#1  
Alt 14.01.2021, 02:17
PISA911 PISA911 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 85
Standard Oclad Nummern?!

Hallo,



ich habe eine Frage zu den Oclad Nummern die in einigen Bekanntmachungen der baltischen Gouvernementszeitungen auftauchen:


Wie wurden diese Nummern verteilt?


Ich kann sehen, dass es verschiedene Gruppen (Zunft, Buerger, etc) gibt, aber habe nichts dazu finden koennen, wie sie erteilt werden. Ob z.B. eine Person mit nur einer Nummer verbunden ist?



Hintergrund: einige meiner Vorfahren haben dieselben Vornahmen, werden aber in verschiedenen Listen mit verschiedenen Nummern gefuehrt.


1841 Ausstehende "Steuern"

Oclad Nr:

2159 Valentin Heinrich Dohmann,

2160 Carl Ferdinand Dohmann (Mein Vorfahr) ,

2161 Albert Heinrich Dohmann.


Und dann in


1873 Ausstehende Steuern Carl Ferdinand Dohmann Buerger Oclad nr 360



Mein Problem ist das "Carl" mal mit C und mal mit K geschrieben wird, und ich keine praezise Geburtsinfo zu meinem Ururgrossvater (ein Familienbucheintrag bei St.Petri notiert Geb.Jahr als 1826) finden kann.



Und die einzigen beiden Hinweise auf meinen Urururgrossvater sind in den Heirateintraegen fuer seinen Sohn (Heinrich Albert Dohmann), dort wird er als Karl Ferdinand Dohmann, mit Frau Auguste Dor. geb. Knof., bzw. Dorothea erwaehnt.


Mir schwimmt bei alledem der Kopf und ich wollte nun wissen ob die Zahlen einen Hinweis geben, wenn sie erteilt worden sind oder nicht. Dies wuerde die Chronologie ein bisschen erhellen.



TIA
Petra




Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.01.2021, 18:06
pemberton pemberton ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2011
Beiträge: 49
Lächeln

Hallo Petra,

zum Oklad-System kann ich Dir keine Auskunft geben.

1857 wird jedoch ein Carl Ferd. Dohmann bei Periodika.lv in der Kurländischen Gouvernements Zeitung erwähnt. Er war damals wohl in Mitau. Passt diese Person vom Alter zu Deinem Vorfahr?

Den Zugang zu Periodika.lv kennst Du ja schon.

Gruß Pemberton
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.01.2021, 19:08
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 6.041
Standard

Hallo Petra,

eine geschichtsinteressierte lettische Freundin, die ich um Hilfe bat, schrieb folgendes:
"Meines Wissens bedeutet "Oklad" etwa - bestimmte Gruppe der Steuerzahler, auch Verzeichnis der Steuerzahler - und dieser Begriff wurde in Bezug auf Zarenrussland so auch im Deutschen und Lettischen gebraucht. Diese Gruppe entsprach einem bestimmten Stand, sozialer Schicht der Gesellschaft (z.B., Arbeiter-Oklad). Ich hoffe, man kann mehr und besser zum Thema im Artikel "Zur Einführung einer communalen Klassensteuer in Riga" (Rigasche Zeitung, 09.02.1876, Seite 1 und 2 sowie 10.02.1876, Nr. 33, 09.02.1876, Seite 1 und 2 nachlesen?"

Ich gehe davon aus, dass die Zahlen vor den genannten Namen den individuellen Oklad(Steuer)nummern entsprechen.

In der Hoffnung, ein wenig helfen zu können?

Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.01.2021, 20:04
PISA911 PISA911 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 85
Standard





Ja, den periodika Artikel habe ich auch schon gesehen, dies koennte einer der beiden aeltesten Carls durchaus sein. Ich denke es war Toepfer Carl?!

Inzwischen bezeichne ich meinen Urururgrossvater als Goldschmied Karl, dessen Sohn als Toepfer Carl, dessen Sohn als Maler Wilhelm Karl.



Vielen Dank fuer die weiteren Bemuehungen, werde dies mal durchlesen und wenn ich mal wieder einen freien Kopf und Energie habe, die Russland Verbindungen recherchieren.


Schoenes Wochenende!
Petra
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 16.01.2021, 15:32
pemberton pemberton ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2011
Beiträge: 49
Lächeln 1879 / 2x Carl Dohmann in Riga

Hallo Petra,

auch in der Livländischen Gouvernementszeitung vom 05.11.1879 gibt es wegen Immobilien in Riga unter den Nummer 146 und 147 eine Erwähnung des Töpfers Carl Dohmann

https://dea.digar.ee/cgi-bin/dea?a=d...18791105.2.2.3

Grüsse Pemberton
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.01.2021, 00:11
PISA911 PISA911 ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.12.2020
Beiträge: 85
Standard

Vielen Dank,

diese Quelle hatte ich auch schon vor ein paar Tagen entdeckt.

Und andere Verwandte auch gefunden, aber leider helfen sie nicht weiter, herauszufinden wann und wo mein Ururgrossvater und sein Vater geboren wurden.



Ich hoffe noch immer ueber die Hochzeit der aeltesten Schwester/Tochter was zu finden.


Vielen Dank fuer die Hilfe,
Petra
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:02 Uhr.