Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 19.06.2018, 11:49
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 2.832
Standard

Hallo,

irgendwie macht diese Bemerkung für mich keinen Sinn

Ich kenne die Melderegister Osnabrück recht gut, habe schon viele gesehen/gelesen und habe auch einige Kopien (gerade aus dieser Zeit) bei meinen "Akten". - Nirgends steht eine solch merkwürdige Info ...

Als Hinweis auf eine Sterbe-Urkunde fehlt mir das obligatorische "Kreuz" (siehe Tod der Ehefrau/Mutter am 20.2.1897). Zudem sind Urkunden-Nummern eigentlich nie mit einem Semikolon in Verbindung, das würde eher heißen "153/97".
Am 02.04.96 ist man nach Haste (heute Ortsteil von OS) gezogen, "mit Familie"; was mag dabei das "a.a." heißen?
Am 15.01.97 von Haste zurück und am 20.05.1898 "mit Kinder(n)" wieder nach OS; klar, die Ehefrau/Mutter ist am 20.02.1897 verstorben. - Die Familie lebte also 1897 in bzw. bei Osnabrück.
Hat man die kleine Elise "zum Sterben" irgendwo zur Verwandtschaft geschickt?

Nehmen wir mal an, es handele sich wirklich um einen Hinweis auf eine Sterbe-Urkunde, dann muss dieses Wissen ja irgendwo hergekommen sein. Welchen "Sinn" macht es dann, als Bemerkung "nicht hier" einzutragen???

Habe ich einen oder mehrere Denkfehler gemacht?

Gibt es irgendwelche weiteren Infos zu Elise nach 1897, vonatta?
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.06.2018, 16:21
Raschdorf Raschdorf ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.03.2012
Beiträge: 163
Standard

Hallo,
in der Spalte Bemerkungen könnte bei Elise auch das Datum 15.1.97 stehen (schlampig geschrieben). An diesem Tag kam die Mutter ins Marienhospital, und es ist verständlich, dass sie das kleine Kind mitgenommen hat, weil sich sonst niemand um sie kümmern konnte. Ab dem 15.1.97 war Elise also "nicht hier". Die geschweifte Klammer bezieht sich vielleicht nur auf sie, war aber eigentlich überflüssig.
Grüße
Jo

Geändert von Raschdorf (19.06.2018 um 16:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.06.2018, 16:45
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 2.832
Standard

Hallo, Raschdorf und alle anderen!

Jo, Du hast vor Deiner Änderung gesagt, "Ich finde es sehr merkwürdig, dass Abwesenheiten von Personen ohne regelrechten Wohnortwechsel im Melderegister festgehalten wurden."

Recht hast Du, aber vielleicht ist das eine Osnabrücker-Macke? Mir ist bei den "eigenen" Melderegistern aufgefallen, dass sich Personen "abmelden" (und das auch so eingetragen ist), wenn sie z.B. für 8 Tage in Hannover bei der Verwandtschaft sind. Ebenso sind im Melderegister Personen eingetragen, die meinen Ur-Großvater für ein paar Tage besucht haben.

In allen Melderegistern aus anderen Orten, die ich bislang gesehen habe, gibt es "sowas" nicht. Da wird sich angemeldet, wenn man aus dem Ort x nach y zuzieht; da wird sich abgemeldet, wenn man von y nach z wegzieht.
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 20.06.2018, 07:20
vonatta vonatta ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.03.2018
Ort: NRW
Beiträge: 49
Standard

Gibt es irgendwelche weiteren Infos zu Elise nach 1897, vonatta?[/QUOTE]


Leider gibt es keine weiteren Infos, weder zu Elise noch zu Maria Dorothea.

Nach dem Tod der Mutter soll der Vater dessen Schwester geheiratet haben. Kurz darauf soll der Vater ebenfalls verstorben sein und seine 2. Ehefrau soll danach seinen Bruder geheiratet haben. Das weiß ich aber nur durch mündliche Überlieferungen. Sicher ist aber, dass der kleine Heinrich bei seinen Adoptiveltern aufgewachsen ist, die wohl auch seine Tante und Onkel waren.


Alles etwas undurchsichtig, daher versuche ich auch etwas über die beiden Schwestern herauszufinden.


Gruß, Astrid
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 20.06.2018, 07:24
vonatta vonatta ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.03.2018
Ort: NRW
Beiträge: 49
Standard

Zitat:
Zitat von Raschdorf Beitrag anzeigen
Hallo,
in der Spalte Bemerkungen könnte bei Elise auch das Datum 15.1.97 stehen (schlampig geschrieben). An diesem Tag kam die Mutter ins Marienhospital, und es ist verständlich, dass sie das kleine Kind mitgenommen hat, weil sich sonst niemand um sie kümmern konnte. Ab dem 15.1.97 war Elise also "nicht hier". Die geschweifte Klammer bezieht sich vielleicht nur auf sie, war aber eigentlich überflüssig.
Grüße
Jo

Das klingt irgendwie plausibel.


Vielen Dank für den Tipp


Gruß, Astrid
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 20.06.2018, 07:29
vonatta vonatta ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.03.2018
Ort: NRW
Beiträge: 49
Standard

Zitat:
Zitat von scheuck Beitrag anzeigen
Hallo,

irgendwie macht diese Bemerkung für mich keinen Sinn

Ich kenne die Melderegister Osnabrück recht gut, habe schon viele gesehen/gelesen und habe auch einige Kopien (gerade aus dieser Zeit) bei meinen "Akten". - Nirgends steht eine solch merkwürdige Info ...

Als Hinweis auf eine Sterbe-Urkunde fehlt mir das obligatorische "Kreuz" (siehe Tod der Ehefrau/Mutter am 20.2.1897). Zudem sind Urkunden-Nummern eigentlich nie mit einem Semikolon in Verbindung, das würde eher heißen "153/97".
Am 02.04.96 ist man nach Haste (heute Ortsteil von OS) gezogen, "mit Familie"; was mag dabei das "a.a." heißen?
Am 15.01.97 von Haste zurück und am 20.05.1898 "mit Kinder(n)" wieder nach OS; klar, die Ehefrau/Mutter ist am 20.02.1897 verstorben. - Die Familie lebte also 1897 in bzw. bei Osnabrück.
Hat man die kleine Elise "zum Sterben" irgendwo zur Verwandtschaft geschickt?

Nehmen wir mal an, es handele sich wirklich um einen Hinweis auf eine Sterbe-Urkunde, dann muss dieses Wissen ja irgendwo hergekommen sein. Welchen "Sinn" macht es dann, als Bemerkung "nicht hier" einzutragen???

Habe ich einen oder mehrere Denkfehler gemacht?

Gibt es irgendwelche weiteren Infos zu Elise nach 1897, vonatta?

Für mich sind diese Bemerkungen auch sehr verwirrend und ich frage mich, ob ich Antworten finde, wenn ich noch einmal nach Osnabrück in das Archiv fahre.


Auf jeden Fall danke ich herzlich für die Anregungen und die Hilfe


Gruß, Astrid
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:54 Uhr.