#31  
Alt 28.09.2017, 19:28
Toreador Toreador ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 20
Ausrufezeichen Also da kann was nicht stimmen!

Wie kann es das geben, wenn da auf dieser Tafel das steht


Amelia Kümerl

Hungary, Catholic Church Records


Name Amelia Kümerl Ereignistyp Baptism Ereignisdatum 04 Apr 1872 Ereignisort Nyék, Sopron, Hungary Geschlecht Female Name des Vaters Franciscus Kümerl Name der Mutter Romana Werner

Da steht ja Amelia, das ist ne ganz andere Vorfahrin von mir, also wieder eine andere und Amelia und Aurelia sind 2 verschiedene Namen.
Ich fand da etwas:

Der Name Amelia ist eine verselbständigte Kurzform von zweigliedrigen, althochdeutschen „Amal“-Namen, wie Amalberga, Amalgunde oder Amalfrieda. Der erste Namenbestandteil leitet sich hier von dem antik römischen Adelsgeschlechts der Aemilier ab. Das dafür zugrunde liegende lateinische Wort „aemulus“ bedeutet Konkurrent.
Ok verlesen, aber ich glaub nicht das diese 2 Namen die selbe Person betreffen.

Also ist Amelia keine Ableitung oder sonst irgend etwas für Aurelia!

Ne das Dokument vom 1865 hatte nur die Namen, die ich oben bereits geschrieben hatte, aßerdem ist der Rest völlig unleserlich vergilbt.
Thx
Lg

Geändert von Toreador (28.09.2017 um 19:37 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 28.09.2017, 22:09
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 8.773
Standard

Zitat:
Zitat von Toreador Beitrag anzeigen
Wie kann es das geben, wenn da auf dieser Tafel das steht
Amelia Kümerl
Hungary, Catholic Church Records
Name Amelia Kümerl Ereignistyp Baptism Ereignisdatum 04 Apr 1872 Ereignisort Nyék, Sopron, Hungary Geschlecht Female Name des Vaters Franciscus Kümerl Name der Mutter Romana Werner
Das kann ich Dir erklären. Bei dieser „Tafel“, die Du auf familysearch gefunden hast, handelt es sich um eine Indexierung des Originaleintrages, den ich Dir in Beitrag #30 angehängt habe.

Die Person, die diese Einträge indexiert hat, kannte vielleicht den Namen Aurelia nicht oder sie hat auf die Schnelle einfach Amelia gelesen und es so eingegeben.

Wenn Du Dich länger mit familysearch beschäftigst, wirst Du öfter mal auf die unmöglichsten, kaum aussprechbaren Namen stoßen, was daran liegt, dass die Leute, die (freiwillig und unentgeltlich) diese Indexierungen machen, aus aller Welt stammen und Namen, die uns geläufig sind, vielleicht gar nicht kennen. Es handelt sich dann eben einfach um „Lesefehler“.

Zitat:
Zitat von Toreador Beitrag anzeigen
Da steht ja Amelia, das ist ne ganz andere Vorfahrin von mir, also wieder eine andere und Amelia und Aurelia sind 2 verschiedene Namen.
Wenn Du Dir beide Einträge, den von Dir gefundenen und das Original genau angesehen hättest, hättest Du sehen müssen, dass es sich dabei um ein die selbe Person handelt.

Oder meinst Du, es gab in Sopronnyek tatsächlich 2 Ehepaare mit den selben Namen, die am selben Tag (04. April 1872) eine Tochter haben taufen lassen? Ich hab im Kirchenbuch jedenfalls keine Amelia gefunden.

(Übrigens, nicht alle Menschen mit dem Namen Kümerl müssen zwangsläufig Vorfahren von Dir sein.)
__________________
Gruß
Anita
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 28.09.2017, 22:12
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 8.773
Standard

Hier mal noch die Geschwister von Amelia:
1867: https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:VZL8-BY2
1868: https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:VZLD-WCD
1870: https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:VZLD-HJM
1873: https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:X2WL-ZMN
1875: https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:X2W2-1HV
1876: https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:X2WR-P51
1877: https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:X2WL-LQ2
1879: https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:X2WL-WG3
1880: https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:X2WR-GDQ
1881: https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:X2WG-1R8
1883: https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:X2W2-GMK
1885: https://www.familysearch.org/ark:/61903/1:1:X2W5-DM9

Und ob diese Angaben alle stimmen, kannst Du nun anhand der Originaleinträge überprüfen.
Vielleicht fällt Dir auf, dass der Mädchenname von Rudolphs Mutter nicht stimmt. Da hat wohl der Pfarrer einen Fehler gemacht (auch das kam vor). Wie ich darauf komme? Weil bei Rudolphs Heiratseintrag wieder alles passt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Rudolph.jpg (59,6 KB, 11x aufgerufen)
Dateityp: jpg Rudolf.jpg (106,3 KB, 11x aufgerufen)
__________________
Gruß
Anita
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 29.09.2017, 20:11
Toreador Toreador ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 20
Daumen hoch Danke für die vielen Infos

