#341  
Alt 08.02.2021, 14:11
henry henry ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 2.114
Standard Malmsheimer und Unterjettinger Durchgangslager.

https://zeitreise-bb.de/durchg-2/


Die Vertriebenen im Kreis Böblingen
Malmsheimer und Unterjettinger Durchgangslager
__________________




Gruss henry
Mit Zitat antworten
  #342  
Alt 08.02.2021, 14:13
henry henry ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 2.114
Standard Durchgangslager Mottgers 1945 –1948

https://www.sinntal.de/media/www.sin...r_mottgers.pdf


Durchgangslager Mottgers 1945 –1948


Flüchtlingen und Vertriebenen im Kreis Schlüchtern



und



https://prull-laubendorf.beepworld.de/vertreibung.htm


Grenzdurchgangslager Furth im Wald und Wiesau/Oberpf.
__________________




Gruss henry

Geändert von henry (10.02.2021 um 09:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #343  
Alt 16.02.2021, 16:36
henry henry ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 2.114
Standard Wüstewaltersdorf Vertreibungen 1945

Wüstewaltersdorf Vertreibungen 1945


https://www.wuestewaltersdorf.de/htm...ertreibung.htm
__________________




Gruss henry
Mit Zitat antworten
  #344  
Alt 20.02.2021, 10:48
henry henry ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 2.114
Standard Listen der aus den Einzelsammelzentren in die amerikanische Zone Deutschlands vertriebenen Deutsche

Vorstellung.


Projekt Porta Fontium


Listen der aus den Einzelsammelzentren in die amerikanische Zone Deutschlands vertriebenen Deutschen.


https://www.portafontium.eu/cbguide/na/850?language=de


Nationalarchiv Prag
Innenministerium
Ort/Laufzeit/Regest
__________________




Gruss henry
Mit Zitat antworten
  #345  
Alt 05.03.2021, 16:43
henry henry ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 2.114
Standard Vertreibung - voivodschaft olsztyn/allenstein (1946–1948)

VERTREIBUNG - VOIVODSCHAFT OLSZTYN/ALLENSTEIN (1946–1948)


http://www.uwm.edu.pl/meritum/sites/default/files/issues/articles/t1-12_artykuly_i_rozprawy_kostrzewa.pdf


Übersetzung.


Auszug(...)


Wykaz liczbowy ludności niemieckiej z 28 marca 1947 r.
Liste der deutschen Bevölkerung vom 28. März 1947

Bartoszyce/Bartenstein -3512- bisher vertrieben 3350 - zur Abschiebung
Braniewo/Braunsberg -3564 -bisher vertrieben 3788 -zur Abschiebung
Giżycko/Lötzen -265- bisher vertrieben 165-zur Abschiebung
Górowo Iławeckie/ Landsberg -1750- bisher vertrieben 1900-zur Abschiebung
Kętrzyn/Rastenburg ** -3427- bisher vertrieben 3105- zur Abschiebung
Lidzbark/Heilsberg -3500- bisher vertrieben 7810- zur Abschiebung
Morąg/Mohrungen – 4824- zur Abschiebung
Mrągowo/Sensburg 2700- zur Abschiebung
Nidzica/Neidenburg – 80- zur Abschiebung
Olsztyn miasto/Allenstein Stadt 30- zur Abschiebung
Olsztyn powiat/ Allenstein Kreis196-zur Abschiebung
Ostróda/Osterode 950- zur Abschiebung
Pisz/ Johannisburg – 780-zur Abschiebung
Pasłęk/ Preußisch Holland -1750- bisher vertrieben 4900- zur Abschiebung
Reszel/Rößel – 5339- zur Abschiebung
Susz/ Rosenberg 725- zur Abschiebung
Szczytno/Ortelsburg – 945 -zur Abschiebung
Węgorzewo/Angerburg -1586- bisher vertrieben -250-zur Abschiebung


Gesamt - 19 354- bisher vertrieben - 41 857-zur Abschiebung
__________________




Gruss henry
Mit Zitat antworten
  #346  
Alt 22.03.2021, 14:16
henry henry ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 2.114
Standard Rettung und Flucht über die Ostsee

Quelle:
https://www.karaus.de/?Fakten_%FCber...ht_Emma_Karaus


(...)
Auszug:


Rettung und Flucht über die Ostsee
Folgende Schiffe waren beteiligt bei der Rettung und Flucht über die Ostsee :

