#21  
Alt 17.05.2010, 01:00
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.252
Standard

Zitat:
Zitat von Karl Heinz Jochim Beitrag anzeigen
Lieber Bernhard,
habe mich heute morgen "übern Zaun" mit Emmerich unterhalten. Das Buch von Mutsching hat er gerade von seiner älteren Schwester erhalten; werden es beide mal bei Gelegenheit durcharbeiten. Nun kennt er auch die Hausnamen der Familien in Mucsi: Hilpert "Staik", Bittner "Hanjirche"; ich hoffe, dass es so geschrieben wird - war rein phonetische Übermittlung. Freue mich auf Deine Ergebnisse vom Friedhofbesuch. Vielleicht kannst Du auch ein paar Fotos vom Haus und Grabsteinen machen und mir per Email übermitteln, wenn ich Dir per "Private Nachrichten" meine Email-Adresse mitteile. Vielen Dank im voraus.
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Karl Heinz
Hallo, Bernhard,
vielen Dank für die Fotos und die Hausnamen. Werde alles schnellstmöglich mit Emmerich besprechen. Bin schon sehr gespannt auf das Buch über Mucsi. Meinst Du, dass man von Joseph Bittner und Theresia Hilbert aus eine Ahnentafel bis ca. 1700 und bis in die alte deutsche Heimat um Fulda aufbauen kann?
Liebe Grüße
Karl Heinz
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 17.05.2010, 08:58
bernrena bernrena ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2010
Beiträge: 6
Standard

Ob es möglich ist, soweit zurück zu gehen, kann ich nicht beurteilen. Hier regnet es jetzt seit drei Tagen (zusammengerechnet ca. 100 l / m²). Der Friedhof liegt an einem lehmigen Hang und ist sicher erst wieder in einer Woche begehbar, besonders im Bereich der alten Gräber.

Man sollte wirklich daran denken, die verfilmten Unterlagen aus USA anzufordern. In Frankfurt ist ja ein Lesezentrum, das ist nicht weit von Euch. Vielleicht nimmst Du mit diesem Lesezentrum einmal Kontakt auf und klärst das Procedere. Falls die Unterlagen in ungarischer Sprache sind, gibt es auch einen Weg diese zu verstehen.

Gruß
B.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 17.05.2010, 11:38
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.252
Standard

Hallo, Bernhard,
vielen Dank für Deine Info. Bitte riskiere nichts auf dem Friedhof; nicht, dass Du Dich noch verletzt. Als wir 1991 in Mucsi waren, hat es auch geregnet und es war eine Schlitterpartie am Hang. Unser Auto sah fürchterlich aus, die Wege waren aufgeweicht und der Spruch entstand: "Viel Matschi in Mutschi".
Deine Idee mit dem Frankfurter Archiv finde ich gut und werde sie mal mit Emmerich abstimmen, könnte ja auch er übernehmen.
Wir bleiben in Verbindung. Wünsche Euch besseres Wetter!
Liebe Grüße
Karl Heinz
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 28.05.2010, 23:04
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.252
Standard

Zitat:
Zitat von bernrena Beitrag anzeigen
Ob es möglich ist, soweit zurück zu gehen, kann ich nicht beurteilen. Hier regnet es jetzt seit drei Tagen (zusammengerechnet ca. 100 l / m²). Der Friedhof liegt an einem lehmigen Hang und ist sicher erst wieder in einer Woche begehbar, besonders im Bereich der alten Gräber.

Man sollte wirklich daran denken, die verfilmten Unterlagen aus USA anzufordern. In Frankfurt ist ja ein Lesezentrum, das ist nicht weit von Euch. Vielleicht nimmst Du mit diesem Lesezentrum einmal Kontakt auf und klärst das Procedere. Falls die Unterlagen in ungarischer Sprache sind, gibt es auch einen Weg diese zu verstehen.

