbestraft zugrunde gehen
__________________
Gruß
Michael
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 26.08.2015, 20:03
Alexlissberg Alexlissberg ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.06.2013
Beiträge: 286
Standard

Könnte das Abkürzungszeichen secundum heißen?

http://www.hist.msu.ru/Departments/M...i/CPLLI336.HTM

Vielleicht ergibt der Satz dann einen anderen Sinn?

Geändert von Alexlissberg (26.08.2015 um 20:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 26.08.2015, 23:39
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.835
Standard

Zitat:
Zitat von Alexlissberg Beitrag anzeigen
Könnte das Abkürzungszeichen secundum heißen?
Vielleicht ergibt der Satz dann einen anderen Sinn?
Eher: scripsit - "man hat geschrieben" (im Sinne von: Es steht geschrieben), weil es ein Zitat ist.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.08.2015, 11:55
Benutzerbild von Interrogator
Interrogator Interrogator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Emsland
Beiträge: 1.552
Standard

Hallo,

ich lese die Abkürzung als DICO - ich sage
__________________
Gruß
Michael
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.08.2015, 12:04
Alter Mansfelder Alter Mansfelder ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.12.2013
Beiträge: 3.021
Standard

Hallo zusammen,

also m. E. steht das Abkürzungszeichen für ein Wort, das mit "q..." beginnt - bin aber leider kein Lateiner.

Es grüßt der Alte Mansfelder
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.08.2015, 01:53
Kögler Konrad Kögler Konrad ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.06.2009
Ort: Bayern
Beiträge: 4.848
Standard

ich meine: si

Wenn höchstes Unrecht durch einen nicht gerechten Richter ungestraft durchgehen = bleiben sollte (Potentialis)

"non" muss zu iusto gehören.
Kein Wunsch: d.h. soll, da müsste "ne" stehen

iniuriosissima.... impunita (als ungestraftes)

Gruß KK
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.08.2015, 18:04
Schmid Max Schmid Max ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2013
Beiträge: 934
Standard

[QUOTE=Kögler Konrad;861897]

"non" muss zu iusto gehören.

Bei ALLEM Respekt vor den fundierten Lateinkenntnissen des grossen Meister widerspreche ich hier.
Die Übersetzung gibt doch so (zumindest für mich) keinen rechten Sinn.
NmM handelt es sich viel mehr um den conjunctivus dubitatis (der NUR mit "non" gebildet wird).
Also: Die allergrössten Ungerechtigkeiten ..non pereant impunita--sollen (die) etwa ungestraft bleiben...
durch den gerechten Richter (= Gott) (vgl Psalm 7,10 "Der Herr ist der gerechte Richter im Universum...")

So und nun verabschiede ich mich wieder.
__________________

.................................................. .....................
Es ist nicht möglich, den Tod eines Steuerpflichtigen als "dauernde Berufsunfähigkeit" im Sinne von § 16 Abs. 1 Satz 3 EStG zu werten ...
( BFH - Urteil vom 29.4.1982 (IV R 116/79) in BStBl. 1985 II S. 204)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 21.09.2015, 22:03
Alexlissberg Alexlissberg ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.06.2013
Beiträge: 286
Standard

Hallo Konrad, könntest du bitte den lateinischen Satz nochmal komplett schreiben so wie er aussehen müsste?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:46 Uhr.