Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 26.07.2015, 09:09
Benutzerbild von Skoumi
Skoumi Skoumi ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Budapest - Ungarn
Beiträge: 986
Standard Lesehilfe erbeten - deutsch oder jiddisch

Quelle bzw. Art des Textes: Brief
Jahr, aus dem der Text stammt: 1938
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Rumänien/USA


Liebe Forscherkollege,

Ich habe Schwierigkeiten mit diesem Briefes zu transkibieren und als deutsches Text verstandbar zu machen.
Es ist entweder auf deutsch mit nach Hören geschriebenen "Rechtschreibung" von einem Person der kannte die Rechtschreibung nicht, oder auf jiddisch...

Ich konnte nur soweit etwas daraus auslesen und aufs deutsch "übersetzen":
(Briefumschlag brauche ich nicht)

Liebe Brüder und Schwester,

Ich mache euch wissen, dass
ich habe euch von geschrieben
den dritten Brief und ich
hat mir noch kein Antwort
geschrieben. Ich kann nicht genug
klug sein, ich soll wissen die
... Zach (Sache?) ist dort von ...
lange Zeit nicht zu schreiben.
Du is von Paszach (Pesach?) und
ich von euch ... .... sücken
habe kein Antwort bekommen
und jetzige ... mist(?).
Lang war ich in Oroszmező
noch geburt schein es ist

ein neue Gesetz man muß auf
es neu machen. Bürgerschriften
mit riesige spesen. Es ist ein
gaj(?) in ... und in Őrmező
setzt(?) sehen(?) ... ein Überk...nis
ist ... für(?) ein Gebäude(?) seien(?)
gebaut(?) als ein ... wie den
andere. ... in dort wohnt noch
die alte bekannte Boriska
in Stiol(?) und in Ilon..a
ist sehr sein aufgebaut
und ich ein groner(?) gant(?)
dürfen(?) alle haben auf euch
gefragt ... ... hat. Ich habe
aber keine Zeit ... gehabt mit
zaj(?) zu reden, weil
... ... ... Szamos hat im
gehoben zu riesen und hab
zu ... mich ge... zu den
Bau.

Und der Petricz lebt noch
Kosztin ... und der Biber
de galach und die galachte
und ... sehen dort ... in..
hamer(?) gewohnt ... für ein
Haus ist gebaut geworden(?)
und ... kein ... ... ...
Passach. Ein neue Spesen
wer ... hat spest. Wer mit
... und ich ...
euch ein ... und letzigen Passan
mert wie ... hab mir.
Und wir seien ... gekannt
dass ...liche hafe ich von
euch zu hören.
Und ich grüße die liebe Mame
ich wünsche ... ein lustige Passach

und grüße(?) euch alle
... ... Name
Ich habe dem letzen Brief für
dem ... Martin(?) dem
Brief adressiert im dem habe
ich gehabt für jederen extra(?)
geschrieben. Und ich warte ...
euch soll's mir Antwort
schreiben jederen exter(?)
Auch Ilonka und Sarolta
Ich grüße auch
die ne...tten
Harri Majer und
Heni(Hani?)
Lazar Samuel
B....

Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus!

Viele Grüße aus Budapest
Krisztián
__________________
Krisztián Skoumal
Ungarn
http://www.skoumal.eu

Suche unter anderem:
- Hausner - Enzersdorf/Thale --> Großkrut (Böhmisch Krut) - Österreich --> ??? , und überall aus der ehemaligen Österreichisch-Ungarischen Monarchie,
- Weindlmayer (Waidhofen a.d. Ybbs, o. Steyr),
- Wenger, Höller - Österreich (o. Österreich-Ungarn)

„fremde” Hausners auf die ich gestoßen bin: http://www.skoumal.eu/extra/de/Hausner
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.07.2015, 00:07
Benutzerbild von 52georg
52georg 52georg ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2014
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 1.026
Standard

Hallo Krisztián,

eine sehr freie Deutung der ersten Seite:

Liebe Brüder und Schwestern,
ich lasse euch wissen, dass ich euch schon den dritten Brief geschrieben habe und ihr habt mir noch keine Antwort geschrieben. Ich kann daraus nicht klug werden was Sache ist, so lange Zeit nicht zu schreiben.
Da ist schon Pessach und ich habe von euch schon seit [?üken] keine Antwort bekommen und jetzige System ?? lang war ich in Oroszmező um einen Geburtsschein, es ist


Zum blauen Text: offenbar wurde man 1938 gezwungen Geburtsurkunden zum Nachweis der Abstammung zu besitzen (Historiker können da evtl. näheres dazu sagen.
__________________
Beste Grüße
Georg
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.07.2015, 00:33
Benutzerbild von 52georg
52georg 52georg ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2014
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 1.026
Standard Ergänzung