Gruß
B.
Hallo, Bernhard,
nur zur Info: Habe heute 4 Bücher über Mucsi und die Ungarn-Deutschen von Dr. Hambuch erhalten. Werde sie eingehend studieren und mal sehen, was an genealogischem Material enthalten ist. Freue mich trotzdem über Deine eigenen Recherchen auf dem Friedhof von Mucsi. Die Bittner-Verbindungen, die ich jetzt schon erfasst haben, betreffen die Familien Hambuch, Hilpert, Jehn, Dorn, Pelzer, Erb, Keidl und Richter. Vielleicht ist es Dir möglich, mal festzustellen, wie die Bittner-Ahnenreihe von Emmerich über Nikolaus und Josef weitergeht!?! Hat aber keine Eile. Irgendwann möchte ich in Wüstensachsen um 1700 ankommen ... Schön wär's!
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Karl Heinz
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 30.05.2010, 17:42
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.252
Standard

Zitat:
Zitat von Karl Heinz Jochim Beitrag anzeigen
Hallo, Bernhard,
nur zur Info: Habe heute 4 Bücher über Mucsi und die Ungarn-Deutschen von Dr. Hambuch erhalten. Werde sie eingehend studieren und mal sehen, was an genealogischem Material enthalten ist. Freue mich trotzdem über Deine eigenen Recherchen auf dem Friedhof von Mucsi. Die Bittner-Verbindungen, die ich jetzt schon erfasst haben, betreffen die Familien Hambuch, Hilpert, Jehn, Dorn, Pelzer, Erb, Keidl und Richter. Vielleicht ist es Dir möglich, mal festzustellen, wie die Bittner-Ahnenreihe von Emmerich über Nikolaus und Josef weitergeht!?! Hat aber keine Eile. Irgendwann möchte ich in Wüstensachsen um 1700 ankommen ... Schön wär's!
Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
Karl Heinz
Hallo, Bernhard,
die Mucsi-Bücher von Dr. Hambuch sind für jeden alten Mutschinger als Heimatbücher eine wertvolle Bereicherung, aber wohl kaum für einen Genealogen. Es fehlen einfach die Zuordnungen Kinder zu Eltern. Es nützt mir nichts, wenn ich im "Hauptbuch" zahlreiche Bittner finde (in Text und Bild), aber nicht erkennen kann, ob es sich um Geschwister, Ehepartner, Eltern oder Großeltern handelt; es fehlen einfach Geburts- und Hochzeits-Daten! Werde sie wohl wieder an Dr. Heimbuch zurück geben, zumal unser Freund Emmerich Bittner das Buch von seiner Schwester erhalten hat. Oder will jemand die Bücher haben (Dr. Hambuch möchte für die 4 Bücher über Mucsi und und die deutschen Auswanderer aus dem Fuldaer Raum 140,- €)?
Schöne Grüße
Karl Heinz
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 31.05.2010, 12:32
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.252
Standard

Zitat:
Zitat von bernrena Beitrag anzeigen
Ob es möglich ist, soweit zurück zu gehen, kann ich nicht beurteilen. Hier regnet es jetzt seit drei Tagen (zusammengerechnet ca. 100 l / m²). Der Friedhof liegt an einem lehmigen Hang und ist sicher erst wieder in einer Woche begehbar, besonders im Bereich der alten Gräber.

Man sollte wirklich daran denken, die verfilmten Unterlagen aus USA anzufordern. In Frankfurt ist ja ein Lesezentrum, das ist nicht weit von Euch. Vielleicht nimmst Du mit diesem Lesezentrum einmal Kontakt auf und klärst das Procedere. Falls die Unterlagen in ungarischer Sprache sind, gibt es auch einen Weg diese zu verstehen.

Gruß
B.
Hallo, Bernhard,
habe heute morgen die 4 Bücher von Dr. Hambuch wieder an Franz Dorn zurück gebracht. Waren mir einfach zu teuer (140,- €).
Nachfolgend die (Mini-) Ahnentafel von Emmerich Bittner, * 10.12.1940 in Mucsi: Eltern: Nikolaus Bittner, * 1914 in Mucsi, + 1990, und Theresia Hilpert (ohne Daten, aber auch bereits verstorben). Die 4 Großeltern waren: Josef Bittner (Hausname Hanjirche) und Katharina N.N., sowie Johann Hilpert und Theresia Jehn. Die Urgroßeltern müssten eigentlich auf dem Friedhof von Mucsi liegen, sofern es die Gräber noch geben sollte; sie dürften so etwa um 1865 geboren sein.
Übrigens habe ich noch mal nachgeschaut: Als wir 1991 in Mucsi waren, fuhren wir wegen der Kirchenbücher von Mucsi ins Archiv von Högyész, und nicht, wie mal geschrieben, nach Dombóvár.
Habe inzwischen auch etwas über die Besiedlung von Mucsi herausgefunden:
1703 gab es im Ort nur 9 ungarische Bauernfamilien.
1715 hatte Mucsi überhaupt keine Bewohner mehr.
1720 gab es neben ungar. Familien nur 3 deutsche Familien: Pot, Jahn und Fuchsberger.
1721 begann dann die Ansiedlungswelle, hauptsächlich aus dem Fuldaer Raum.
1728 wurden u.a. folgende Familien genannt: Michael Hampuch, Johann Erb, Heinrich Erb, Johann Hilpert. Von Bittner steht da leider noch nichts. Man nannte damals Mucsi "Mutsching in der schwäbischen Türkei".
Wäre also toll, wenn Du wenigstens die Eltern von Josef Bittner und seiner Schwester Theresia Bittner (oo mit Stefan Erb) noch finden könntest, aber bitte nur, wenn Du nicht all zu viel Zeit investieren musst, d.h. wenn bei einem Besuch auf dem Friedhof etwas dabei raus kommt! Vielen Dank im voraus.
Liebe Grüße
Karl Heinz
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 31.05.2010, 18:51
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.252
Standard Hilpert aus Mucsi in Ungarn

