Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 24.01.2010, 18:33
Benutzerbild von Apoplexy
Apoplexy Apoplexy ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2009
Ort: Cologne
Beiträge: 242
Standard 3x Lesehilfe in Altdeutsch gesucht

Quelle bzw. Art des Textes: Traueintrag
Jahr, aus dem der Text stammt: 1871
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Tschernoschin


Hallo
ich habe drei Dokumente im Archiv gefunden, aber kann einiges nicht entziffern....


Oder soll ich euch lieber einen Direktlink geben oder die Bücher/Seitenangabe (können dann nur registrierte Benutzer aufrufen: davor Archiv Pilsen wählen!).


Das wäre einmal:
- ein Trauschein in Cernosin 16 Seite 68/190
http://www.actapublica.cz/826-prohlizec-s2?strana=68



Passend dazu habe ich eine Heiratsurkunde und vielleicht hilft es zum Erkennen der Namen. In dieser steht:

Der Maurer Goller Anton, römisch katholisch, wohnhaft in Tschernoschin 186 geboren am 25Jahre alt in Tschernoschin und
die Rathai (Rattei) Magdalena, römisch katholisch, wohnhaft in Tschernoschin 85, geboren am 21 Jahre alt in Ostrowitz, Standesamt Schweißing,
haben am 24.April 1871 vor dem Pfarramt in Tschernoschin die ehe geschlossen.
Vater des Mannes: Josef Goller, Strumpfwirke, wohnhaft in Tschernoschin 186
Mutter des Mannes: Katharina Goller geborene Blumauer, wohnhaft in Tschernoschin 186
Vater der Frau: Wenzel Rattei (hier Rathai) Maurer, wohnhaft in Ostrowitz
Mutter der Frau: Anna Maria Rathai (Rattei) geborene Grosam aus Ostrowitz
Vermerke: /




- sowie ein Geburtsschein in Cernosin 12 Seite 64/242 ganz unten im Bild, wo die Schrift in die linke Tabelle geht (Rot markiert)
.
http://www.actapublica.cz/822-prohlizec?strana=64






- und ein Geburtsschein in Cernosin 15 Seite 151/246
http://www.actapublica.cz/825-prohlizec-s149?strana=151

Nicht lesen kann ich die Punkte bei: Hebamme, Vater, Mutter und Pathen





Lesehilfe: in meiner Geburtsurkunde steht:
Goller Andreas, römisch katholisch ist am 4.März 1876 in Tschernoschin 154 geboren.
Vater: Goller Anton , Maurer aus Tschernoschin 154 , römisch katholisch
Mutter. Magdalena geborene Rattei in Tschernoschin 154, römisch katholisch
Änderung im Eintrag: 5.März 1876 in Tschernoschin getauft



Es würde mich freuen wenn ihr mir hier beim traskribieren helfen könntet....
__________________
Viele Grüße,
APOplexy


"Träume verwehn, wenn niemand da ist, der sie träumen will." Rio Reiser

Geändert von Apoplexy (24.01.2010 um 18:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.01.2010, 18:50
Benutzerbild von Michael
Michael Michael ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.06.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 4.922
Standard

Hallo Apoplexy,
Bild 1:

Jahr, Mo-
nat, Tag
der
Trauung

1871
am
24 April

Ort u[nd] N[umme]ro
des
Hauses.

Tscherno-
schin
N. 186.
Tschernoschin
N 85.

Trauender
Priester.

Josef
Miesnetez (?)

Namen der Brautleute.
Goller Anton Maurer und Inwohner in Tschernoschin N 186.
ehelicher Sohn des Josef Goller Strumpfwirker in Tschernoschin N 186,
und dessen Eheweibes Katharina Blumauer, aus Josef Blumauer
in Tschernoschin N 46, u[nd] der Barbara Siub aus Tschernoschin.

Rattei Magdalena, Dienstmagd in Tschernoschin N 85 gebür=
tig in Ostrowitz, eine eheliche Tochter des Wenzl Rattei Mau=
rers in Ostrowitz Inwohner in N 16, (gebürtig von Sahorsch)
u[nd] desse Eheweibes Anna Maria Grosam aus Ostrowitz.

Diese Brautpaare wurden hier in der Pfarrkirche beim öffentlichen Gottes=
dienste Dreymal ordentlich verkündigt, u[nd] zwar vom Osterfeste u[nd] am 1 u[nd] 2 Sonn=
tage nach Ostern, das ist am 10. 17 u[nd] 23 April 1871. u[nd] getraut am 24. April 1871.
__________________
Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.01.2010, 19:09
Benutzerbild von Michael
Michael Michael ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.06.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 4.922
Standard

Bild 2:

Religion
Ka-
tho=

1
1

Alter
der
Braut=
leute.

25 Jahre
21 Jahre

Stand
ledig

1
1

Mit Einwilligung des Vormunds der
minderjährigen Braut: Josef Rathei.

