Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 23.04.2013, 21:43
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard FN Kusztal

Familienname: Kusztal
Zeit/Jahr der Nennung: 2013
Ort/Region der Nennung: nicht relevant


Hallo zusammen,

mal etwas zum Schmunzeln: Mein 8-jähriger Neffe hat heute erzählt, dass sein Klassenkamerad mit Nachnamen "Kuhstall" heißen würde. Tatsächlich schreibt sich dieser Name aber Kusztal und dürfte daher polnischen bzw. slawischen Ursprungs sein. Ist es dennoch denkbar, dass der FN Kusztal die "polonisierte" Form von Kuhstall ist? Oder hat der Name Kusztal einen ganz anderen Ursprung?

Ich bin gespannt, was ihr dazu meint.

Viele Grüße, Andreas
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.04.2013, 22:24
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.157
Standard

Hallo Andreas,

der poln. FN Kusztal geht nach Stankiewicz zurück auf altpolnisch kust "Wolf"

Gesprochen wird's auch nicht Kuh-S(ch)tall, sondern Kuschtal
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.04.2013, 20:01
Benutzerbild von Andi1912
Andi1912 Andi1912 ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 02.12.2009
Ort: Hamburg
Beiträge: 4.493
Standard kust = Wolf

Hallo Gerhard,

ich danke Dir für Deine Herleitung. Kannst Du zu der Endung -al auch noch etwas sagen? Verniedlichungsform?

Viele Grüße, Andreas
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.04.2013, 19:49
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.157
Standard

Hallo Andreas,

poln. Diminutiv-Suffixe sind i.A. -(e)k und -ka, somit kann die Form Kusztal m.E. nach keine Verkleinerung sein.

Die Entwicklung poln. FN unterlag bis ins 19. Jhd. keiner amtlichen Kontrolle,
deshalb konnten sich wohl auch die vielfältigsten Formen von FN aus dem gleichen Stamm herausbilden.
Beispiel dafür sind ca. 30 Varianten mit der Basis Kuszt (nach Stankiewicz):
Kuszta / Kusztak / Kusztal / Kuształ / Kuształa / Kusztalak / Kuształo / Kusztaluk / Kusztan / Kusztejko
Kusztel / Kusztela / Kusztelak / Kusztelan / Kusztelar / Kusztelarz / Kusztelek / Kusztelok / Kusztelski
Kusztewicz / Kusztka / Kuszto / Kusztol / Kusztowicz / Kusztowski / Kusztylak / Kusztyło / Kusztyński

Eine signifikante Endung -al findet sich jedoch nicht in einer Übersicht onymischer Suffixe. Näheres dazu hier
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:27 Uhr.