Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 20.12.2009, 12:55
Benutzerbild von Armand J
Armand J Armand J ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2009
Ort: 29664 Walsrode
Beiträge: 267
Standard FN Jöhler

Hallo,

ich suche nach dem Ursprung meines Familiennamens, er ist äußerst selten.
Konnte bislang meine direkten Vorfahren bis zum Jahre 1800 gesichert erforschen. Mein Altgroßvater ist wahrscheinlich ca. 1770/1780 geboren.
Herkunftsorte sind: Nossen,Rochlitz, Bundesland ist Sachsen.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Liebe Grüße
Armand
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.12.2009, 14:02
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.155
Standard

Hallo Armand,

der FN Jöhler ist eine oberdeutsche Variante des Namens Johann.
Urkundl. ist Joheler / Jöheler in Konstanz um 1200 belegt.
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.12.2009, 14:21
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard

Hallo Armand,
sollte sich jedoch herausstellen, dass Deine Vorfahren ganz bodenständige Sachsen waren, was ja nicht zum oberdeutschen, sondern zum mitteldeutschen Sprachraum gehört, dann könnte der Name eher auf Gehler = Blondschopf zurückzuführen sein.
Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.12.2009, 18:16
Benutzerbild von Armand J
Armand J Armand J ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.02.2009
Ort: 29664 Walsrode
Beiträge: 267
Standard FN Jöhler

Hallo Hina, Hallo Laurin,

vielen Dank für eure Antwort.
Ich kann leider nicht abschließend sagen, wo meine Vorfahren ihre Wurzeln haben. Ich hatte schon an anderer Stelle im Forum aufgezeigt , dass ich momentan einen toten Punkt habe und nicht weiterkomme.
Aber vielleicht wäre die Suchen nach dem FN Gehler erfolgreicher, vorausgesetzt, es lässt sich eine Verbindung zum Namen Jöhler herstellen.

Viele Grüße
Armand
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 20.12.2009, 18:19
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard

Hallo Armand,
da die Pfarrer ja immer schrieben, wie sie verstanden, würde ich neben Jöhler, Göhler, Gehler und Gelhar "abklopfen" . Kommt in Sachsen alles auf das selbe hinaus, je nach dialektischen Feinheiten.
Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 20.12.2009, 18:44
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.155
Standard

Zitat:
Zitat von Hina Beitrag anzeigen
Hallo Armand,
da die Pfarrer ja immer schrieben, wie sie verstanden, würde ich neben Jöhler, Göhler, Gehler und Gelhar "abklopfen" .
Kommt in Sachsen alles auf das selbe hinaus, je nach dialektischen Feinheiten.
Viele Grüße
Hina
Hallo Armand,

im Zusammenhang mit anderen Schreib-/Hör-weisen ist auch die Namensfamilie zu Jöhler nach Geogen interessant!
Dort erscheinen auch Hinas "sächsische Varianten".

@Hina:
Wie genau kennst Du denn im "Hohen Norden" die sächsische Sprache?
Von wegen "kommt in Sachsen alles auf das selbe hinaus"
__________________
Freundliche Grüße
Laurin
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.12.2009, 22:48
Benutzerbild von Sabine1972
Sabine1972 Sabine1972 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.07.2008
Beiträge: 607
Standard

Zitat:
Zitat von Hina Beitrag anzeigen
Hallo Armand,
da die Pfarrer ja immer schrieben, wie sie verstanden, würde ich neben Jöhler, Göhler, Gehler und Gelhar "abklopfen" . Kommt in Sachsen alles auf das selbe hinaus, je nach dialektischen Feinheiten.
Viele Grüße
Hina
Hallo Armand,
also wenn Du nach dem Namen Gelhar suchst, kann ich Dir sagen, dass meine Geelhaar aus Mehltheuer bei Hirschstein stammen. Wenn ich Dein Nossen richtig interpretiert habe, ist das ja nicht so weit von Mehltheuer entfernt.
Allerdings habe ich tatsächlich nur den Namen Geelhaar (von ca. 1682 bis ca. 1800)

Viele Grüße

Sabine
__________________
Suche / Forsche: Rauber (Tholey), Meiser (Merchweiler), Hol(t)z, Recktenwald, Becker (Saarland), Reck, Riedel, Raffelt, Gonschior (Oberschlesien), Geelhaar / Gelhar / Gelhaar (Coburg, Mehltheuer (Sachsen)), Matthes (Oberwohlsbach), Kelch (Eishausen), Amberg (Gleicherwiesen), Hopf (Heubach), Stiegler / Stigler
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.12.2009, 15:38
Udo Wilhelm Udo Wilhelm ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.03.2006
Beiträge: 302
Standard

Hallo Armand,

Jöhler = Johler:


Johler:
Übername zu mhd. jolen »laut singen, johlen«.

Lieben Gruß,
Udo
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:59 Uhr.