Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 19.09.2014, 16:49
Benutzerbild von Simcha
Simcha Simcha ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2014
Ort: Berlin-Charlottenburg & Kassel
Beiträge: 113
Standard Geburtsurkunde meiner Urgroßmutter von 1918

Quelle bzw. Art des Textes: Geburtsurkunde
Jahr, aus dem der Text stammt: 1912
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Herzberg/Harz, Niedersachsen, Deutschland
Namen um die es sich handeln sollte: Anna Lina Helene Rakebrandt


Guten Tag, ihr!

Ich bräuchte dringend Hilfe bei der Entzifferung der Geburtsurkunde meiner leiblichen Urgroßmutter, Anna Lina Helene Menzel geb. Rakebrandt.
Ich habe sie heute vom Standesamt Herzberg zugeschickt bekommen, kann darauf aber leider fast gar nichts lesen.

Ich kann auch nicht erkennen, ob jetzt beide leiblichen Eltern meiner Urgroßmutter daraus hervorgehen oder nicht.
Meine Urgroßmutter wurde am 14. Oktober 1912 in Herzberg am Harz geboren.

Ich wäre euch super, super dankbar, wenn ihr mir helfen könntet! Es ist wirklich wichtig. Denn wenn ich die Eltern meiner Urgroßmutter nicht herausfinden/entziffern kann, ist meine Ahnenforschung, was meine mütterliche Seite angeht, wohl bereits an ein jähes Ende gelangt.
Wie gesagt, ich wäre euch sehr dankbar für eure Hilfe, eure Mühe und eure Unterstützung!

PS: Dies ist jetzt leider nur ein Ausschnitt, die Originaldatei überschritt deutlich 1 MB, leider


Viele Grüße und noch einen schönen Freitagabend!

Simcha
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMGahnenforschung.jpg (292,2 KB, 36x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.09.2014, 17:02
AlfredM AlfredM ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2013
Ort: Bayern
Beiträge: 2.047
Standard

Hallo Simcha

Du mußt den ganzen Eintrag einscannen, es geht.

Der Vater hieß Hermann

Die Mutter Maria Minna Emmi Auguste Elise

so lese ich das mit meinen bescheidenen Kenntnissen.

MfG

Alfred
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.09.2014, 17:10
Mysterysolver Mysterysolver ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2014
Beiträge: 339
Standard

Bin zwar auch kein Profi, aber ich würde lesen:
"...die Hebamme Frau Gerlotta? Wagner
wohnhaft in Herzberg/Harz
und zeigte an, daß von der
Maria Minna Emmi Auguste ... Rakebrandt, geborenen Hassepehs(?), Ehefrau des Fabrikarbeiters Hermann Rakebrandt, beide evangelisch lutherischer Religion,
wohnhaft bei ihrem Ehemann
zu Herzberg/Harz an der Wohnung ihres Ehemanns..."

PS: cool, meine Vorfahren haben nicht so viele Vornamen
__________________
Lg,
Susanne

PS: Suche jegliche "Verflechtungen" zwischen FN Wichert & Zielke (Pommern, evtl. auch andere Gebiete). Außerdem: Nachfahren der Gertrud CYGANEK, geb. KILIAN (aus Leobschütz, Schlesien)
--
FN-Liste: Hamersky, Quitoschinger (Böhmen und Sachsen) / Kilian (Schlesien) / Kloss (Masuren) / Wichert, Zielke (Pommern) / Huismann, Memering (Emsland und Landkreis Leer)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.09.2014, 17:22
tvogel17 tvogel17 ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 29.03.2010
Beiträge: 392
Standard

Hallo Simcha,

der Text ist der Standardtext und eigentlich nicht schwer zu lesen:

"die Hebamme Frau Charlotte Wagner
wohnhaft in Herzberg/Harz
und zeigte an, daß von der
Marie Minna Emmi Auguste Elise Rakebrandt, geborenen Hassepaß, Ehefrau des Fabrikarbeiters Hermann Rakebrandt, beide evangelisch-lutherischer Religion, wohnhaft bei ihrem Ehemann zu Herzberg/Harz in der Wohnung ihres Ehemanns..."

Gruß

Thomas
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.09.2014, 03:06
Benutzerbild von Simcha
Simcha Simcha ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.07.2014
Ort: Berlin-Charlottenburg & Kassel
Beiträge: 113
Standard

Wow, ich danke euch für die schnellen und zahlreichen Antworten, damit hatte ich nicht gerechnet!
Ich bin ja wirklich erstaunt ... ich konnte das überhaupt NICHT entziffern und umso dankbarer bin ich euch natürlich!
Ich hänge jetzt nochmal das gesamte Dokument an und bitte um eine komplette Übersetzung!
Ich danke euch wirklich seeehr!

PS: Hat jemand von euch vielleicht einen Tipp für mich, wie ich mehr über meine Ururgroßeltern herausfinden kann, da aus dem Geburtseintrag ja kein Geburtsort, datum etc. der Eltern hervorgeht?! Ich weiß nicht, wie ich dort jetzt weitermachen soll.

Sorry, dass ich ein bisschen wirr schreibe, es ist zu spät für mich...

VIELEN DANK FÜR EURE HILFE, IHR SEID ECHT KLASSE!