Danke für die vielen Infos, also ich kann mich ganz genau erinnern, als Paps noch lebte, sagte er immer wieder, meine Großmutter und alle davor kommen aus Ungarn-Budapest Umgebung mit dem Namen Kümerl.
Hab heute mal meinen Anwalt gefragt, der meinte, für die in Wien verstorbenen müsste ich bei der Hauptkirchenverwaltung anfragen und für Verstorbene die in Ungarn starben in Ungarn selbst bei der Kirche, die Bücher ausheben lassen.
Wie gesagt, wir haben bereits alle Dokumente meinen Paps gesucht, aber die meisten sind verloren gegangen, leider.
Danke euch und Lg
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 29.09.2017, 21:39
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 8.773
Standard

Zitat:
Zitat von Toreador Beitrag anzeigen
...also ich kann mich ganz genau erinnern, als Paps noch lebte, sagte er immer wieder, meine Großmutter und alle davor kommen aus Ungarn-Budapest Umgebung mit dem Namen Kümerl.
Deine Großmutter scheint doch ganz offensichtlich in Sopronnyek geboren zu sein. Du selbst hast ja erwähnt, dass dieser Ortsname in einigen
Deiner Dokumente steht. Ihre Vorfahren mögen ja aus der Gegend um Budapest gekommen sein, das streitet keiner ab, aber um das genau herauszufinden,
musst Du forschen.

Zitat:
Zitat von Toreador Beitrag anzeigen
Hab heute mal meinen Anwalt gefragt, …
Auf die Idee, in Familienforschungsangelegenheiten meinen Anwalt zu fragen, wäre ich im Leben nie gekommen.

Zitat:
Zitat von Toreador Beitrag anzeigen
...der meinte, für die in Wien verstorbenen müsste ich bei der Hauptkirchenverwaltung anfragen und für Verstorbene die in Ungarn
starben in Ungarn selbst bei der Kirche, die Bücher ausheben lassen.
In Ungarn selbst bei der Kirche? Ja bei welcher denn? Du hast doch gar keinen genauen Ort.
Aber selbst wenn, auch dann brauchst Du Daten zu den Personen. Es wird Dir dort kein Mensch einfach mal so die Kirchenbücher bis 1550 Seite für Seite
durchsuchen und Dir Deinen Stammbaum auf dem Silbertablett servieren.

Die Wiener Matriken sind, soweit ich weiß, inzwischen alle online, die kannst Du also bequem selbst am Computer durchsuchen. Das kann natürlich einige Zeit in Anspruch nehmen, aber Familienforschung ist nun mal keine Sache von ein paar Tagen.

Was von Ungarn schon alles online ist, weiß ich nicht. Aber ohne Daten und einen genauen Ort zu Deinen Kümerls dürfte die Suche schwierig, wenn nicht gar unmöglich sein. Du willst doch sicherlich nicht irgendwelchen Kümerl hinterherforschen, die am Ende vielleicht gar nicht Deine Vorfahren sind.

Warum nur werde ich das Gefühl nicht los, dass Du gar nicht liest, was man Dir schreibt?
Vielleicht, weil Du überhaupt nicht darauf eingehst und immer wieder mit anderen Dingen kommst.

Nichtsdestotrotz hab ich mir heute Nachmittag mal die Mühe gemacht, und etwas „recherchiert“ zum Namen Jiroutek.

Die Familie könnte aus der Gegend um Sezemice nad Loučnou stammen. Von dort kam jedenfalls scheinbar der eine oder andere Jiroutek nach Wien. In den Kirchenbüchern von Sezemice nad Loučnou fand ich den Namen und auch andere Schreibweisen, bei denen ich jedoch vermute, dass sie zusammengehören
(1751 Jirout, 1758 Jiraut, 1816 Jirautek).

Und wenn das jetzt auch wieder alles mehr oder weniger kommentarlos an Dir vorrüberzieht, sehe ich meine Aufgabe hier als erledigt an.
Aufdrängen möchte ich meine Hilfe niemandem.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Google Maps.jpg (31,1 KB, 6x aufgerufen)
__________________
Gruß
Anita

Geändert von animei (29.09.2017 um 21:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 30.09.2017, 02:46
Toreador Toreador ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 20
Daumen hoch Ne du, danke

Ne du, ich lese alles genauestens , nur

A) das erlernen einer mir unbekannten Schrift aus dem 16. od 17. Jhdt. ist als würde man Hieratische Hyroglyphen lernen wollen, ein Ding der unmöglichkeit, außer ich melde mich an der Uni Wien an und studiere Schriften oder wie man das nennt, leider ich habe nicht so einen Top IQ wie andere.
Außerdem um die Ungarischen Bücher der Kirche zu lesen, müßte ich erst mal Ungarisch lernen und das dauert sicher einige Zeit, weil die Sprache ist ja nicht gerade einfach, Englisch ist dagegen easy.
Ich bin sehr wohl dankbar für alles was ihr mir helft danke 1000x.
Lg
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 30.09.2017, 04:18
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 8.773
Standard

1) Noch bist Du mit Deiner Forschung nicht im 16. oder 17. Jahrhundert angekommen.
Fang doch erst mal im 19. Jahrhundert an, denn zu den Großeltern Deiner Oma Helene z. B. hast Du ja außer den Namen noch nichts.

