#11  
Alt 15.09.2018, 14:45
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.430
Standard

Fazit:
1 Bau = war vermutlich ursprünglich die Größe einer typischen Bauernstelle
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 1 Bau.jpg (103,8 KB, 16x aufgerufen)

Geändert von Anna Sara Weingart (15.09.2018 um 14:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 15.09.2018, 15:03
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 8.964
Standard

Hallo,


in Ergänzung zu den Oldenburger Beispielen hier: http://rundbriefe.arbeitskreis-gesch...hte/1985_4.pdf etwas aus der Gegend, um die es geht ( auf S. 25 unter Nr 22 )


Frdl Grüße


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 15.09.2018, 15:23
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.430
Standard

Wenn in unserem Fall geschrieben steht: (Bild 3 in post 7)

Hof 49,3 ha, 2 ¼ Baut. 39 ¼ Mg.

dann bedeutet es:
Hof mit einer Gesamtgrundstücksfläche von 49,3 ha - bestehend aus 2 ¼ Bauernstellen, die zusammen eine Ackerbaufläche von 39 ¼ Morgen besitzen

Also Baut und Morgen werden nicht addiert, sondern Baut steht kurz für (ursprüngliche) Bauernstelle

Wobei ich jetzt nicht genau weiß ob die Flächenangaben Morgen sich nur auf die Ackerbauflächen des Hofes bezieht.

Geändert von Anna Sara Weingart (15.09.2018 um 15:30 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 15.09.2018, 15:39
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.430
Standard

Beleg für Definition "Bau" = Hofstätte
Angehängte Grafiken
Dateityp: png Hofstätte.png (45,2 KB, 15x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 15.09.2018, 16:15
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.304
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
Hallo,


in Ergänzung zu den Oldenburger Beispielen hier: http://rundbriefe.arbeitskreis-gesch...hte/1985_4.pdf etwas aus der Gegend, um die es geht ( auf S. 25 unter Nr 22 )


Frdl Grüße


Thomas

Danke, endlich mal ein anderer Ort.

Was mich irritiert, in diesem Buch werden die Höfe der Kremper- und Kollmarer Marsch behandelt.
Es ist das Gebiet zwischen Elbe, Wilster, Itzehoe und Elmshorn. Bei keinem anderen Ort außer Kollmar kommt diese Bezeichnung vor.

Und nicht nur bei Höfen, sondern auch bei Landstellen.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 15.09.2018, 16:21
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.304
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Beleg für Definition "Bau" = Hofstätte

Danke für die Belege.

In meinem Buch erklärt der Verfasser im Vorwort die Landmaße
Morgen, Ruthen, Längsruthen und Hunt.

Baut wird nicht erwähnt und beschrieben.
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.

Geändert von Verano (15.09.2018 um 16:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 15.09.2018, 18:17
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.304
Standard

Ich bedanke mich bei allen Einsendern fürs Mitmachen und die Überlegungen.
Baut ist wie aus den Belegen ersichtlich, ein Flächenmaß. Es ist regional sehr unterschiedlich, aber das kennt man ja.
Ich habe sonkis Vorschlag aufgegriffen; eine Mail an den Gravert-Verein ist raus.
Die Antwort teile ich euch dann mit.

Einen schönen Abend
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 28.09.2018, 10:31
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.304
Standard

Hallo zusammen,


Herr und Frau Ahsbahs vom Gravert-Verein haben sich gemeldet. Sehr schön! Das habe ich auch schon anders erlebt.

...
das Wort "Baut" war uns noch gar nicht aufgefallen,aber es ist tatsächlich ein Flächenmaß,daß in der Kollmar Marsch benutzt wurde. Wir wissen noch nicht, wie groß ein Baut ist,stellen aber Nachforschungen an und lassen uns dann wieder hören.
...
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 28.09.2018, 12:50
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.792
Blinzeln

Nebenbei bin ich sehr erleichtert, dass die Anfrag wegen "uxor rig" endlich nicht mehr oben in der Liste steht und den Augen furchtbare Schmerzen zufügt!
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 09.07.2019, 19:53
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 6.304
Standard

Hallo zusammen,

heute habe ich einen Brief von Herrn Hans Peter Ahsbahs vom Gravert-Verein erhalten.
Ich zitiere:

...
Fast ein Jahr Spurensuche ist vergangen um den Begriff „Baut“ zu erklären.
Jetzt habe ich das Ergebnis: Es gibt in Schleswig-Holstein in verschiedenen Gebieten auch unterschiedliche Bezeichnungen für einen Hof (Betrieb,Hufe).
Baut ist ein Steuermaß für einen landwirtschaftlichen Hof (Betrieb) .
Die verschiedenen Angaben (1 Baut, ein halb Baut usw.) sagen etwas aus über die Wirtschaftskraft des Betriebes.
Sind die Gebäude klein oder ist der Boden schwer zu bewirtschaften (z.B. Moor oder Teile des Hofes werden von der Elbe überflutet)
Ist die Wirtschaftskraft geringer. Der Betrieb ist nicht in der Lage, Steuern wie ein guter Betrieb zu zahlen.
Die Verwaltung, die für die damaligen Steuern zuständig war, bestimmte die Größe der „Baut“ Zahl um die Höhe der Steuern berechnen zu können.
...
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:41 Uhr.