Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe > Lese- u. Übersetzungshilfe für fremdsprachige Texte
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 16.11.2019, 00:04
Mathem Mathem ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2013
Beiträge: 75
Standard

Hallo Steffen,

ich weiß nicht, ob Du schon auf dieser Seite "gestöbert" hast?

http://geneteka.genealodzy.pl/index....1=&ordertable=

Da finden sich noch einige Hinweise auf Urkunden einer Familie Peter (Piotr) LUCHT. Mal heißt die Ehefrau Anna, mal Elisabeth. Die Urkunden sind natürlich alle in Polnisch.

Und die Urkunden aus dem Kirchspiel Parzęczew muss man sich selbst (etwas mühevoll) bei FamilySearch raussuchen:

https://www.familysearch.org/search/...tory%20Library

z. B. hier der Heiratseintrag 1811/43 von
Jan FANDEN mit Anna Krystyna LACHT (LOCHTOWNA) Eltern: Piotr, Elżbieta Jtermansteynbrunk

Der Schreiber hatte echt Probleme mit dem Namen...

https://www.familysearch.org/ark:/61...241&cat=988522


Gruß von
Mathem
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 16.11.2019, 00:38
zummelt zummelt ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.02.2016
Beiträge: 366
Standard

Hallo Mathem,

Du stößt ja ganz neue Türen auf!!

Ich glaube, ich habe Dank Deiner Hilfe den Sterbeeintrag von Anna Elisabeth Steinbring gefunden aus dem Jahr 1822.

Ich fürchte, da kommt leider noch einiges an Arbeit auf die Übersetzer zu, sorry...

Steffen

PS: ich mache dafür morgen einen eigenen Thread auf
__________________
Beste Grüße
Steffen
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 16.11.2019, 08:25
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 377
Standard

Zitat:
Zitat von zummelt Beitrag anzeigen
Hallo Astrodoc,
eine Nachfrage habe ich noch: durch Stöbern im Netz bin auf die ff. gedbas Seite
https://gedbas.genealogy.net/person/show/1224947956

gestoßen - dort wird das Alter mit 68 Jahren angegeben??

Kannst Du diesen Fakt bitte nochmal überprüfen?!

Steffen

Guten Morgen!
In der Urkunde steht zweifelsfrei 88 Jahre.




Zitat:
Steht rein zufällig noch etwas über die Eltern von Anna Christina Lucht im Eintrag; als Wohnort der Eltern würde ich Pustkowa Gora entnehmen?

Anna Christina Faude geb. Lucht, Witwe des verstorbenen Gottlieb Faude, gestorben am 03.07.1826, Tochter von Peter Lucht und Anna Elisabeth geb. Steinbring, Tagelöhner in Pustkowa Gora wohnhaft, 32 Jahre alt, geboren in Zaparowa Kreis Leczyca
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 16.11.2019, 10:47
Mathem Mathem ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2013
Beiträge: 75
Standard

Moin Steffen,

Zitat:
Zitat von zummelt Beitrag anzeigen
Du stößt ja ganz neue Türen auf!!
…..
Ich fürchte, da kommt leider noch einiges an Arbeit auf die Übersetzer zu, sorry…
Wenn Dein Forschungsgebiet das Auffinden einer große Anzahl von Urkunden verspricht, ist es vielleicht von Vorteil, wenn Du Dich selbst intensiv mit der Erarbeitung der Schrift befasst? Natürlich kann und will ich Dir das nicht vorschreiben. Hier im Forum findest Du immer Hilfe, inklusive meinereiner (entsprechend Zeitbudget)!

Für Urkunden in polnischer Schrift gibt es gute Hilfen im Netz.
Z. B.: https://www.familysearch.org/wiki/de...sche_Wortliste

Zumindest die Eckdaten könntest Du dann selbst lesen und übersetzen. Der Inhalt unterliegt einer gewissen „Gesetzmäßigkeit“.
Zu den Registereinträgen aus der Zeit des 19. Jhdts. in Russisch-Polen (auch Kongresspolen genannt) muss man wissen, dass sie im Aufbau einem bestimmten Schema folgen, nämlich dem Napoleonischen Format (auch Code Civil).

Lesenswert:
http://wiki-de.genealogy.net/Code_Civil#Der_Code_Civil

Wenn man dieses Schema etwas verinnerlicht hat, kann es einfacher sein, die wichtigsten Namen und Daten herauszufinden (saubere Schrift des Pfarrers vorausgesetzt).