Zeugen
Name

Wenzl Goller
Andreas
Fister

Hand (?)
Wauwel (?)
Tschernoschin
Häusler aus
Sahorsch

Anmerkung
Taufschein des Bräutigams
von Pfarramte Tschernoschin
__
__________________
Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.01.2010, 19:13
Benutzerbild von Michael
Michael Michael ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.06.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 4.922
Standard

Bild 4:

Hebamme
Marie Röh...
geprüfte
Hebamme in
Tschernoschin
N.
__________________
Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.01.2010, 19:19
Benutzerbild von Michael
Michael Michael ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.06.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 4.922
Standard

Bild 5:

Vater

[Go]ller Anton, Maurer
[un]d Inwohner in Tscher=
[no]schin N. 154, ein ehelicher
[So]hn des + Josef Goller,
[Str]umpfwirkers in
[Tsch]ernoschin N. 186 und
[de]r Katharina, gebor=
[ne]n Blumauer aus
[Tsch]ernoschin N. 46.

Mutter
Rattei Magdalena,
eheliche Tochter des + Wenzl
Rattei, Maurers in
Ostrowitz N. 46 (gebür=
tig aus Sahorsch) und
der Maria Großam
aus Ostrowitz N.

Pathen
Anton Blumauer
Tischlermeister in Tscher=
noschin Nro 46.
__________________
Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.01.2010, 21:13
Benutzerbild von Apoplexy
Apoplexy Apoplexy ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.01.2009
Ort: Cologne
Beiträge: 242
Standard

Vielen Dank!!!

Inwohner steht für Bewohner (also wohnhaft in), oder?



Ich habe Bild 3 nochmal vergrößert und den wichtigen Abschnitt ausgeschnitten.
Vielleicht kann man es dann besser traskribieren:

Hier geht es um die Geburtsurkunde von Josef Goller, auch aus Tschernoschin.
Wenn ich da die daten zu den Eltern hätte, könnte ich nämlich weiterforschen :-)

__________________
Viele Grüße,
APOplexy


"Träume verwehn, wenn niemand da ist, der sie träumen will." Rio Reiser

Geändert von Apoplexy (24.01.2010 um 21:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.01.2010, 21:27
Benutzerbild von Apoplexy
Apoplexy Apoplexy ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.01.2009
Ort: Cologne
Beiträge: 242
Standard

Zitat:
Zitat von Michael Beitrag anzeigen
Bild 4:

Hebamme
Marie Röh...
geprüfte
Hebamme in
Tschernoschin
N.
Kannst du hier evtl. auch den Namen des Taufenden erkennen?

Und bei: Katholisch, Männlich; Ehelich, stehen da nur die Worte wiederholt?
__________________
Viele Grüße,
APOplexy


"Träume verwehn, wenn niemand da ist, der sie träumen will." Rio Reiser
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.01.2010, 00:26
Benutzerbild von Michael
Michael Michael ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.06.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 4.922
Standard

Zitat:
Zitat von Apoplexy Beitrag anzeigen
Und bei: Katholisch, Männlich; Ehelich, stehen da nur die Worte wiederholt?

Name
des
Taufenden

P. Fr. Tuma
__________________
Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.01.2010, 16:24
Benutzerbild von Apoplexy
Apoplexy Apoplexy ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 31.01.2009
Ort: Cologne
Beiträge: 242
Standard

Zitat:
Zitat von Michael Beitrag anzeigen
Bild 2:

Religion
Ka-
tho=

1
1

Alter
der
Braut=
leute.

25 Jahre
21 Jahre

Hand
ledig

1
1

Mit Einwilligung des Vormunds der
minderjährigen Braut: Josef Rathei.

Zeugen
Name

Wenzl Goller
Andreas
Fister

Hand
Wauwel (?)
Tschernoschin
Häusler aus
Sahorsch

Anmerkung
Taufschein des Bräutigams
von Pfarramte Tschernoschin
__


Ich hätte noch Fragen zu Bild 1/2:

a) war man damals mit 21 Jahren noch minderjährig?
b) war dieses Ritual, das die Trauung dreimal zuvor angepriesen wurde, normal?
c) und steht bei "Anmerkung" nicht mehr ?
d) ...was bedeutet "Hand"? Steht das für "Unterschrift"?
__________________
Viele Grüße,
APOplexy


"Träume verwehn, wenn niemand da ist, der sie träumen will." Rio Reiser
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 26.01.2010, 11:59
Benutzerbild von Michael
Michael Michael ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 02.06.2007
Ort: Baden-Württemberg
Beiträge: 4.922
Standard

Hallo Apoplexy,
a) Vor 1876 galt in vielen Gegenden Deutschlands die Regelung, daß man mit 25 Jahren volljährig wurde.
b) Ja, eine Eheschließung wird dreimal proklamiert.
c) Wenn der Text nicht ineinander geschrieben wäre, könnte man es besser lesen.
d) Bei Stand wird zwischen ledig und verwitwet unterschieden.
__________________
Viele Grüße
Michael
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:13 Uhr.