Alles Liebe, Simcha
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg ahnenforschung.jpg (304,4 KB, 20x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.09.2014, 05:50
Benutzerbild von Phil53
Phil53 Phil53 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2014
Beiträge: 379
Standard

Hallo Simcha,
hier die Fortsetzung zu Thomas:

" ..
am vierzehnten October des Jahres
tausend neunhundert und zwölf nachmittags
um eineinviertel Uhr (13:15) ein Mädchen
geboren worden sei und daß das Kind die Vornamen
Anna Lina Helene
erhalten habe. Die Wagner erklärte, daß sie bei der Niederkunft der
Rakebrandt zugegen gewesen sei ... ein ...
zu ...

Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben,
Charlotte Wagner"

Da Deine Uroma in Herzberg geboren ist, würde ich vermuten, dass ihre Eltern auch dort lebten. Normale Generationenfolge vorausgesetzt (30 Jahre, +/- 10) lässt vermuten, dass sie um 1880 geboren sind.
Hast Du Sterbeurkunden von ihnen? Darin sind i.d.R. die Geburtsdaten aufgeführt oder zumindest eine Altersangabe, die den Geburtszeitraum einschränkt. Oder eine Heiratsurkunde, die ja vor 10/1912 stattgefunden hat. Hierin dürften Hinweise auf das Alter, die Herkunft und ggf. auf ihre Eltern zu finden sein.
Gibt es Geschwister der Uroma, aus deren Alter man die vorgenannten Annahmen bestätigen bzw. verschieben kann? Das sind die Ansatzpunkte, die ich erkenne.
__________________
Freundliche Grüße
Bernward


immer auf der Suche nach weiteren HÜNERMUNDs
hier:
http://gedbas.genealogy.net/person/database/40584
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.09.2014, 08:04
holsteinforscher holsteinforscher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2013
Beiträge: 2.417
Standard

Hallo Simcha,
halte doch einmal ausschau, ob es in der Familie noch alte
Familienstammbücher gibt, die ggf. eine Ahnentafel im An-
hang haben.
Evtl. gibt es für den Ort Herzberg noch alte Adressbücher, so
könnte man evtl. ersehen, ab wann/bis die Familie dort ansässig
war.
Darauf aufbauend, könnte man [sofern vorhanden] die Einwohner-
meldekartei bei der Suche mit einbeziehen.
Wie Bernward schon schreibt, sind die Trau- und Sterbeurkunden i.d.R.
die gehaltvollsten Quellen zur Recherche.
Bei GEDBAS sind u.a. auch die gesuchten Familiennamen zu finden,
vielleicht finden sich hier ja noch einige Anhaltspunkte..??..
Mit den besten Grüssen von der Kieler-Förde
Roland
__________________
Die besten Grüsse von der Kieler-Förde
Roland...



Geändert von holsteinforscher (20.09.2014 um 08:11 Uhr) Grund: Ergänzung
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.09.2014, 09:15
Benutzerbild von Kleeschen
Kleeschen Kleeschen ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2014
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 1.531
Standard

Hallo zusammen,

hier nochmal alles komplett:
____________________________________

Nr. 84

Herzberg (Harz), am 18. October 1912.

Vor dem unterzeichneten Standesbeamten erschien heute, der Persönlichkeit
nach
bekannt,
die Hebamme Charlotte Wagner,
wohnhaft in Herzberg (Harz) Religion, und zeigte an, daß von der
Maria Minna Emmi Auguste Elise Rakebrandt, ge-
borenen Hassepass, Ehefrau des Fabrikarbeiters Hermann
Rakebrandt, beode evangelisch-lutherischer Religion,
wohnhaft bei ihrem Ehemann
zu Herzberg (Harz), in der Wohnung ihres Ehemannes
am vierzehnten Ocotber des Jahres
tausend neunhundert und zwölf nachmittags
um eineinviertel Uhr ein Mädchen
geboren worden sei und daß das Kind die Vornamen
Anna Lina Helene
erhalten habe. Die Wagner erklärte, daß sie bei der Niederkunft der
Rakebrandt zugegen gewesen gewesen sei. Vorstehend ein Druckwort
gestrichen.

Vorgelesen, genehmigt und unterschrieben.
[Unterschrift - Charlotte Wagner]

Der Standesbeamte.
[Unterschrift - A. Otto(?)]
____________________________________

Den Nachnamen der Mutter (Hassepass) würde man heute Hassepaß schreiben.

Ich würde an Deiner Stelle nach der Heirat der Eltern suchen. Weißt Du ob Deine Urgroßmutter ältere Geschwister hatte? Weiß Du wann diese (ungefähr) geboren wurden? Dann frage beim Standesamt Herzberg doch nach dem Heiratseintrag der Eltern im Zeitraum vor der Geburt des ältesten Kindes. Es könnte aber auch sein, dass das Standesamt die Heiratsregister bereits an ein Archiv gegeben hat. Wenn ja, frage am besten einmal nach, wo sich die Dokumente befinden.
Im Heiratseintrag stehen dann die Geburtsdaten, die Eltern usw.

Liebe Grüße,
Kleeschen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
1912 , geburtsurkunde , herzberg , lesehilfe , rakebrandt

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:18 Uhr.