Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 16.01.2020, 13:24
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.989
Standard Bundesarchiv Berlin-Lichterfelde - Erfahrungen?

Hallo miteinander,

da ich keine Antworten hier im Forum finden konnte, möchte ich mal nachfragen:
Im Bestand "Sammlung Berlin Document Center (BDC): Personenbezogene Unterlagen der NSDAP / Parteikorrespondenz" im Bundesarchiv Berlin-Lichterfelde befinden sich wohl Unterlagen zu zweien meiner Urgroßväter (keine bekannten Parteimitglieder) sowie einer Urgroßtante (Parteimitglied da Lehrerin). Da ich bisher noch nie beim Bundesarchiv bestellen musste und mir bekannt war, dass das Kopieren von der Firma Selke durchgeführt wird, schickte ich ein Bestellformular an die Firma Selke für die Akten zu einem der Urgroßväter und seiner Schwester. Nun wurde diese Anfrage wohl ans Bundesarchiv weitergeleitet.

Dazu habe ich einige Fragen:
  • Was genau befindet sich im oben genannten Bestand? Ist das nur die Mitgliedskartei oder handelt es sich tatsächlich vollständige Akten mit Ariernachweis und drum und dran?
  • Soll ich in Zukunft meine Anfrage direkt ans Archiv Berlin-Lichterfelde wenden?
  • Wie lange ist in Berlin-Lichterfelde die Dauer bis zu einer Antwort?

Ich hoffe, hier kennt sich jemand damit aus. Generell scheint das Bundesarchiv in den Hinweisen auf seiner Webseite stets von Forschung vor Ort im Archiv auszugehen, was mir aber nicht möglich ist.

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS

Geändert von Weltenwanderer (16.01.2020 um 13:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 16.01.2020, 14:21
Gerrit Gerrit ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.11.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 503
Standard

Hallo,

leider kann ich auf Deine konkreten Fragen nur unkonkrete Antworten geben.

Ich habe bislang aus verschiedenen Bundesarchiven Unterlagen bestellt und die Bearbeitungszeit schwankte erheblich zwischen 14 Tagen bis 3 Monaten (das Lastenausgleichsarchiv Bayreuth war am langsamsten).

Ich habe mich immer erst an das Archiv gewandt und dann kamen von Selke die Unterlagen und die Rechnung.

Meines Wissens wurden die Ariernachweises außer für die Karriere in der SS nicht zentral erfasst. Denkbar sind aber dennoch interessante Unterlagen.

Halte uns doch auf dem Laufenden, was herauskam.

VG

Gerrit
__________________
Immer auf der Suche nach...
Hellfaier/Hellfeier/Hellfayer/Hellfeuer aus Altewalde, Ostrosnitz, Schelitz, Pogosch, Lonschnik, Berlin
Adamczyk aus Ostrosnitz, Kattowitz
Lokocz aus Ostrosnitz
Barucha aus Ostrosnitz
Spademan aus Torgau, Graditz, Berlin
Schepp aus Berlin, Ratzebuhr
Hitschfeld aus Wünschelburg, Ober Rathen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.01.2020, 15:58
lieschen lieschen ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2009
Ort: Wetter,Westfalen
Beiträge: 95
Standard

Hallo,
ich habe eine E-Mail an das Bundesarchiv mit den mir bekannten Daten geschickt, darauf hin bekam ich Formulare per E-Mail zurück, die ich ausfüllen musste. Diese habe ich dann per Post zurück geschickt. Wartezeit weiß ich nicht mehr, war aber nicht solange. Leider gab es bei mir nur den Antrag und die Aufnahme in die Partei. Es können aber durchaus noch andere Papiere dabei sein.

Es gibt hier einen Thread" Bundesarchiv mit NSDAP- Mitgliedskartei, hast du den gelesen. Da haben einige geschrieben, was sie bekommen haben.

