Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Foren für Bundesländer der Bundesrepublik Deutschland > Berlin Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 18.06.2018, 21:05
Benutzerbild von Highwayman
Highwayman Highwayman ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 169
Standard Suche Sterbeurkunde von James Oscar Müller nach 1942 in Berlin

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: nach 1942
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Berlin
Konfession der gesuchten Person(en): evangelisch
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Ancestry
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): keine



Hallo,
ich brauche nochmal Hilfe bei der Suche der Sterbeurkunde des Monteurs James Oscar Müller, * 7.3.1863. Beim letzten Adressbucheintrag von 1943 hat er in der Heynstraße in Berlin-Pankow gewohnt, wo auch seine Frau im Jahr 1940 gestorben ist.

Auch schon im Jahr 1911 bei der Geburt seiner Tochter hat er mit seiner Frau in der Florastraße in Berlin-Pankow gewohnt, davor bei der Heirat von 1894 in der Antonienstraße in Reinickendorf, bei der Heirat von 1897 in der Pflugstraße.
Ich habe nun bei Archion die Begräbnisregister von Alt-Pankow durchsucht, die bis 1952 gehen, wo ich allerdings nur seine Frau gefunden habe.
Dann habe ich noch beim Landesarchiv Berlin die Namensregister vom Standesamt Pankow bis 1962 durchsucht, wo ich ihn leider ebenfalls nicht gefunden habe.
Ist er vielleicht nach 1943 von Pankow weggezogen oder warum habe ich dort seine Sterbeurkunde nicht finden können?
Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand helfen könnte.

Geändert von Highwayman (18.06.2018 um 21:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.06.2018, 21:37
Juergen Juergen ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 3.487
Standard

Hallo,

Oskar war der Rufname des James Oskar Müller richtig?

So könnte er auch im Krankenhaus Berlin Buch verstorben sein.
Also dort auch mal suchen, wobei häufig nicht der zweite Vorname verzeichnet wurde.

Bleibt aber reine Spekulation.
Juli 1946 starb in Buch bzw. im Sta. Bezirk Berlin Buch ein Oskar MÜLLER (vermutlich im Krankenhaus Buch)
Ob das Dein James Oskar Müller war, wer weiß.
--> http://www.content.landesarchiv-berl...p_205_0762.pdf

Juergen

Geändert von Juergen (18.06.2018 um 21:44 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.06.2018, 22:58
Benutzerbild von Highwayman
Highwayman Highwayman ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 169
Standard

Vielen Dank für deine Hilfe. Und ja, Oskar war sein Rufname. Da der Name Müller ziemlich häufig ist, kann man da leider nicht wirklich sicher sein.
Die einzige Möglichkeit wirklich herauszufinden, ob er das ist, ist diese Sterbeurkunde zu bestellen und selber einzusehen, nehme ich an?
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.06.2018, 00:38
Juergen Juergen ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 3.487
Standard

Wenn der Ehemann seine Frau 1940 in Pankow bestatten ließ,
so wird er wahrscheinlich doch auf dem selben Friedhof bestattet worden sein,
auch dann wenn er in einem Krankenhaus verstarb.

Im Begräbnisregister von Alt-Pankow ist nur seine Frau verzeichnet?
Die Grabstätte seiner Frau wird es sicher nicht mehr geben.

Wo wohnten denn um 1945 seine Kinder?

Oskar MÜLLER, gab es in Berlin "leider" auch häufig.
Er kann in einer der KH verstorben sein oder sonst wo.

Melderegister sind aus "Ost-Berlin" weitestgehend nicht mehr überliefert.
Wenn er 1863 geboren wurde, war er um 1945 sicher Rentner.

Juergen

Geändert von Juergen (19.06.2018 um 00:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.06.2018, 01:12
Benutzerbild von Highwayman
Highwayman Highwayman ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 169
Standard

Ja, nur seine Frau war dort verzeichnet, das Begräbnisregister ging allerdings nur bis 1952.
Ich habe leider nur zu einer Tochter von ihm Daten, die schon im Jahr 1944 bei ihrem Ehemann in Schönwalde Kreis Luckau gestorben ist, die zuvor 1931 in Berlin-Pankow geheiratet hatten.
Leider sind die Adressbücher nach 1943 im Krieg zerstört wurden.

Geändert von Highwayman (19.06.2018 um 01:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.06.2018, 05:11
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.237
Standard

Adreßbücher nach dem Krieg sind nicht zerstört worden sondern es gab nur noch wenige Anfang der 50er Jahre. Danach nur Telefonbücher. Diese sind bei der ZLB online, aber zum Teil auch bei ancestry.

Kirchenbücher für Berlin wurden nur bis um 1945 (Ende des Buches mit 1945 drin) verfilmt. Mehr liegt nicht im Archiv in Berlin. Also evtl. direkt beim Friedhof nachfragen.

Und ja, du mußt dir alle Urkunden ansehen die "Oskar Müller" heißen um zu schauen ob es der richtige ist.

Martina
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.06.2018, 18:20
Benutzerbild von Highwayman
Highwayman Highwayman ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 169
Standard

Bei ZLB gehen, soweit ich weiß, die Adressbücher nur bis 1943. Wo kann man die Adressbücher nach 1943 einsehen?

Ich habe nur Telefonbücher für diese Zeit gefunden.

Und soweit ich es gehört habe umfassen die Adressbücher nach 1943 nur West-Berlin, oder gibt es auch Adressbücher für Ost-Berlin?
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.06.2018, 18:28
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.237
Standard

Das habe ich ja geschrieben, das es nach dem Krieg nur ganz wenige AB noch gab. Sonst nur Telefonbücher.

Und speziell im Osten hatten eher wenige Leute ein Telefon.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.06.2018, 18:47
Juergen Juergen ist gerade online
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 3.487
Standard

Hallo,

Du könntest Dir noch die 2. Heirat der Tochter Therese geborene MÜLLER als Kopie vom StA. Berlin Köpenick den 30.4.1943
Nr. 307 bestellen.

1. Ehe war am 11.11.1933 Nr.1092 mit ? in StA. Horst Wessel.

Vielleicht steht dort noch, ob und wo deren Vater Oskar MÜLLER 1943 lebte.

Nur weiß ich nicht ob dies 1943 noch vom StA.-Beamten vermerkt wurde.
Die Adressbücher sind immer ein Jahr zuvor verfasst worden.

StA. Horst Wessel sind noch gar keine Namensverzeichnisse der Heiraten online.
Gab es StA. Horst Wessel überhaupt schon 1933?

Vielleicht 1933 noch StA. Friedrichshain bzw. StA. 7, 7a, 7b, 7c, 8 ?

Kennst Du denn diese Therese geborene MÜLLER?
Vielleicht gibt es noch Nachkommen oder bist du einer Ihrer Nachkommen wohl nicht oder?

ausser dieser Therese geb. 1910 in Berlin Pankow, ist bei der 2. Heirat des Oskar James MÜLLER oo Emilie WINKLER, keine weitere Tochter per Randvermerk notiert.

Juergen

Geändert von Juergen (19.06.2018 um 19:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.06.2018, 19:36
Martina Rohde Martina Rohde ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 1.237
Standard

>Du könntest Dir noch die 2. Heirat der Tochter Therese geborene MÜLLER als Kopie vom >StA. Berlin Köpenick den 30.4.1943
>Nr. 307 bestellen.

Die fällt noch in den Datenschutz, geht also nur als direkter Nachkomme oder mit urkundlichem Nachweis des Todes.

>Gab es StA. Horst Wessel überhaupt schon 1933?

Nein.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:38 Uhr.