Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Aktuelle Umfragen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Umfrageergebnis anzeigen: Was ist Ihr Schwerpunkt in der eigenen Forschung?
Vater- bzw. Stammlinie: Abstammungslinie, die nur über Männer bzw. Väter führt 44 24,04%
Mutterlinie: Vorfahrenschaft eines Probanden in der mütterlichen Linie 24 13,11%
Namenslinie: Alles zu einem (oder einigen wenigen) Familiennamen 29 15,85%
Vorfahren eines Probanden 64 34,97%
Nachfahren eines Probanden 10 5,46%
Sippenverband: alle Verwandten eines Probanden 69 37,70%
"Alles": Bevölkerungsgruppen, OFBs, etc. 28 15,30%
Multiple-Choice-Umfrage. Teilnehmer: 183. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 24.05.2008, 11:41
emma2412 emma2412 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 457
Standard Welches ist euer Forschungsschwerpunkt?

Ich frage mich schon öfter, ob ich mir mit meinem Paket nicht zu viel auferlegt habe, da ich nach allen Vorfahren forsche, die eine ganz unterschiedliche und sehr interessante Geschichte haben. Sortieren tu ich das nach meinen vier Großeltern, aber hier interessieren mich immer alle Linien die davon abgehen, also Mutter und Vater.

Wonach forscht ihr eigentlich?
- auch nach Allem?
- nur die unsichere Vaterlinie
- nach der schweren Mutterlinie
- oder nur nach den Vorfahren einer bestimmten Person?

Vielleicht sucht ihr auch nur alle Nachkommen von einem bestimmten Urahn? Wie habt ihr den Urahn dann gefunden?

Bin gespannt, was ihr zu berichten habt!
  #2  
Alt 24.05.2008, 12:40
roi roi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2006
Ort: Münsterland
Beiträge: 377
Standard

Mich interessieren alle Linien, Väter wie Mütter. Ich finde es sehr spannend, was sich da alles auftut.
  #3  
Alt 24.05.2008, 22:00
Benutzerbild von Ursula
Ursula Ursula ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: BW
Beiträge: 976
Standard RE: Welches ist euer Forschungsschwerpunkt?

Zitat:
Original von emma2412
auch nach Allem?
Hallo,

ich suche nach allem was ich erwischen kann, was irgendeinen Zusammenhang mit irgendeinem von allen Vorfahren haben könnte.

Viele Grüße
Uschi
  #4  
Alt 24.05.2008, 22:30
Benutzerbild von Hintiberi
Hintiberi Hintiberi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2006
Ort: Paderborn, Westf.
Beiträge: 1.053
Standard

Hallo an alle,

ich handhabe es wie Ursula:
Alles was sich irgendwie in Verbindung zu meinen Leutchen bringen läßt, wird aufgenommen - auch dann, wenn sich ein Zusammenhang nur er"ahnen" läßt...

Dazu gehören also - von den direkten Vorfahren ganz zu schweigen - deren Geschwister, Kinder, Enkelkinder, natürlich jeweils nebst Ehegatten.

Ganz nach der Devise: Erstmal alles sammeln, wegschmeißen kann man später immer noch!

Viele Grüße
-Jens
  #5  
Alt 24.05.2008, 23:00
emma2412 emma2412 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 12.10.2007
Ort: Österreich
Beiträge: 457
Standard

Na das klingt ja schon mal gut .. und ich dachte, größenwahnsinnig zu sein, weil ich auch alles mitgehen lasse

Leider ist das oft gar nicht so leicht, wenn es keine direkte Linie ist. Ich habe da zB den Bruder meiner Oma, der im 2. WK gefallen ist und der ein ziemlicher Revoluzzler war. Leider lebt da niemand mehr von der Linie und ich komme so nicht an seine Trauung etc. Na ja, damit muss man wohl leben.
  #6  
Alt 24.05.2008, 23:03
Benutzerbild von Hintiberi
Hintiberi Hintiberi ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2006
Ort: Paderborn, Westf.
Beiträge: 1.053
Standard

Hallo emma,

was die zeitlich nähere Verwandtschaft angeht, fehlen mir auch etliche Daten, aber allein die Namen und Geschichten zu den Personen, helfen erstmal bei deren Erfassung und Einordnung. Den Rest kann man so nach und nach ausfüllen, es kommt immer irgendwann irgendwo irgendwas ans Tageslicht, das wieder einen kleinen Teil des Puzzles füllt!

