#1  
Alt 23.06.2018, 10:38
dg1iu dg1iu ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.11.2013
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 109
Standard Immer noch auf der Suche im Komitat Somogy

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: ????
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Komitat Somogy / Ungarn
Konfession der gesuchten Person(en): kath.
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): fast alles
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): fast alles


Hallo liebe Mitforscher.
Es kommen ja immer neue Leser dazu. Deshalb nochmal meine Suche...
Mein erster Urahn Venceslaus Strasser heiratete im Jahre 1781 in Mozsgo/Somogy als 20 Jähriger die 18 Jährige Magdalena Löhr. Gewohnt haben die in Szentlazslo/Somogy. Ab dieser Zeit habe ich alle Daten zusammen. Aber wo kahm der Venceslaus her ? Wer waren seine Eltern. Woher ist die Baut gekommen ? In den Kirchenbüchern der näheren Umgebung Szigetvar, Mozsgo und Szentlazslo finde ich nichts.
Erschwerend kommt dazu das in den KB von Osijek/Kroatien der Nachname schon 100 Jahre vorher vorkommt. Ich bin jetzt total verwirrt. Dachte immer das die Familie irgendwann mit den Schwabenzügen gekommen ist.
Wer kann helfen das Rätsel zu entschlüsseln. Erschwerend kommt dazu das der Name STRASSER nicht gerade selten ist. Also wo ansetzen ?
Oder bleibt die Herkunft für immer ein Rätsel.
Gibt es in dieser Gegend noch andere Kirchenbücher in denen man nachsehen könnte ? Es ist zum verzweifeln wenn sich nichts bewegt. Aber wo ansetzen ?
Vielleicht hat ja ein neuer Leser dasselbe Forschungsgebiet oder eine neue Idee ? Bitte nochmals um Hilfe.
Schönes Wochenende aus Karlsruhe
Karlheinz Strasser
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.06.2018, 15:03
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.944
Standard

Hallo,
ZITAT: "Sehr wertvolle Quellen für die Anfänge der Besiedelung bilden die Steuerlisten sog. Konskriptionen, insbesondere in den Komitatsarchiven der Baranya (Fünfkirchen) und der Tolnau (Seckshard). F. Hengl veröffentlichte die Listen der Baranya."

LITERATURHINWEISE: http://www.genealogienetz.de/reg/ESE/dsbaran-d.html#bib

Zum Beispiel für Dich könnte relevant sein:
Hengl, Ferdinand:
- Deutsche Kolonisten im Komitat Baranya 1688-1752, Teil I. 1983
- Deutsche Kolonisten im Komitat Baranya 1688-1752, Teil II. 1985
- Deutsche Kolonisten im Komitat Baranya 1688-1752, Teil III. 1985

Mozsgo und Szentlazslo liegen in der Baranya!
Viele Grüsse

Geändert von Anna Sara Weingart (23.06.2018 um 15:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.06.2018, 17:26
dg1iu dg1iu ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.11.2013
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 109
Standard Immer noch auf der Suche im Komitat Somogy

Hallo Anna Sara.
Zuerst mal Danke für die Antwort. Heute ist es die Baranja damals Somogy.
Habe die Bücher von HENGL alle durch, aber keine Antwort gefunden. Auch den Dr. Kallbrunner und viele andere durchstudiert. Nichts über die Herkunft von meinem Venceslaus. Auch die Theresianischen Steuerlisten habe ich
Studiert. Da ist der Sohn von Venceslaus ( auch Venceslaus ) vermerkt. Aber auch ohne Herkunft des Vaters. Der Venceslaus und seine Frau Magdalena Lörch ( Lorch ) sind irgendwie vom Himmel gefallen. Die beiden hatten 11 Kinder. Diese Linien sind fast alle ausgestorben. Wo ich noch Hoffnung habe ist das KB von Szigetvar. ( Geburten,Todesfälle und Heiraten von 1730-1780 ). Möglich ist auch eine andere Kirche in der Gegend und der Zeit.
Na ja irgendwie geht es vielleicht doch weiter. Danke nochmals.
Gruss
Karlheinz
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 23.06.2018, 17:49
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.944
Standard

Ich würde in der weiteren Umgebung suchen, wo der FN Lörch (Lerch) vorkam.