Viele Grüße Alice
__________________
Suche:
Güttler, Keil, Ender aus Heidersdorf, Peterswaldau, Senitz, Kreis Nimptsch, Schlesien
Zaske, Habermann, Dittberner aus Klaushagen, Kreis Neustettin, Pommern
Lange, Kurzhals(Korthals), Olboeter aus Tempelburg, Kreis Neustettin, Pommern

Geändert von lieschen (16.01.2020 um 16:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.01.2020, 16:08
Benutzerbild von Manu0379
Manu0379 Manu0379 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.02.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 348
Standard

Hi Weltenwanderer,

es kommt halt darauf an was von deinen Ahnen dort liegt. Ich hatte von meinem Urgroßvater, neben der Kopie der NSDAP-Mitgliederkartei ein paar Personalunterlagen erhalten. Die fand ich auch spannend, da mein Urgroßvater die selbst ausgefüllt hat, aber es waren auch Schreiben von Vorgesetzten dabei.

Die Firma Selke ist ja nur ausführendes Organ, die bekommen wahrscheinlich nur die Akten, die die kopieren sollen. Von daher stelle bitte alle Anfragen an das Bundesarchiv direkt. Am Besten direkt mit deren Formular. Findest du auf der HP vom Bundesarchiv.


Viele Grüße
Manu
__________________
Regionen und Namen meiner Sackgassen:
(Neu) Karstädt, Groß Laasch und Umgebung: Möller, Gäth, Laudan, Lüth, Rohk, Dien, Ihde, Schell, Giese, Dreyer, Madaus, Hinrichs, Suhr, Tägeln, Hamann, Mellmann
Region Suckow, Prignitz: Schütt, Krutzki, Lenth, Kop(p)low, Berger, Madaus, Giestemann,
Hamburg, S-H: Osterhof, Bauer, Scheele, Kohlmeyer, Eggers, Warge, Brandenburg, Mensen
Niedersachsen: Fehmer
Rawitsch: Schmidt, Kwittua, Poranske/-ska/-ski, Eitner, Fran(c)ke, Bergmann
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.01.2020, 11:19
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.989
Standard

Hallo,

vielen Dank für die Rückmeldungen. Dann muss ich mich wohl erstmal weiter gedulden und hoffen, dass meine Anfrage richtig weitergeleitet wurde. Wie ich nun lese, erbrachte man als zukünftiges NSDAP-Mitglied den Nachweis über die Abstammung direkt bei den Behörden, im Normalfall über ein Familienstammbuch oder eingereichte Urkunden. Somit dürften sich derartige Aufzeichnungen in der Tat auf die Bestände der SS und des Rasse- und Siedlungshauptamt der SS beschränken. Bei der Urgroßtante (Lehrerin) gab es eventuell zusätzliche Bestimmungen. Ich werde auf jeden Fall berichten, welche Auskunft ich aus diesen Beständen erhalte.

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 17.01.2020, 20:47
mumof2 mumof2 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2008
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 1.205
Standard

Kennst Du die preußische Lehrerkartei?
https://archivdatenbank.bbf.dipf.de/...b/search.xhtml
__________________
Viele Grüße
mum of 2
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.01.2020, 22:16
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.989
Standard

Hallo mumof2,

Ja, die Karteikarte habe ich bereits Trotzdem danke.

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.01.2020, 07:18
gipsy gipsy ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2018
Ort: NRW
Beiträge: 33
Standard

Hallo Weltenwanderer,

ich habe im Bundesarchiv auch schon einmal Akten über meinen Großvater angefordert. Die Bearbeitungszeit war recht schnell, ca. 2-3 Wochen. Dann nochmal die selbe Zeit bis ich die Kopien bekommen habe.
In den Akten waren keine Ariernachweise enthalten, es ging hauptsächlich um die Besoldung meines Großvaters. Sehr interessant fand ich aber den Personalfragebogen aus seiner SA-Personalakte. Hier waren sämtliche Tätigkeiten, Auszeichnungen, Lehrgänge, Sportabzeichen usw. lückenlos aufgeführt. Sogar eine detaillierte Personenbeschreibung.
Einen wesentlich größeren Fund habe ich aber im Staatsarchiv Weimar gemacht. Da mein Großvater auch Lehrer war, konnte ich seine Personalakte dort im "Bereich Volksbildung" finden.
In dieser sehr umfangreichen Akte waren sämtliche Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunden über mehre Generationen von ihm und seiner Frau enthalten. Außerdem befand sich in der Akte neben normaler Korrespondenz noch ein handgeschriebener Lebenslauf und ein Foto.
Je nach dem wo deine Urgroßtante Lehrerin war, lohnt es sich also vielleicht nach Ihrer Personalakte zu suchen.