2) Ich nehme an, die wenigsten Familienforscher auch hier im Forum haben das Lesen der alten Schriften an der Uni studiert.
Einen Top IQ braucht es dazu auch nicht, das einfachste Mittel ist üben, üben, üben. Und wenn man gar nicht weiterkommt, gibt es hier im Forum die Lesehilfe: http://forum.ahnenforschung.net/forumdisplay.php?f=37

3) Auch Ungarisch musst Du ganz sicher nicht lernen, die Einträge können ebenso in Deutsch oder Latein sein. Aber für alle 3 Sprachen gibt es hier im Forum Helfer, die Dir die Einträge notfalls transkribieren oder auch übersetzen.

Du machst Dir viel zu viele Gedanken um Dinge, die (noch) gar nicht Thema sind.
In der Zeit hättest Du schon Dutzende von Kirchenbüchern durchsehen können, was ich übrigens nebenher immer mal wieder mache, aber ohne nähere Angaben Deinerseits ist das nicht so einfach.

In den Dokumenten, die Du gefunden hast, steht doch bestimmt mehr als nur die Namen Deiner Großeltern.
Oder was sind das für Dokumente?

Du machst es einem wirklich schwer zu helfen.
__________________
Gruß
Anita
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 30.09.2017, 19:15
Toreador Toreador ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 19.09.2017
Beiträge: 20
Daumen hoch Ne, ich wollte sowieso immer schon...

Ich wollte sowieso immer schon die Sprache meiner Ururgroßmutter lernen, also Ungarisch, also wenn ich Englisch gelernt habe und das perfekt, sollte Ungarisch eigentlich auch möglich sein, obwohl es viel schwerer als Englisch ist.
Ähm, da liegt ja der Hase begraben, die Dokumente meines Vaters sind sein Taufschein, Geburtsurkunde, eben da standen diese seltsamen Namen drauf und wenn ich diese Namen zum Beispiel in das Namensforschungs Dings auf der Website eingebe, kommt immer Keine Einträge, als hätte es die Leute nie gegeben.
Dann habe ich die Geburtsurkunde meiner Mutter und eben dieses Dokument aus 1865, das aber so verblichen ist, das man nur mehr kleine Bröckchen lesen kann, weil wir es leider falsch gelagert hatten, sprich es lag mal öfters länger frei rum. (Sonne ausgesetzt)
Danke
Lg

Ich hab ne Idee, ich werde mal die Dokumente einscannen, so weit das geht und hier posten.

Geändert von Toreador (30.09.2017 um 19:16 Uhr) Grund: ergänzt
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 30.09.2017, 22:50
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 8.773
Standard

Zitat:
Zitat von Toreador Beitrag anzeigen
Ich wollte sowieso immer schon die Sprache meiner Ururgroßmutter lernen, also Ungarisch
Nichts für ungut, aber ich denke, die Sprache Deiner Ururgroßmutter war Deutsch.

Zitat:
Zitat von Toreador Beitrag anzeigen
... und wenn ich diese Namen zum Beispiel in das Namensforschungs Dings auf der Website eingebe, kommt immer Keine Einträge, als hätte es die Leute nie gegeben.
Keine Ahnung, welches Namensforschungs Dings Du meinst, aber auf welcher Website auch immer, es können nur die Personen angezeigt werden, die von irgend jemandem dort auch (schon) eingegeben wurden.

Zitat:
Zitat von Toreador Beitrag anzeigen
Ich hab ne Idee, ich werde mal die Dokumente einscannen, so weit das geht und hier posten.
Das ist mal eine gute Idee, darauf warte ich seit Tagen.
__________________
Gruß
Anita
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 01.10.2017, 04:53
animei animei ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2007
Beiträge: 8.773
Standard

Meine weiteren Recherchen in Kirchenbüchern haben ergeben, dass die Vorfahren einiger Jiroutek/Jirautek in Wien aus Ostřešany stammen,
also tatsächlich aus der Gegend um Pardubitz (siehe Karte).

Ob Dein Großvater nun auch zu genau dieser Sippe gehört, ist damit natürlich noch nicht belegt. Dazu bräuchte ich zumindest sein Geburtsjahr
oder die Namen seiner Eltern.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Pardubitz - Google Maps.jpg (28,4 KB, 4x aufgerufen)
__________________
Gruß
Anita
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
herkunft , nachname , slavisch , ungarn , wien , österreich

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:54 Uhr.