Zitat:
Zitat von Skoumi Beitrag anzeigen
Es ist entweder auf deutsch mit nach Hören geschriebenen "Rechtschreibung" von einem Person der kannte die Rechtschreibung nicht, oder auf jiddisch...
Die Frage kann ich leider nicht beantworten!
__________________
Beste Grüße
Georg
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.07.2015, 02:56
Benutzerbild von Johannes v.W.
Johannes v.W. Johannes v.W. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: Italien, Herkunft: Deutschland
Beiträge: 1.150
Standard

Hallo Krisztián

Ja, jüdisch auf jeden Fall. Vielleicht auch nur schlechtes Deutsch mit vielen jiddischen Teilen darin (zum Beispiel das "eu" wird zu "ei", etc. etc.).
Und ziemlich schlechte Ortographie, man muß also etwas raten

Hier mein Versuch:

--------------
Liebe Brüder und Swester,

Ich mache euch wissen, dass
ich habe eich [euch] s[ch]on geschriben
den drit[t]en brief und irh [ihr]
ha[b]t mir noch kein antwort
geschriben. Ich kan nicht genug
klug sein, ich soll wissen die
euch Zach [eure Sache] ist dan[n] son [so eine] aso [= allzu?]
lange Zeit nicht zu sreiben.
da ist s[ch]on Passach und
ich fon eich son [so eine?] zeit sreiben [schreiben]
habe kein Antwort bekommen
und jeztige zeitem mist(?) [mußte?]
lang war ich in Oroszmező
noch gebur[ts]schein es ist

ein neje [neues] Gesez [Gesetz] man müs [muß] auf
er´s naj [neu] machen. Bürgerschriften
mit ri[e]sige Spesen. Es ist ein
gaj [Goj = Nichtjude] in nei kim [rein gekommen] und in Őrmező
solg [soll?] seen [sehen] wein [wenn] ein Iberkerenis [= Über--]
ist ... far (für?) ein Gebajen [Gebäude] seien
geboet [gebaut] als ein[es] s[ch]ener [schöner] wie dess
andere. in [e]in dort wo[h]nt noch
die alte bekannte Boriska
in Stiol(?) und in Ilomda(?)
ist zehr s[ch]ein [schön] aufgeboet [aufgebaut]
und ist ein grosser gant(?)
dorten alle haben auf [nach] eich [euch]
gefragt wess [was] ich hät[te]. Ich habe
aber kein Zeit mist [mußte?] geha[b]t mit
zig [= vielen] zu reden, weil
di[e]se a[l]s fir´s [für´s] ... Szamos hat ein(?)
gehoben zu riesen und hab
zu rik [zurück] mich geeilt zu der
Ban [Bahn].

Und der Petricz lebt noch
Kosztin ... und der Biler
de galach und die galachte
und sont [sollen?] sehen dort ich ines(?) [in eines]
hamer(?) gewohnt wuss [was] far [für] ein
Haus ist gebaut gewor[d]en
und war(?) kein najes [neues] ess kimt [es kommt]
Passach. Ein naje [neue] Spesen
wer ess [es] hat spest [gibt Geld aus]. Wer mit
mist [muß?] und ich ...tse
eich [euch] ein ... und lisligen Passan
mert [mehr] wie ins [eines] hab mir [haben wir].
Und wir seien [2 hebräische Buschstaben] gekannt
dass nemliche [nämliche] hafe [hoffe] ich von
euch zu hören.
Und ich grüße die liebe Mame
ich wünsche irh [ihr] ein lissligen Passach

und grusse [grüße] eich alle
... aun [auch?] Mame
Ich habe dem letzen Brief far [für]
dem swig(?) Martin(?) dem
Brief adressiert im dem habe
ich geha[b]t für jederen extere [jeden einen extra]
gesrieben. Und ich warte fan (von?)
eich solz [soll´s] mir Antwort
sreiben [schreiben] jederen exter [jeder einen extra]
Auch Ilonka und Sarolta
Ich grusse [grüße] auch
die nepotten [Nepoten = Neffen]
Harri Majer und
Hani

Lazar Samuel
Boian(?)
-----------------------

Viele Grüße
Johannes
__________________
Dergleichen [genealogische] Nachrichten gereichen nicht nur denen Interessenten selbst, sondern auch anderen kuriosen Personen zu einem an sich unschuldigen Vergnügen; ja, sie haben gar oft in dem gemeinen Leben und bei besonderen Gelegenheiten ihren vielfältigen Nutzen. Johann Jakob Moser, 1752

Geändert von Johannes v.W. (27.07.2015 um 03:31 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.07.2015, 20:47
Benutzerbild von Johannes v.W.
Johannes v.W. Johannes v.W. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: Italien, Herkunft: Deutschland
Beiträge: 1.150
Standard

Hallo Krisztián

Hier ein neuer Versuch. Ob alles so korrekt ist, kann ich nicht sagen.
Es müßte jemand sehen, der jiddisch versteht und auch die einzelnen speziellen Ausdrücke identifizieren kann.
Zur besseren Übersicht steht jetzt die Interpretation jeweils in blau in der Zeile unter der wörtlichen Transkription.
(Und zur Lesbarkeit des Originaltextes habe ich "s" oder "z", wenn es als "sch" gesprochen scheint, in ein "ś" bzw. "ź" verwandelt.)