LG Gabi
__________________
Meine Ahnen in Thüringen:

FN Hattenbach: Gerstungen, Lauchröden, Neuenhof (b.Eisenach)
FN Herbach: Gerstungen
FN Hohmann: Erbenhausen (Rhön)
FN Weyrich: Gerthausen, Aschenhausen, Eisenach
FN Gabriel, Deubner, Backhaus, Matthes: Mosbach (b.Eisenach)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.01.2020, 16:12
Benutzerbild von Weltenwanderer
Weltenwanderer Weltenwanderer ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 10.05.2016
Beiträge: 2.989
Standard

Hallo Gabi,

vielen Dank für deinen Erfahrungsbericht.
Bei mir kommt die Lehrerin aus Schlesien und war in der späteren Provinz Oberschlesien tätig. Ein weiterer Bruder, von dem mir ähnliche Papiere zu seiner Frau vorliegen, war in der Provinz Niederschlesien eingesetzt. Leider weiß ich nicht, wie Personalakten im Preußen des Dritten Reichs gehandhabt wurden - war das alles zentralisiert oder nach Provinzen aufgeteilt? Auch stellt sich die Frage, ob diese Akten überlebt haben und wo. In der Bibliothek für Bildungsforschung sind nur Personalunterlagen von Preußens höheren Schulen überliefert (ob da auch Stammbäume etc. enthalten sind, ist fraglich), meine Verwandten waren aber Volksschullehrer.

LG,
Weltenwanderer
__________________
Kreis Militsch: Latzel, Gaertner, Meißner, Drupke, Mager, Stiller
Kreis Tarnowitz / Beuthen: Gebauer, Parusel, Michalski, Wilk, Olesch, Blondzik, Kretschmer, Wistal, Skrzypczyk, von Ziemietzky, von Manowsky
Brieg: Parusel, Latzel, Wuttke, Königer, Franke
Trebnitz: Stahr, Willenberg, Oelberg, Meißner, Latzel
Kreis Grünberg / Freystadt: Meißner, Hummel

Mein Stammbaum bei GEDBAS
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.01.2020, 18:37
gipsy gipsy ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 21.01.2018
Ort: NRW
Beiträge: 33
Standard

Hallo Weltenwanderer,

das wird dann wahrscheinlich schwierig werden. Mein Opa war auch nur Volksschullehrer, aber in Thüringen wurden die Personalakten scheinbar sehr akribisch geführt und auch archiviert. Zum Glück für mich.
Vielleicht kann dir die BBF noch einen Tipp geben, ob und wo man ggf. noch weitere Informationen bekommen kann.
Falls du bei deiner Recherche dazu was herausbekommen solltest, würde es mich freuen, wenn du mal berichtest. Ich habe auch noch zwei Urgroßtanten, die in Preußen Volkschullehrerinnen waren. Aber nicht in Schlesien, sondern in Westfalen. Die Karteikarten von den beiden habe ich schon.

LG Gabi
__________________
Meine Ahnen in Thüringen:

FN Hattenbach: Gerstungen, Lauchröden, Neuenhof (b.Eisenach)
FN Herbach: Gerstungen
FN Hohmann: Erbenhausen (Rhön)
FN Weyrich: Gerthausen, Aschenhausen, Eisenach
FN Gabriel, Deubner, Backhaus, Matthes: Mosbach (b.Eisenach)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:38 Uhr.