Geändert von Anna Sara Weingart (23.06.2018 um 17:51 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.06.2018, 18:26
dg1iu dg1iu ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.11.2013
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 109
Standard Immer noch auf der Suche im Komitat Somogy

Hallo Anna Sara.
Genau das ist die Krux. Es ist nichts aber auch garnichts über die Braut zu finden. Selbst die Suche bei Family Search ergibt keine Erkenntnisse. Aber die Hochzeit war 1781 in Mozsgo. KB Eintrag liegt mir vor.Über die Magdalena finde ich nichts. Das dumme an der Sache ist auch das in den Heiratseinträgen keine Eltern eingetragen sind sondern nur die Trauzeugen. Waren die wichtiger ?
Das gibt es nur in den Ungarischen KB. In allen anderen z.B. Tschechien,Slowakei,Kroatien sind immer die Eltern der Brautleute eingetragen.
Warum in Ungarn nicht weiss der Geier ? Es war doch alles Österreich-Ungarn ?
Sehr seltsam das alles.
Gruss
Karlheinz
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.06.2018, 19:15
Benutzerbild von Skoumi
Skoumi Skoumi ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Budapest - Ungarn
Beiträge: 986
Standard

Hallo lieber Karlheinz!

Der Name Strasser (als Strosser) taucht nur am 1735 als frühestens in Szigetvár auf - in den Taufmatriken. Herkunft der Eltern ist "freilich" nicht genannt - auch das Wohnort nicht... Matriken gibt es davon - aber es weißt sicher - ab 1696.

In den indexierten ungarischen Taufen (wo es Indexierungsfehlern auch viele gibt) es kommt leider kein Venceslaus Strasser zwischen 1600-1795 vor, die Suche brachte nur einen Szauer (Sauer) aus 1765 und aus von weit engfernt vom Gegend.

Das erste indexierte Taufen aus Kroatien mit dem Name Strasser kommt aus 1728 in Eszék (Essig, heute: Osijek) vor. Da es hier (in Kroatien) auch kein Venceslaus zu finden, es scheint so das die Familie ist aus irgendwoher eingewandert mit dem "Schwabenzug".

Ich habe auch in der Slowakei geschaut - der erste Strasser ist aus 1658 in Pozsony (Pressburg, heute: Bratislava). Hier gibt es aber ein Venceslaus Strasser (Strosser) geboren in 1767 - was im Alter zu deinen Ahnen wahrscheinlich passen könnte (rechts oben). Sein Vater war "auriga" (Wagner oder Kutscher) und ich habe keine Kinder in der Slowakei gefunden (es gibt eine Erzsébet (Elisabeth) aus 1807 aber auch weit von Pozsony entfernt - in Námesztó (heute: Namestovo)).
Ob aber dieser Venceslaus als Kind oder junger Mann gestorben hat, oder evtl. nach Südungarn gezogen ist und evtl. er deiner Ahnen ist, weiß ich nicht - die Sterbematriken von Pozsony (Bratislava) solltest durchschauen ob er im Leben geblieben ist?

Im Betreff Einsiedlung nach (die ehemaligen) Ungarn: Ich habe im letzen Jahr erfahren, daß Einsiedlerlisten sind nur aus dem staatlichen Einsiedlungen übrig geblieben, aber nicht alle. Diese sind in dem Literatur (Stader, Hengl usw.) aufgearbeitet worden sind.
Aber es gab sog. Grundherreinsiedlungen auch, wo der Grundherr (Grafen, Barone usw.) ladete Siedler auf seinen Land ein um das Land, die Felder, Dörfer und Gebiete wieder ins Leben zu setzen, da viele von diesen nach der türkischen Besatzung ausgestorben waren. Leider aber es gibt nur sehr selten sog. Einsiedlerlisten zu diesen Grundherreinsiedlungen im Archive zu finden, weil diese von diversen Agenten durchgeführt worden waren und sie am meisten keine Listen an den Grundherren übergaben.
Ich habe in diesem Jahr schon solche Grundherrarchive studiert - leider die übrig gebliebende Dokumente am meisten sind aus späteren Zeiten als die Einsiedlungen waren und es gibt keine Hinweise auf Herkunftsort der Siedler in den diversen Dokumenten wie z.b. Prozesse oder Kontrakte.

