#1  
Alt 14.01.2015, 13:25
ksib ksib ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2015
Beiträge: 22
Standard Auswanderer Jechtingen/Baden 1771/1773

Wer kann Auskunft geben??

1771 den 10 April sind in Hungarn gezogen

1. Joseph Beck u. Magdalena Wilhelmin mit ihren Kindern, als , Fridolin, Magdalena, Joseph, Xaveri, Jacob, Rosina,

2. mit diesen ist auch Anna Maria Sixin nach dem ihr Mann Joseph Anishensle
anstatt dieser, die Reis in die Ewigkeit einige Tage vordem Abmarsch abgetreten
und nahm mit sich 6 Kinder, als Fridolin, Catharina, Joseph, Theresia, Gervasi, .Anna Maria

3. Rosina, filia inupta Michaelis Eckle


1773 den 27 April sind abermals in Hungarn gezogen

1. Simon Beck , seine Frau Anna Maria Gerhardin u. Andreas ein zweijähriges Kind aus dieser Ehe und Johann Georg , zehnjährig aus erster Ehe
2. Johann Spett (Spät) u. seine Frau Anna Maria Schüberin

Gruß

Ksib
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.02.2015, 13:24
KHHJE KHHJE ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2015
Ort: Himberg bei Wien
Beiträge: 17
Standard Auswanderer Jechtingen 1760 und 1771

Betreffend 1760 die Nr. 11 Joan Georg Anishensel taucht im Ortssippenbuch von Apatin/Serbien auf. Ich habe das Ortssippenbuch leider nicht, kann dadurch keine weiteren Auskünfte geben. Anna Maria Sixin die Frau von Joseph Anishensle (geb. 25.3.1718, anscheinend verstorben 1771) war die Schwägerin von Joan Georg Anishensel. Vielleicht ist sie auch nach Apatin gegangen. Insgesamt waren es damals zehn Geschwister. Mich persönlich würde ein Bruder von Joan Georg Anishensel interessieren - Johann Anishensel (geb. 24.10.1733) verheiratet mit Magdalena. Er findet sich im Ortsippenbuch von Filipowa. Was ich herausfinden möchte, wann ging Johann Anishensl aus Jechtingen fort. Wo heiratete er seine Frau Magdalena. Johann verstarb am 11.10. 1810 in Parabutsch.
Die schreibweise des Namens Anishensel ist jetzt Annasenzl und Annasensl.
Diese Namen scheinen heutzutage in Deutschland und Österreich auf.

Liebe Grüße und Danke für Informationen über Auswanderungen Jechtingen!

KHHJE
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.03.2015, 01:31
derteilsachse derteilsachse ist offline männlich
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.10.2013
Ort: Franken
Beiträge: 1.287
Standard

Hallo KHHJE
zufällig las ich deinen Beitrag zu dem NN Anishensel.
Im Sterberegister von Apatin sind folgende Namen zu finden:
- Anneshänsl Franziska gest. 3.8.1764 im Alter von 2 Jahren, Vater ist Georg.
- Anneshänsl Johann Georg gest. 21.3.1769 im Alter von 55 Jahren.
- Anneshänsl Adam gest. 31.8.1810, die Eltern dürften Johann Anneshänsl verheiratet mit Katharina Leibrecht sein. Hoffe, dass es dir was nützt. Vermute, dass die genannten Namen identisch sind?
Viele Grüße
Reinhard

Geändert von derteilsachse (27.03.2015 um 01:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.04.2015, 13:36
KHHJE KHHJE ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2015
Ort: Himberg bei Wien
Beiträge: 17
Standard

Hallo Reinhard,

vielen Dank für deine Ausführungen, Johann Georg Aneshänsl * 25.9.1721 verheiratet am 21.1.1744 Barbara Biergieser ging nach Apatin, sein Bruder Johann Aneshänsl * 24.10. 1733 ist für mich von großen Interesse! Johann hat eine Magdalena geheiratet und taucht 1771 in Filipowa auf. Folgender Eintrag im Ortssippenbuch Filipowa: A67 Aneshänsl Johann * um 1735 + 11.10.1810 Parabutsch (91J) Q. SL. Verheiratet N... Magdalena * um 1730 + 18.2.1784 (54J) Kinder: Katharina um*1758 oo Eichinger Georg, Josef * um 1761 oo Prohaszka Barbara, Johann * um 1765 oo Ziegler Maria Anna, Barbara * .. + 19.10.1771 (8T). 2. oo 25.5.1784 Bühser Maria Anna * um 1734 Wwe d.... Johann scheint 1739 noch als Firmling im Firmungsprotokoll in Jechtingen auf. Wo hat Johann geheiratet, ist er direkt vom Kaiserstuhl nach Filipowa gegangen oder war er auch in Apatin? In Jechtingen hat er definetiv nicht geheiratet. Im Kirchenarhiv in Freiburg ist es vielleicht ersichtlich, ist für mich aber weit weg.

Vielen Dank für die Hilfe!

