Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 11.12.2019, 02:47
DaHa1 DaHa1 ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2017
Beiträge: 91
Standard Randbemerkung Lesehilfe in Geburtsurkunde Berlin 1904

Quelle bzw. Art des Textes: Ancestry, Geburtsregister Berlin
Jahr, aus dem der Text stammt: 1904 / 1905
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Berlin, Deutschland, Geburtsregister, 1874-1906 für Helmut Schult
Berlin XII a 1904 (Zweitregister)
Namen um die es sich handeln sollte: Helmut Schult


Helmut Schult
Geburtsdatum 15.11.1904
Geburtsort Berlin Deutschland (königliche Charite?)
Standesamt Berlin XII a
Vater Karl Schult
Mutter Luise Schult
Urkunde Nummer 2918

Hallo zusammen, vielleicht kann mir jemand helfen?
Ich bin mir nicht sicher, ob es sich in der Geburtsurkunde um meinen 1967 in Berlin verstorbenen Onkel Helmut handelt.
Grund ist die lange Randbemerkung vom 14.3.1905.
Die Wortfetzen die ich lesen kann, reichen nicht aus um zu erkennen was da steht.

Wenn er verstorben ist im März 1905 dann hat sich das erledigt, dann ist es definitiv nicht mein Onkel, bitte keine Zeit dafür investieren!

Ich lese: Berlin den 14. März 1905 .... nung des königlichen ...register Berlin 1 vom 28. Januar 1905 ... ist der Sohn des ... Karl Christian Friedrich Schult und seiner Ehefrau Albertine Luise geborene Mathwitz
... den Rest kann ich null deuten bis zum Datum Berlin den 14. März 1905
... Hepner ....
Berlin den 5. April 1905 ....
.... königlichen Amtsgericht 1 Abteilung 90 IV

Es ärgert mich ein wenig, dass ich nicht mal den Sinn erkenne, da fehlt mir die Übung. Danke für Eure Mühe!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 48457_prep811^000718-00153 (2) Lesehilfe Helmut Schult 1904--1905.jpg (247,9 KB, 26x aufgerufen)
__________________
Danke und herzlichen Gruß von DaHa1

Suche FN: FIECK, FALKENTHAL, SCHRÖDER, HEINTZE, SCHULT
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.12.2019, 03:32
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.412
Standard

Wenn er verstorben ist im März 1905 dann hat sich das erledigt, dann ist es definitiv nicht mein Onkel, bitte keine Zeit dafür investieren!

Ich lese: Berlin den 14. März 1905
Auf Anordnung des Königlichen Amtsgerichts Berlin 1 vom 28. Januar 1905 wird vermerkt. Der Geborene ist der Sohn des Tischlers Carl Christian Friedrich Schult und seiner Ehefrau Albertine Luise geborenen Mathwitz
Der Standesbeamte
Hepner/ Hepna
Die Übereinstimmung mit
dem Hauptregister beglau
bigt
Berlin den 14. März 1905
Der Standesbeamte
... Hepner ....
Vorstehender ....
....
....
beglaubigten Abschrift ....
überein.
Berlin den 5. April 1905 ....
.... königlichen Amtsgericht 1 Abteilung 90 IV
Also eigentlicher Gehalt des Randvermerks die Feststellung der Eltern. Danach nur Übereinstimmungsvermerke


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (11.12.2019 um 03:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.12.2019, 08:31
Benutzerbild von ReReBe
ReReBe ReReBe ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.078
Standard

Guten Morgen,

kleine Ergänzung zu Kasstors Beitrag: der Geburtsname der Mutter wird im Randvermerk mit MATHWICH angegeben.

Da hat wohl die Charité die Namen der Eltern nicht vollständig und korrekt an das Standesamt weiter gegeben. Daher der vom Amtsgericht veranlasste Nachtrag.

Gruß
Reiner
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.12.2019, 20:13
DaHa1 DaHa1 ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 24.12.2017
Beiträge: 91
Standard

Ganz herzlichen Dank euch beiden, dann könnte es sich tatsächlich um einen Onkel von mir handeln.
Den Vater kannte ich nur als Onkel Karl, die Mutter kannte ich gar nicht.
__________________
Danke und herzlichen Gruß von DaHa1

Suche FN: FIECK, FALKENTHAL, SCHRÖDER, HEINTZE, SCHULT
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:42 Uhr.