Viele Grüße
-Jens
  #7  
Alt 24.05.2008, 23:18
menestrel menestrel ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.07.2007
Ort: Dänischwohld
Beiträge: 211
Standard

Moin Emma,
ich suche auch alles: Väter, Mütter, Kinder, Geschwister, Fremdgänger (hihi),
denn man kann auch in den KB z.B. bei den TfR oder StR auch die Paten oder
Hinweise aufnehmen, die auf Familienzusammenhänge deuten könnten.
Es scheint mir jedenfalls sehr wichtig zu sein, auf alles genau zu achten und zu notieren.
So habe ich nur über eine Taufe einmal einen meiner Urahnen, der Taufpate war, gefunden. Den Kindesvater habe ich verfolgt in der Annahme, Taufpate und er waren Brüder. Dessen Hinweis auf die eigene Heirat in einem anderen KB und dort Geburtsort führte mich (Zufall) in meinen jetzigen Wohnort. Hier habe ich im KB alles aufgeschrieben, was zur Familie und Heiratsfamilie gehören mußte.
Im Übrigen forsche ich im Rahmen meiner Regionalgeschichtsforschung auch die Einwohnerlisten der umliegenden Orte, die Pastorenfamilien, andere Familien aus Handwerk, Handel, Bauernstand etc.
Übrigens: Über die Genealogie zu meiner Frau, deren Ursprünge großmütterlicherseits in M-V liegen, kam ich dazu, alle ev. Pastorenfamilien von
Meckl.-Schwerin seit der Reformation zu erfassen, so ca. 28.000 Personen.
Das soll alles mal auf ganz Norddeutschland (S-H und HH) ausgeweitet werden.
Wenn ich noch so lange lebe.
MfG
menestrel
  #8  
Alt 24.05.2008, 23:51
Benutzerbild von Friedrich
Friedrich Friedrich ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 02.12.2007
Beiträge: 10.591
Standard Forschungsschwerpunkt

Bei mir ist es so, daß ein Onkel mütterlicherseits diesen Teil der Verwandtschaft erforscht. Da halte ich mich zurück, wir tauschen uns ohnehin aus.

Ansonsten gilt: Was man hat, hat man!

Friedrich
__________________

"Bärgaf gait lichte, bärgop gait richte."

(Friedrich Wilhelm Grimme, Sauerländer Mundartdichter)
  #9  
Alt 24.05.2008, 23:56
Florian Florian ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2006
Beiträge: 90
Standard

Hallo zusammen,

ich habe bis vor kurzem auch noch nach dem Schema gedacht, je mehr desto besser, doch mit der Zeit, wenn man richtig darüber nachgedacht hat, ist es für mich doch keine so gute Lösung, wie ich anfangs noch dachte.

Ich denke, wenn meine Nachkommen sich irgendwann anfangen für Ihre Geschichte zu interessieren, interessiert es sie wohl kaum wer mein Großcousin oder die Frau meines Großonkels war.

Ich denke nun, weniger ist mehr. Ich werde jetzt mein Augenmerk fast ganz auf meine direkten Vorfahren lenken, die Daten und Dokument sorgfältig ordnen und so habe ich die Hoffnung, das meine Nachkommen es nicht als einen riesen Datenberg lieber links liegen lassen würden. Ich habe die berechtigte Angst, das sie von der Aufgabe zurückschrecken werden.

Gruß
Florian
  #10  
Alt 25.05.2008, 01:43
Benutzerbild von Ursula
Ursula Ursula ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Ort: BW
Beiträge: 976
Standard

Hallo Florian,

es geht nicht so sehr um Namen von Großcousinen und deren Partnern etc., sondern um die Lebensumstände der Familie.
So habe ich in Marlies' Deserteurvorladungen einen Namen gefunden, der ganz bestimmt zu meiner Verwandtschaft gehören muss (die Vebindung konnte ich bis jetzt noch nicht herstellen, aber das wird noch ). Solche "Geschichten" beleben die Reihe der Namen ungemein und wecken das Interesse, mehr von den Menschen, die vor uns gelebt haben, zu erfahren.

Auch habe ich in der Familie in einem Zweig Amerika-Auswanderer. Deren Geschichte ist sehr interessant, auch wenn sie nicht zu den direkten Vorfahren gehören, sondern einem Nebenzweig entstammen.

Ich finde, das gehört alles zu einer Familie. Familie sind für mich nicht nur die direkten Vorfahren.


Viele Grüße
Uschi
Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was sollte euer Ahnenforschungsprogramm können? honkytonk Erfahrungsaustausch - Plauderecke 11 11.03.2011 00:45
Euer frühestes Datum/Ereignis Stefan Wessel Aktuelle Umfragen 70 03.02.2009 16:47

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:46 Uhr.