"Eberhard Essberger" 11 mal hin und zurück 54 800 Menschen gerettet.
"Pretoria" 8 mal 34 044 Menschen.
"Hestia" 14 mal 33 806
"Mars" 6 mal 19 362
"Söderham" 10 mal 19 350
"Santander" 4 mal 17 440
"Westpreußen" 9 mal 15 941
"Preußen" 3 mal 16 250
"Potsdam" 53141
"Lappland" 34235
"Der Deutsche" 25 898
"General San Martin" 28 953
"Cap Arcona" 25795
"Deutschland" 69 379
"Neidenfels" 30 100
versenkt wurden in dieser Zeit (mit Zivilisten und Soldaten)
30.01. 1945 - "Wilhelm Gustloff" 9350 Tote, dabei waren ca. 4000 Kinder und Säuglinge aus Ostpreußen
10.02. 1945 - "General von Steuben" ca. 2700 Tote
10.04. 1945 - "Neuwerk" ca. 710 Tote
11.04. 1945 - "Posen" und "Moltke" mit ca. 1000 Toten
13.04. 1945 - "Karlsruhe" mit ca. 850 Toten
16.04. 1945 - "Goya" mit ca. 6500 Toten
03.05. 1945 - "Musketier" mit ca. 800 Toten
Unbekannt ist die Zahl von Flüchtlingen dieser versenkten Schiffe:
* "Deutschland" * "Cap Arkona" * "Vega" * "Bolkoberg" und viele weitere kleinere Einheiten die namentlich nicht mehr erfasst waren.
Reihenfolge der von Gotenhafen abfahrenden Schiffe
Gotland - Kapitän Vollmers
Lappland - Kapitän Franz Appel
Goya + Venus ( Zielschiffe )
Sofia ( Flakschiff )
Robert Möhring ( Verwundetentransport )
Deutschland ( Wohnschiff - Kapitän Feindt ) ab 30.1.45 gefahren
Deutschland ( Eisenbahnfährschiff Kapitän Burmeister )
Memelland Togo ( Nachtjagdtgleitschiff )
Hektor Pretoria + General San Martin ( mit rotem Kreuz versehen )
Mittelmeer Eberhard Essberger
Greif, Boelcke, Hans- Albrecht- Wedel ( Flugsicherungsschiffe )
Irene Oldendorff
Otterberg
Fangturm
Ubena ( Kapitän Laukan )
Herkules ( Schiffsartillerieschule Saßnitz )
Licentia
Göttingen - Gotenland
Hansa
Molkefels ( Kapitän Voss )
__________________




Gruss henry
Mit Zitat antworten
  #347  
Alt 12.04.2021, 09:47
henry henry ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 2.114
Standard Aussiedlung der deutschen Bevölkerung

Aussiedlung der deutschen Bevölkerung


Übersetzung einiger Ausschnitte aus der Doktorarbeit von Dr. Markowski Henryk.

Wojewódzki Oddział Państwowego Urzędu Repatriacyjnego w Katowicach w latach 1945-1951.
Entstehung am 25.07.1945
Zugehörige Kreise: Kłodzko, Ząbkowice, Bystrzyca, Dzierżoniów (Rychbach) und Wałbrzych.
Unterliegende Etappenpunkte Międzylesie und Kudowa Zdroj.


Powiatowy Oddział PUR w Niemodlinie.
Stadtteile – Wesele i Szczepanowice

PO PUR w Grodkowie.
Bis zum 31.01.1946 fand die Aussiedlung der deutschen Bevölkerung aus folgenden Städten/ Kreisen statt:
Niemodlin -
Fyrland -
Szurgoszcz –

ab 1946 aussiedlung aus
Fyrland -
Gracze
Łambinowice
Dąbrowa
Tułowice
Szurgoszcz
Grabin
Niemodlin

Im Mai 1946 entstand der Sammelpunkt für die Aussiedlung der deutschen Bevölkerung.
Bis Februar 1948 wurden anhand 6 Transporten insgesamt 9471 Personen der deutschen Bevölkerung vom Etappenpunkt in Grodkowie ausgesiedelt und anhand von 4 Transporten insgesamt 6435 Personen der deutschen Bevölkerung vom Etappenpunkt in Otmuchowie.
Ab Mai 1946 bis zum 31.01.1948 wurden aus Grodkow in 6 Transporten insgesamt 6435 Personen der deutschen Bevölkerung ausgesiedelt.

