Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 05.12.2019, 18:04
AlfredM AlfredM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 1.916
Standard FN Pöschl

Familienname: Pöschl
Zeit/Jahr der Nennung: 1800
Ort/Region der Nennung: Bayern

Hallo liebe Mitforscher

Es wäre sehr interessant zu wissen woher der FN Pöschl kommt.
Wer bitte kann mir da weiter helfen?
__________________
MfG

Alfred

Geändert von AlfredM (05.12.2019 um 21:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.12.2019, 19:20
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.850
Standard

Hallo Alfred,

zu Pöschl:
aus dem Lameng würde ich sagen es ist eine Form von Peter.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.12.2019, 21:04
AlfredM AlfredM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.07.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 1.916
Standard

Servus August

Danke für deine Hilfe.
__________________
MfG

Alfred
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.12.2019, 22:41
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.225
Standard

Zitat:
Zitat von Verano Beitrag anzeigen
... aus dem Lameng würde ich sagen es ist eine Form von Peter.
Bei slawischer Namensherkunft - ja; vergleiche den tschech. FN Pešl mit gleicher Etymologie.
Prof. D. Moldanová verweist beim (tschech.) FN Pösch(l) ebenfalls nur auf Pešl.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.12.2019, 23:06
sigrungaerber sigrungaerber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 240
Standard

da meine Urgrossmutter eine geborene Pöschl gewesen ist, habe ich mich auch mit dem Namen beschäftigt - er ist vor allem in der Weststeiermark beheimatet und findet sich dort in vielen alten Kirchenbüchern

Man darf nicht vergessen, dass es sich um ein Wort aus dem Dialekt handeln könnte, daher behaupten einige Menschen, dass sich dahinter das Wort Busch versteckt - Ein Posch ist ein Busch

wie bei vielen anderen FN gibt es sicherlich noch weitere Varianten
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 06.12.2019, 04:05
AlfredM AlfredM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.07.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 1.916
Standard

Guten Morgen

ein herzliches Danke schön an alle.
__________________
MfG

Alfred
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.12.2019, 15:27
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.225
Standard

Zitat:
Zitat von sigrungaerber Beitrag anzeigen
...da meine Urgrossmutter eine geborene Pöschl gewesen ist, habe ich mich auch mit dem Namen beschäftigt - er ist vor allem in der Weststeiermark beheimatet und findet sich dort in vielen alten Kirchenbüchern ...
Hallo,

in D kommen die FN Peschl und Pöschl am häufigsten im Grenzgebiet zu Böhmen in Niederbayern und in der südl. Oberpfalz vor.

In der ČR findet sich der FN Pešl ebenfalls häufig "nebenan" im Grenzgebiet zu Bayern. Auch der FN Pöschl ist in diesem Gebiet vorkommend.

In Österreich liegt das Hauptvorkommen der FN Pöschl und Peschl in der Steiermark, aber hier eher im Gebiet um Graz und selten im Westen der ST.

All diese genannten Bereiche haben eine sehr starke Nähe zum slawischen Sprachraum und etymologische Bezüge zum "Busch / Gebüsch" dürften eher in der Minderzahl sein.

NB:
Die Verbreitung der Familiennamen entstammt aktuellen Verbreitungskarten, Stand etwa 2000.
Für ČZ basieren die aktuellen Verbreitungskarten (2019) auf statistischen Werten aus 2016 und können bis frühestens 2010 rückverfolgt werden.
Historische Verbreitungskarten sind derzeit lediglich für Deutschland verfügbar (1870 und 1996).
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.12.2019, 17:11
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 3.344
Standard

Hallo,

ich würde hier noch gerne auf ein kleines, aber wesentliches Detail aufmerksam machen:

Die "Weststeiermark" liegt westlich von Graz.
Die westliche Steiermark liegt deutlich westlicher als die Weststeiermark und ist (historisch gewachsen) ein Teil der "Obersteiermark", s. auch https://de.wikipedia.org/wiki/Weststeiermark

Fazit: sowohl Sigrun als auch Laurin haben den FN Pöschl in der gleichen Region gefunden .

Liebe Grüße von jemanden mit steirischen Vorfahren!
Zita
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 09.12.2019, 01:58
sigrungaerber sigrungaerber ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.06.2019
Beiträge: 240
Standard

Liebe Zita
Man schrieb : selten im Westen der steiermark“ und meinte somit denselben Teil der Steiermark wie ich

Ich bin ja gebürtige Weststeirin und hatte ihn richtig verstanden

In den verschiedensten Kirchenbüchern bis hin i. Die Südweststeiermark sind pöschls zu finden daher war ich ja verwundert
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:29 Uhr.