Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Namenforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 11.01.2011, 15:51
soof soof ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 34
Standard FN Fliegenschnee

Familienname: Fliegenschnee
Zeit/Jahr der Nennung: 1838 und früher
Ort/Region der Nennung: Burgenland, Österreich


Hallo ihr,

im Ahnenpass meiner Familie gibt es den Namen "Fliegenschnee". Woher kommt dieser Name bzw. welche Bedeutung hat er? Kann mir keine Erklärung dafür finden...
Der letzte Namensträger ist 1838 geboren, zu den Eltern und den vorhergehenden Generationen habe ich keine Daten...

Der Name scheint aber nicht allzu häufig vorzukommen, sodass ich schon potentielle Verwandte über verschiedene Suchmaschinen gefunden habe!

Liebe Grüße,
soof
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 11.01.2011, 18:21
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.792
Standard

Hallo soof,

ich bin für einen zusammengestzten Namen:

Fliege steht für einen unruhigen Menschen. Schnee für eine Ortsbezeichnung, wie Moor, Sumpfland.

Es wäre also der unruhige Knabe im Sumpfland.

Freundliche Grüße GunterN
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 11.01.2011, 18:43
Benutzerbild von Laurin
Laurin Laurin ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 30.07.2007
Ort: Oberfranken
Beiträge: 5.154
Standard

Zitat:
Zitat von soof Beitrag anzeigen
Der Name scheint aber nicht allzu häufig vorzukommen, sodass ich schon potentielle Verwandte über verschiedene Suchmaschinen gefunden habe!
In der Tat, der FN Fliegenschnee "scheint" nur in den österreichischen Verbreitungstabellen auf (6 Einträge bei verwandt.de), in D überhaupt nicht.
Aus der histor. und akt. Literatur ist auch eine Namensherkunft aus Österreich erkennbar.

Vermutlich handelt es sich bei diesem FN nicht um eine Verschleifung, sondern eher um eine Verballhornung,
ggf. auch aus einem nicht verständlichen slawischen Namen.

Möglich wäre noch eine Rückführung von Fliege(r) auf Pflüger; dann könnte der FN ein Spottname "Pflügt im Schnee" sein

Gunters Deutung kann ich eher nicht so recht folgen .
__________________
Freundliche Grüße
Laurin

Geändert von Laurin (11.01.2011 um 18:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 11.01.2011, 19:48
GunterN GunterN ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 7.792
Standard

War ja nur ein Vorschlag, lieber Gerhard!

Gruß GunterN
__________________
Meine Ahnen
_________________________________________
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 11.01.2011, 19:58
Carlton
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ich entscheide mich auch für einen zusammengesetzten Namen.

Nach DUDEN Familiennamen:

A.Fliege = Übernahme nach einem bildlichen Vergleich mit dem Insekt für einen lästigen oder unruhigen Menschen

B. Schnee = 1. Übername zu mhd. snē, Genitiv snēwes >Schnee< für einen weißhaarigen Menschen; 2. Herkunftsname zu den Ortnamen Schnee (Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen), Groß Schneen (Niedersachsen); 3. Niederdeutscher Wohnstättenname zu mnd. snēde >Grenze, Grenzlinie, Grenzzeichen<

Nun könnte man sich einen unruhigen weißhaarigen Menschen oder einen lästigen Menschen aus einem der Ortschaften oder auch umgekehrt vorstellen.

Woher kommen denn die Ahnen?

Ursula
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 11.01.2011, 20:28
soof soof ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 34
Standard

Das klingt ja alles schonmal ziemlich interessant
Wobei ich sagen muss, dass mir "lästiger/unruhiger Mensch" am wenigsten lieb ist

Die Ahnen kommen allesamt aus dem schönen Burgenland; genauer gesagt wurde Theresia Fliegenschnee 1838 in Pinkafeld, ca. 25 Kilometer von der ungarischen Grenze entfernt, geboren...Von daher könnte das mit der Grenze Sinn machen! (Wobei ja in Österreich wohl kaum Niederdeutsch gesprochen wurde?!)

Danke euch allen schonmal für eure Erklärungen, ist wirklich spannend, das zu lesen!

Liebe Grüße,
soof
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.01.2011, 22:24
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard

Prof. Udolph schafft bei diesem Rätsel Abhilfe. Eigentlich ganz einfach, wenn man es weiß . Darauf wäre ich jetzt aber auch nicht gekommen, wobei Gerhard und Ursula ja ganz dicht dran waren:
http://www.radioeins.de/programm/sen...ex.list.F.html

Ich habe hier noch einen Fund:
Christian Fliegenschnee heiratete am 5.12.1752 Anna Libea Pollitz in London, St. George's Chapel. Engländer war er aber ganz bestimmt nicht .

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.01.2011, 22:39
soof soof ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 07.01.2011
Beiträge: 34
Standard

Danke Hina! Werd mir den Link gleich speichern, wer weiß, wofür man den noch brauchen kann!

Also, davon, dass "Schnee" sich von Grenze ableitet, bin ich jetzt auf jeden Fall überzeugt! Das mit dem Feld wird wohl auch stimmen, ist mir ehrlich gesagt auch lieber als der Vergleich mit dem Insekt
Klingt so, als könnte man aus der Linie noch einiges rausholen - ich bin ja mal gespannt, ob ich herausfinde, wo die Famile Fliegenschnee ihr Feld hatte...

Werde mir auch gleich die Daten von Christian Fliegenschnee aufschreiben - darf ich noch fragen, woher du diese Info hast?

Liebe Grüße,
soof
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.01.2011, 22:44
Benutzerbild von Hina
Hina Hina ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.03.2007
Ort: Skive, Danmark
Beiträge: 4.662
Standard

Das Kirchenbuch ist veröffentlicht worden. Allerdings ist da leider nicht mehr zu finden. Einfach nur das Datum und die beiden Namen.

Die Fliegenschnee können auch einfach nur an der Dorfgrenze ihr Feld gehabt haben .

Viele Grüße
Hina
__________________
"Der Mensch kennt sich selbst nicht genügend, wenn er nichts von seiner Vergangenheit weiß." Karl Hörmann
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 12.01.2011, 07:58
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 2.858
Standard

lt. familysearch war dieser Christian ca. 1726 in Verden/Niedersachsen geboren worden, wo auch zumindest ein Sohn geboren wurde.

Siehe auch OFB Verden
http://ortsfamilienbuecher.de/nameli...modus=&lang=de

Bei dieser Dame war er offenbar Kammerdiener:
http://de.wikipedia.org/wiki/Amalie_..._von_Wallmoden

Einige Patenzetteln von ungarischen Fliegenschnee findet man in dieser Sammlung ab Bild 132

In Preßburg/Pozsony/Bratislava gab es 1745 eine evangelische Trauung eines Christoph Fliegenschnee (s. www.genteam.at ).

Ich denke nicht, dass die Familie Fliegenschnee aus dem schönen Burgenland bzw. dem ehemaligen Westungarn gebürtig ist.
Im 1715-er Verzeichnis auf
http://www.arcanum.hu/mol
kommt der Name auch nicht vor. Hier bin ich aber nicht sicher, inwieweit da die Quellen ins heutige Burgenland reichen.

Namen wie Flieger, Fliegl, Pfliegl, Fliegler, Pfliegler ... kommen aber in Kernösterreich schon in frühen Quellen vor.

Grüße, Peter

Geändert von PeterS (12.01.2011 um 11:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:52 Uhr.