PO PUR w Gliwicach

Bis Ende November 1946 wurden insgesamt 4598 Personen der deutschen Bevölkerung aus Gleiwitz evakuiert.
5 Mal im Monat gingen fir Transporte vom Sammelpunkt in Gleiwitz Straße Kalidy 4 (dieser Sammelpunkt existierte ab Oktober 1948) aus.
Eine Schließung dieses Sammelpunktes fand vom 09.01.1950 bis zum 28.01.1950 statt.
Transporte nach SBZ gingen über den Grenzdurchgangspunkt Frankfurt an der Oder.
Transporte in die westliche Besatzungszone gingen durch Tuplice/ Forst.
Anfang des Jahres1950 kommt es zu Vorbereitungen von Transporten (ca. 6 Transporte pro Monat) für die Aussiedlung der Personen der deutschen Bevölkerung über den Grenzdurchgangspunkt Głubczyce und Wrocław – Psie Pole

PO PUR w Głubczycach
Ab dem 26.06.1946 begann die Aussiedlung der deutschen Bevölkerung im Kreis Głubczyce.
Bis Ende Oktober 1946 fanden 51 Transporte statt, bei denen es sich um insgesamt 17898 Männer, 45577 Frauen und 26632 Kinder handelte,
Zu Beginn der Aussiedlung vom Sammelpunkt Głubczyce sind bis zum 27.07.1947 insgesamt 56458 Personen der deutschen Bevölkerung ausgereist. Diese Transporte fanden mehrmals im Monat statt.
Ab dem 01.01.1948 bis Ende Juli 1948 sind vom Etappenpunkt Głubczyce insgesamt 3858 Personen der deutschen Bevölkerung ausgereist (hauptsächlich nach SBZ).

PO PUR w Strzelcach
Entstehung im Mai 1945 dann Übernahme am 23.01.1949 durch PO PUR in Koźle.



Am 1.10.1945 – wurden Insgesamt 809 Deutsche in folgenden Dörfern registriert
Kreis Strzelce - Stand 1.10.1945
  1. Strzelce - 256
  2. Zawadzkie - 205
  3. Ujazd - 31
  4. Gogolin -15
  5. Leśnica - 80
  6. Błotnica - 2
  7. Gogolin II - 10
  8. Góra św. Anny - 0
  9. Jemielnica - 40
  10. Izbicko - 12
  11. Kielcza - 28
  1. Otmęt - 0
  2. Rozmierka - 1
  3. Szymiszów - 30
  4. W. Staniszcze - 0
  5. Zdzieszowice - 83
  6. Zimna Wódka – 16
    Insgesamt: 809 Personen
Diese Drei Dörfer wurden komplet von der deutschen Bevölkerung verlassen.
Poręba
Kalinowic
Suchy Doniec



Fortsetzung folgt
__________________




Gruss henry

Geändert von henry (13.04.2021 um 18:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #348  
Alt 04.05.2021, 23:34
Benutzerbild von Saure
Saure Saure ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2008
Ort: Bad Salzuflen
Beiträge: 4.230
Standard

Hallo henry,

leider habe ich die Übersicht verloren,
wo kann ich etwas über die Vertreibung aus dem Kreis Frankenstein lesen ?

Vielen Dank für Dein Verständnis.
__________________
Viele Grüße
Dieter Saure

Manchmal findet man, was man sucht.
Nicht immer sucht man das, was man findet.
Ab und zu findet man etwas, was man überhaupt nicht gesucht hat, und stellt dann fest, dass es genau das war, was einem gefehlt hat.
Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht.
Mit Zitat antworten
  #349  
Alt 10.05.2021, 10:33
henry henry ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 2.114
Standard Die Flucht vor der roten Front am 19. Januar 1945 aus Klein-Freienhalde, Kreis Kalisch, Wartegau

Die Flucht vor der roten Front am 19. Januar 1945 aus Klein-Freienhalde, Kreis Kalisch, Wartegau (Polen) nach Spören bei Zörbig
Pfarrer Weber berichtet:


http://www.galizien-kraus.de/2021%200316%20Tagebuch%20Pfarrer%20Weber.htm
__________________




Gruss henry
Mit Zitat antworten
  #350  
Alt 10.05.2021, 10:39
henry henry ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 18.05.2014
Beiträge: 2.114
Standard Vertreibung aus dem Kreis Frankenstein

Zitat:
Zitat von Saure Beitrag anzeigen
Hallo henry,

leider habe ich die Übersicht verloren,
wo kann ich etwas über die Vertreibung aus dem Kreis Frankenstein lesen ?

Vielen Dank für Dein Verständnis.

(...)
Das Buch.

Die Vertreibung der deutschen Bevölkerung aus den Gebieten östlich der Oder-Neiße.
Bericht...


Band 1.
Seite:418,446 ff


Band 2.
Seite:390ff,704,784,795,799,817,822,824ff
__________________




Gruss henry

Geändert von henry (10.05.2021 um 14:20 Uhr) Grund: Korrektur
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:53 Uhr.