Es ist zu wissen, daß Siedler auch von selbst auch schon im 18. Jahrhundert gekommen sind - darüber aber wirklich gibt's nichts, wenn ihre Herkunftsorte in den Matriken nicht gelistet waren.

Viele Grüße aus Budapest
Krisztián
__________________
Krisztián Skoumal
Ungarn
http://www.skoumal.eu

Suche unter anderem:
- Hausner - Enzersdorf/Thale --> Großkrut (Böhmisch Krut) - Österreich --> ??? , und überall aus der ehemaligen Österreichisch-Ungarischen Monarchie,
- Weindlmayer (Waidhofen a.d. Ybbs, o. Steyr),
- Wenger, Höller - Österreich (o. Österreich-Ungarn)

„fremde” Hausners auf die ich gestoßen bin: http://www.skoumal.eu/extra/de/Hausner
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.06.2018, 11:17
dg1iu dg1iu ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.11.2013
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 109
Standard Immer noch auf der Suche im Komitat Somogy

Hallo Krisztian.
Zuerst mal Danke für die Antwort. Das was du schreibst habe ich auch schon alles nachgeforscht. Aber das ist ja wie -Glaskugellesen oder Kaffeesatzlesen-
Da sind mir mein Freund zu viele wenn, aber vielleicht. Ich möchte gesicherte Unterlagen haben. Pressburg am 15.08.1767 wäre schön -- aber da wäre mein Urahn bei seiner Heirat 14 Jahre alt gewesen. Leider auch kein Treffer. Eine heisse Spur hatte ich noch in der Slowakei ??? aber da war so 1680 dann Schluss. Das mit dem Grafen Festetic habe ich auch verfolgt.
Da sind aber im Ungarischen Nationalarchiv nur ein paar Unbedeutende Seiten zu finden. Na ja Irgendwann wird es schon den richtigen Hinweiss geben.
Nochmals Danke für deine Hilfe.
Gruss nach Budapest.
Karlheinz strasser
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.06.2018, 12:32
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 2.896
Standard

Hallo,
im Urbar der Maria Theresia von 1767 gibt es in Szentlászló 2 Nennungen:
Nr. 54 Adám Straßer
Nr. 92 Vencel Straßer

Dieser Wenzel ist eher nicht DER Wenzel, denn der wäre lt. Trauungseintrag von 1781 1767 erst 6 Jahre alt ...
Aber einer von beiden oder beide könnten/sollten enge Verwandte sein.

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.06.2018, 14:12
dg1iu dg1iu ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.11.2013
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 109
Standard Immer noch auf der Suche im Komitat Somogy

Hallo lieber Peter.
Recht Herzlichen Dank für die Meldung.Ich kannte diese Einträge bereits.
Bei Vencelslaus und beim Adam ( Adamus ) handelt es sich um die Söhne von Vencelslaus dem Älteren. Der in Mozsgo geheiratet hat.
vielen Dank nochmals für die Hilfe.
Gruss aus Karlsruhe
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 25.06.2018, 15:09
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 2.896
Standard

... das sind die Söhne von dem Venceslaus Strosher aus Szent-László, der am 30.1.1781 in Mozsgo im Alter von 20 Jahren als Junggeselle die 18 jährige Jungfrau Magdalena Lähin geheiratet hat?
Habe ich da was mit dem Urbar von 1767 nicht verstanden?
Ober mit dem Trauungseintrag? Die Magdalena würde ich übrigens nicht einer Familie Lörch zuordnen, sondern der Lee/Leh. Die gibt es auch auf dieser Urbar-Liste.

Viele Grüße, Peter


Ergänzung:
Jetzt habe ich es gesehen, unterhalb der Liste steht als Jahreszahl 1844.

Geändert von PeterS (25.06.2018 um 15:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:40 Uhr.