Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 23.10.2012, 11:51
MartinaK. MartinaK. ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2009
Ort: OWL/NRW
Beiträge: 88
Standard Bedeutung des Familiennamens Gesemann

Hallo an Alle,

die Bedeutung des Familiennamens Gesemann, um 1700 auch schon mal Geisemann würde mich sehr interessieren.

Vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen. Meine Vermutung wäre die Abstammung von Geise (Ziege). Liege ich da richtig?

Lieben Dank
MartinaK.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.10.2012, 18:07
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.155
Standard

Hallo Martina,

die FN Gesemann und Giesemann - wobei letzterer häufiger ist - sind niederdeutsche Namensformen
und gehen auf ahd. gīsal "Geisel, Bürge, Unterpfand; evtl. auch edler Sprößling" in Verbindung mit -mann zurück.

Sollte nur um 1700 die Schreibweise Geisemann erscheinen, wäre eine Falsch-Aufschreibung - anstelle Giesemann - möglich.
Dieser FN basiert ebenfalls auf der o.a. Form gīsal.

Auch ähnliche Namensformen gehen selten auf Geiß (Ziege) zurück und wurden eher mit ß (auch sʒ oder ʃs) geschrieben.

Quellen: u.a. Bahlow. Dt. Namenlex. / DUDEN LexFN
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.10.2012, 17:42
MartinaK. MartinaK. ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.11.2009
Ort: OWL/NRW
Beiträge: 88
Standard

Lieber Laurin,

danke dir recht herzlich für die nette Erklärung. Aber was bedeutet denn das: Geisel, Bürge, Unterpfand?

Liebe Grüße
MartinaK.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.10.2012, 17:52
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.155
Standard

Zitat:
Zitat von MartinaK. Beitrag anzeigen
Aber was bedeutet denn das: Geisel, Bürge, Unterpfand?
Hallo Martina,

da muß ich mich doch ein bißchen wundern - Erklärungen und Synonyme dafür finden sich doch im www. zu Hauf, z.B. hier
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.10.2012, 18:10
MartinaK. MartinaK. ist offline weiblich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 17.11.2009
Ort: OWL/NRW
Beiträge: 88
Lächeln

Hallo Gerhard,

die Wortbedeutung verstehe ich schon, hätte aber vielleicht gerne eine nette kleine Geschichte dazu gehört!?

Danke dir und einen lieben Gruß
MartinaK.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.10.2012, 18:22
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.155
Standard

Zitat:
Zitat von MartinaK. Beitrag anzeigen
... die Wortbedeutung verstehe ich schon, hätte aber vielleicht gerne eine nette kleine Geschichte dazu gehört!?
So könnte man die Namensforschung erweitert gestalten.
Laß Dir doch mal etwas Prosa einfallen und poste es - aber bitte zum Anhören und nicht nur zum Lesen.
So hätten wir hier noch mehr Freude
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:13 Uhr.