Liebe Grüße

Johannes
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.04.2015, 20:34
derteilsachse derteilsachse ist offline männlich
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.10.2013
Ort: Franken
Beiträge: 1.287
Standard

Hallo Johannes
danke für die Bestätigung dass ich auf der richtigen Spur war. Daraufhin habe ich im Apatiner Heimatbuch nachgeschaut. Dort sind die Erstansiedler in Apatin genannt, weit und breit (auch unter Berücksichtigung von Namensvarianten) sind keine Aneshänsel zu finden. Somit pflichte ich dir bei: sie sind wohl direkt in das ihnen zugewiesen Dorf sofort nach Ankunft weitergeleitet worden. Das erschwert die weitere Suche! Meine Forschung im Batscher Land ist schon ein bischen her, aber im Hinterkopf habe ich: Auswanderer aus Jechtingen, Baden-Württemberg, dazu habe ich "irgendwo, irgendwann" mal was mir notiert. Werde mal in meinem Ordner wühlen.
Ja, wen wundert es: angeheiratete Eichinger habe ich auch in meinem erweiterten Stammbaum.
Soviel erst mal.
Viele Grüße
Reinhard

Geändert von derteilsachse (01.04.2015 um 23:49 Uhr) Grund: Änderungen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.04.2015, 22:37
derteilsachse derteilsachse ist offline männlich
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.10.2013
Ort: Franken
Beiträge: 1.287
Standard

Hallo Johannes
habe nachgeschaut! Hier die ersten Ergebnisse.
Der entscheidende Tip zu Johann "Aneshänsl" war: geb. um 1735!!! Dann ging es schnell:
Johann Aneshänsl (auch Aneshansl) heiratete ca. 1756 in Filipowa eine Magdalena NN?.
Sie hatten 4 Kinder: Katharina *1758; Josef *1761, gest. 1804; Johann *1765, gest. 1836 und Barbara *1765, gest. 1771.
Der Johann hat wohl ein 2-tes mal geheiratet nachdem seine 1. Ehefrau 1784 verstorben ist. Im selben Jahr, am 25.5., hat er Maria Anna Buser, *1734, in Filipowa geheiratet.
Wen wundert es dass auch in meiner sehr erweiterten Ahnenliste auch Buser vorkommen!
Derzeit vermute ich dass Johann Georg seinen Bruder Johann "nachgeholt" hat, nicht ungewöhnlich für diese Zeit!
Viele Grüße
Reinhard
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 02.04.2015, 23:42
KHHJE KHHJE ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2015
Ort: Himberg bei Wien
Beiträge: 17
Standard

Hallo Reinhard,

Georg Aneshänsl war doch in Apatin, Ahnenforscher Sternap hat ihn unter alles hansli Georg Nr. 353 gefunden, er kam in 1760 in die neue Heimat, die Daten stimmen mit Jechtingen überein, die Schreibweise des Namens waren teilweise abenteuerlich. Unter verstorben scheint wieder der Namen Aneshänsl auf. Angaben aus Hans Jurg, Apatin. Schön dass wir fast " verwandt sind ". Ich habe jetzt erst wieder erfahren, dass flüchtige Bekannte von mir auch Donauschwaben sind und der Eine sogar in der Verwandschaft mit einer entfernten Verwandten von mir verheiratet war. Klein ist die Welt. Nur weiss ich bis jetzt nicht, wann Bruder Johann Aneshänsl der 1771 in Filipowa auftaucht wirklich vom Breisgau bzw. aus Jechtingen ausgewandert ist und ob gleich nach Filipowa gegangen ist und wo er geheiratet hat.

Vielen Dank für die Informationen!

Liebe Grüße!

Johannes
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.04.2015, 02:25
derteilsachse derteilsachse ist offline männlich
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.10.2013
Ort: Franken
Beiträge: 1.287
Standard

Hallo Johannes
(Johan) Georg "Anneshänsl" gest. 21.3.1769 in Apatin? Das habe ich doch in #3 geschrieben!?
Wie schon gesagt: ich finde keine Erstansiedler mit dem NN Anneshänsl o. ä. geschrieben in Apatin, die Betonung liegt auf "Erstansiedler"!!! Siehe #5 von mir. Es erstaunt mich dennoch ein wenig: Eigentlich müßten "Anneshänsl" ausgehend von den vorhandenen Daten (zumindest der Georg) doch in Apatin als Einwanderer "Anneshänsl" aufgeführt sein?
Traue auch diesen Büchern nicht!!!
Damit bestätigt sich meine zurückhaltende Meinung: viel wird geschrieben, Kirchenbucheinträge sind die zuverlässlichsten Datenquellen.
Aber auch da habe ich schon Erstaunliches erlebt!
Sternap (habe vor langer Zeit alle ihre Beiträge ausgewertet): ja, sie hat bei mir auch eine "Verwandtschaft" gefunden. Dazu sage ich nur: herausgefunden habe ich die Verbindung nach Bierlingen, z. B.! Aber das ist um "tausend Ecken"!!!
Ich glaube, die Herkunft der Anneshänsl o. s. ä. aus Jechtingen/Kaiserstuhl ist die richtige Spur!
Leider geht es dir so wie mir, das Ende der Fahnenstange ist eventuell erreicht.
Viele Grüße
Reinhard
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.04.2015, 21:44
derteilsachse derteilsachse ist offline männlich
Gesperrt
 
Registriert seit: 28.10.2013
Ort: Franken
Beiträge: 1.287
Standard Da war doch schon mal was im Zusammenhang mit "Aneshänsl"

Hallo Johannes
es geisterte in meinem Hinterkopf herum: "dazu habe ich doch schon mal was gesucht und geschrieben"?
Habe in meinem Ordner "Auswanderer aus Baden-Württemberg" nachgeschaut und da fand ich eben "Auswanderer aus Jechtingen" inclusive ...
Siehe user ksib!!!
mein Tip: nehme Kontakt mit user ksib auf! Ihr hättet die selbe Suche!
Viele Grüße
Reinhard

Geändert von derteilsachse (03.04.2015 um 22:48 Uhr) Grund: Änderungen
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.04.2015, 22:44
KHHJE KHHJE ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2015
Ort: Himberg bei Wien
Beiträge: 17
Standard

Hallo Reinhard,

ich bin nicht user ksib !

Frohe Ostern !

Viele GRüße

Johannes
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
auswanderer , batschka , jechtingen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:28 Uhr.