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum:vor 1890
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung:Mucsi in Ungarn
fernabfrage.ahnenforschung.net vor der Beitragserstellung genutzt: ja / nein
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken):


Liebe Forum-Benutzer,
bitte um Ihre Mithilfe bei der Suche nach den Vorfahren von Theresia Hilpert, * vor 1920 in Mucsi, Ungarn, inzwischen verstorben. Sie war die Tochter von Johann Hilpert (auch Hilbert), * um 1890 in Mucsi, + unbekannt, und seiner Frau Theresia Jehn, auch Schreibweise Terez oder Terezia Jehn, * um 1895 in Mucsi, + unbekannt. Wer kennt deren Vorfahren? Die Eltern von Theresia Jehn sollen laut Familysearch Johann Jehn und Terez Oberitter, auch Theresia Oberritter, gewesen sein. Kann dies jemand bestätigen? Freue mich über jeden Hinweis. Übrigens heiratete o.g. Theresia Hilpert vor 12.1940 in Mucsi Nikolaus Bittner (Hausname Hanjirche), * 1914 in Mucsi, + 1990.
Mit freundlichen Grüßen
Karl Heinz Jochim
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 09.06.2010, 17:30
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.252
Standard Fam. Oberritter aus Mutsching / Mucsi in Ungarn

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum:
Genauere Orts-/Gebietseingrenzung:
fernabfrage.ahnenforschung.net vor der Beitragserstellung genutzt: ja / nein
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive, Datenbanken):


Liebe Forum-Benutzer,
bitte um Ihre Mithilfe bei der Suche nach den Vorfahren von Theresia Oberritter, auch Terez oder Terezia Oberitter (mit einem "r") aus "Mutsching in der schwäbischen Türkei", sprich Mucsi in Ungarn. Sie muss so etwa um 1865 geboren sein, heiratete um 1890 Johann Jehn, auch Jähn, aus Mutsching. Die vermutliche Tochter der Beiden, Theresia Jehn, * um 1895, heiratete in Mucsi vor 1920 Johann Hilpert, auch Hilbert. Wer kennt die Daten und Vorfahren dieser Personen?
Mit freundlichen Grüßen
Karl Heinz Jochim
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 14.06.2010, 16:04
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.252
Standard

Zitat:
Zitat von bernrena Beitrag anzeigen
Ich glaube, in nächster Zeit muss ich mal einen Besuch auf dem Friedhof machen. Dort stehen noch reichlich alte Grabsteine. Vielleicht dient die eine oder andere Inschrift der weiteren Aufklärung.

Gruß

b.
Hallo, Bernhard,
hattest Du schon mal Zeit und Gelegenheit, auf dem Friedhof nach zu schauen? Freue mich auf Deine event. Grabinschriften von Bittner und Hilpert.
Liebe Grüße
Karl Heinz
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 16.08.2010, 09:12
Benutzerbild von Karl Heinz Jochim
Karl Heinz Jochim Karl Heinz Jochim ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.07.2009
Ort: im "Land der tausend Hügel"
Beiträge: 4.252
Standard

Hallo, liebe Forum-Benutzer,

da man mit dem allgemeinen Lesen eines Themas auch Glück haben muss, um eine Antwort zu erhalten, werde ich jetzt mal einige für mich wichtige Themen, die bisher unbeantwortet geblieben sind, durch einen erneuten Aufruf wieder ins "Licht der Öffentlichkeit" rücken und hoffe, dass ich dieses Mal mehr Glück habe und eine Antwort erhalte. Vielen Dank im voraus.

Liebe Grüße

Karl Heinz
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
biensack , mucsi

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:56 Uhr.