---------------------------------
H…(?) …(?), 1. April 1938

Liebe Brüder und Swester
Liebe Brüder und Schwester

Ich mache eich wissen dass
Ich lasse euch wissen, daß
ich habe eich śon geschriben
ich euch schon geschrieben habe
den driten brif und irh
den dritten Brief und ihr
hat mir noch kein antwort
habt mir noch keine Antwort
geschriben ich kan nicht genug
geschrieben. Ich kann nicht genug
klig zein ich zol wissen die
klug sein, ich soll wissen, die
ireh zach ist don śon azo
eure Sache ist (es), dann schon also
lange zeit nicht zu śreiben
lange Zeit nicht zu schreiben.
da ist śon Passach und
Da ist (es) schon Pessach und
ich for eich śon zeit śreiben
ich (habe) an euch schon vorzeiten geschrieben,
habe kein anwort bekomen
habe keine Antwort bekommen
und jeztige zeiten niźt
und in der jetzigen Zeit nicht
lang war ich in Orossmesö
lange war ich in Oroszmezö
nach geburschein, esz ist
für den Geburtsschein, es ist

ein neje gezez man müz auch
ein neues Gesetz, man muss auch
ess naj machen bürgerśriften
es neu machen, Bürgerschriften
mit rizige spesen, ess iz ein
mit riesigen Spesen/Ausgaben. Es ist ein
gaj in ai kim und in ormmezö
Goj [jidd.: Nichtjude] herein gekommen und in Örmezö
zolg zeen wuss ein iberkerenis
solltet (ihr) sehen, was (für) ein Über…???
iz wuss far ein gebajen źenen
(das) ist, was für ein Gebäude, schön
geboet alz ein śener wi dess
gebaut, als eines schöner wie das
andere wi(?) in dort wont noch
andere, wie(?) dort drin noch wohnt
die alte bekante Boriśka
die alte bekannte Borischka
in Stiol und in Ilomda(?)
in Stiol und in Ilomda(?)
iz zeer śein aufgeboet
ist (es) sehr schön aufgebaut
und ich ein grosser gasst
und ich (war) ein grosser Gast
dorten alle haben auf eich
dort. Alle haben nach euch
gefragt wuss ich hät ich habe
gefragt, was ich hätte [wüßte]. Ich habe
aber kein zeit niśt gehat mit
aber keine Zeit nicht gehabt, mit
zig zu reden, weil
zig [vielen] zu reden, weil
diss az fur Szomos hat ein-
dies (war), als davor der Schammes [= Synagogendiener] hat an-
gehoben zu riśen und hab
gehoben zu rischen(?) [? jidd.: auszurufen? ("ri:san" = 1. Aufruf der Thora)] und ich bin
zu rik mich geeilt zu der
zurück geeilt zu der
ban.
Bahn.

und der Petricz lebt noch
Und der Petricz lebt noch.
Kosztin Larze(?) und der biler
Kosztin Larze(?) und der Biler,
de galach und die galachte
der Galach [jidd.: der Geistliche] und die Galachte [jidd.: die Geistliche, d.h. wohl dessen Frau].
und zont zeen dort wi iner
Und (ihr) solltet sehen, dort wie in einer
hama(?) gewont wuss far ein
hama(?) [?Chama, hebr. = Wärme] gewohnt, was für ein
hauz ist gebaut geworen
Haus gebaut worden ist,
und mer kein najes ess kumt
und mehr nichts neues. Es kommt
Passach. ein naje spezen
Pessach, (mit) neuen Spesen/Ausgaben,
wer ess hat spezt. wer mit
wer es hat, gibt es aus, wer (dagegen) mit
niśt? und ich wüntśe
nichts (ist)? Und ich wünsche
eich ein … und lizligen Passan
euch einen … und lisligen [jidd.: ruhigen?] Pessach.
mert wi ins hab mir
Mehr, als wir eines haben (werden).
ind wir źenen [2 hebräische Buchstaben] gekant
Und wir (haben einen) schönen [2 hebräische Buchstaben] gekannt.
dass nemliche hafe ich fon
Das nämliche hoffe ich, von
eich zu heren
euch zu hören
und ich grüsse die liebe Mame
und ich grüße die liebe Mame
ich vintśe irh ein lissligen Passach
ich wünsche ihr einen lisligen [jidd.: ruhigen?] Pessach
und grusse eich alle
und grüße euch alle
ima(?) aun Mame
immer(?) auch(?) Mame.
ich habe dem lezten brif far
Ich habe den letzten Brief an
dem swig(?) Martin dem
den …? Martin, den
brif adressirt im dem habe
Brief adressiert, in dem habe
ich gehat far jedere n exter
ich gehabt für jeden einen extra
geśriben. und ich warte fon
geschrieben. Und ich erwarte von
eich zolz mir antvort
euch, sollt´s (ihr) mir Antworten
śreiben jedere n exter
schreiben, jeder eine extra
auch Ilonka und Sarolta
auch Ilonka und Sarolta,
ich grusse auch
ich grüße auch
die nepotten
die Nepoten [= Neffen]
Harri Majer und
Hani

Lazar Samuel
Boian
---------------------------

Viele Grüße
Johannes

PS. Nochmals überkorrigiert.
__________________
Dergleichen [genealogische] Nachrichten gereichen nicht nur denen Interessenten selbst, sondern auch anderen kuriosen Personen zu einem an sich unschuldigen Vergnügen; ja, sie haben gar oft in dem gemeinen Leben und bei besonderen Gelegenheiten ihren vielfältigen Nutzen. Johann Jakob Moser, 1752

Geändert von Johannes v.W. (28.07.2015 um 03:57 Uhr) Grund: Korrekturen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.07.2015, 23:14
Benutzerbild von Skoumi
Skoumi Skoumi ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Budapest - Ungarn
Beiträge: 986
Standard

Lieber Johannes,

vielen Dank für dein Versuch und deine Mühe!

Bis jemand andere nicht kommt, versuche ich damit arbeiten

Ich habe noch einen solchen Brief, was ich gerne hier listen würde - aber später.

Viele Grüße
Krisztián
__________________
Krisztián Skoumal
Ungarn
http://www.skoumal.eu

Suche unter anderem:
- Hausner - Enzersdorf/Thale --> Großkrut (Böhmisch Krut) - Österreich --> ??? , und überall aus der ehemaligen Österreichisch-Ungarischen Monarchie,
- Weindlmayer (Waidhofen a.d. Ybbs, o. Steyr),
- Wenger, Höller - Österreich (o. Österreich-Ungarn)

„fremde” Hausners auf die ich gestoßen bin: http://www.skoumal.eu/extra/de/Hausner
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 27.07.2015, 23:26
Benutzerbild von Rieke
Rieke Rieke ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2012
Beiträge: 1.287
Standard

Hallo Johannes,

Wow! Das ist eine Meisterleistung. Super!
Wenn man den Brief nun laut vorliest, kann man sogar einiges auch ohne Uebersetzung verstehen.


Liebe Gruesse
Rieke
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.07.2015, 02:57
Benutzerbild von Johannes v.W.
Johannes v.W. Johannes v.W. ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2008
Ort: Italien, Herkunft: Deutschland
Beiträge: 1.150
Standard

Danke, Rieke, für das nette Kompliment

Hallo Krisztián, ich habe noch einmal alles überkorrigiert (in der letzten Version oben), mehr kriege ich da aber nicht raus.
Man fragt sich natürlich, ob der Lazar Samuel das damals überlebt hat

Viele Grüße
Johannes
__________________
Dergleichen [genealogische] Nachrichten gereichen nicht nur denen Interessenten selbst, sondern auch anderen kuriosen Personen zu einem an sich unschuldigen Vergnügen; ja, sie haben gar oft in dem gemeinen Leben und bei besonderen Gelegenheiten ihren vielfältigen Nutzen. Johann Jakob Moser, 1752
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.07.2015, 23:09
Benutzerbild von Skoumi
Skoumi Skoumi ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Budapest - Ungarn
Beiträge: 986
Standard

Hallo Johannes,

danke nochmals. Ich ändere den Prefix auf [gelöst] - es scheint kein mehr Versuch zu kommen...

Viele Grüße
Krisztián
__________________
Krisztián Skoumal
Ungarn
http://www.skoumal.eu

Suche unter anderem:
- Hausner - Enzersdorf/Thale --> Großkrut (Böhmisch Krut) - Österreich --> ??? , und überall aus der ehemaligen Österreichisch-Ungarischen Monarchie,
- Weindlmayer (Waidhofen a.d. Ybbs, o. Steyr),
- Wenger, Höller - Österreich (o. Österreich-Ungarn)

„fremde” Hausners auf die ich gestoßen bin: http://www.skoumal.eu/extra/de/Hausner
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:23 Uhr.