Viel Spaß beim Stöbern und Finden!
Mathem
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 16.11.2019, 22:07
zummelt zummelt ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.02.2016
Beiträge: 366
Standard

Hallo Mathem,

ich kann Dich sehr gut verstehen. Leider ist der Großteil meiner Aktivitäten im Forum eine Einbahnstraße, d.h. ich profitiere mehr vom Forum, als das ich wirklich helfen kann.

Kirchenbücher in einer mir fremden Sprache (auch wenn ich Russisch in der Schule hatte), bleiben leider ein Buch mit mehreren Siegeln für mich. Bei meinen Anfragen versuche ich vorab, soviel wie möglich zu entziffern und bei der Vorstellung der Lesehilfe anzugeben. Ich glaube nicht, dass ich entsprechende Kenntnisse entwickeln kann, um Texte sicher und in Übereinstimmung mit den darin enthaltenen Daten übersetzen kann. Schnell ist die Gefahr gegeben, einen Sachstand falsch wieder zu geben (siehe eine entsprechende Anfrage von mir am gestrigen Tage).

Bei der Einstellung eines Militärpasses auf Russisch habe ich vorab versucht, mit einer kyrillischen Tastatureinstellung und einem Online-Übersetzungstool die maschinengedruckten Passagen zu übersetzen, allerdings kam nicht all zu viel Sinnvolles zusammen. Erst recht nicht, wenn ich versuchen würde, handschriftliche Passagen zu übersetzen.

Fazit: ich versuche mein Bestes, habe die Polnisch Genealogische Wörterliste abgespeichert und hoffe trotzdem auf die sagenhaft gute, schnelle und kompetente Hilfe aus dem Forum!

Steffen
__________________
Beste Grüße
Steffen

Geändert von zummelt (16.11.2019 um 22:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 16.11.2019, 23:04
Mathem Mathem ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2013
Beiträge: 75
Standard

Hallo Steffen,

ist schon okay! Ich erkenne Dein Bemühen, und das nicht erst durch Deine heutige Erklärung!
Ich wollte Dich halt ermutigen und glaube entgegen Deiner Aussage trotzdem, dass Du gewisse Kenntnisse entwickeln kannst und diese auch schon hast!
Es ist ja immer gut, wenn man sich eine Rückmeldung holen kann und jemand die Lücken füllt, die man selbst nicht klären kann. Dafür sollte so ein Forum da sein, denn in der eigenen Umgebung findet man Gleichgesinnte eher selten.

Meine Erfahrung ist: Diese Texte "lesen" und übersetzen zu lernen bedeutet, ziemlich viel Enthusiasmus dafür zu entwickeln, viiieeel Zeit aufzubringen und viiieeel zu üben. Schon allein die Zeit hat nicht jeder.

Ich selbst arbeite seit 2015/2016 daran. Und mache auch noch Lese- und Übersetzungsfehler. Und Russisch - hab's auch vor gefühlt 100 Jahren in der Schule gelernt - finde ich nach wie vor schwerer zu übersetzen als Polnisch. Und ein Militärpass wäre auch für mich eine große Herausforderung!!

Die entsprechende Tastatureinstellung und ein Online-Übersetzungstool ist übrigens mein bestes Handwerkszeug. Ich habe eine Übersetzungsapp, in die ich einzelne gebeugte Wörter eingeben kann, die meine Schreibfehler korrigiert und die Übersetzung dann in mehreren Sprachen wiedergibt...

Genug des Themas! Wenn ich es neben meiner eigenen, sehr umfangreichen Forschungsarbeit möglich machen kann, tüftel ich gerne mit an fremdsprachigen Urkunden u. a.

Forschergrüße von
Mathem
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 29.11.2019, 11:57
Darkstar1970 Darkstar1970 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2019
Beiträge: 27
Standard

Hallo zusammen,

ich hatte gestern dieselbe Frage nach dem Text des Sterbeeintrages des Peter Lucht gestellt und nicht gesehen, dass das Thema hier schon sehr intensiv angegangen wurde.

Bei mir ist es die Familie Faude, die hier drin hängt. Mittlerweile habe ich aus diesem Bereich und aus dieser Gegend rund um Malogorne, Tkascewska Góra, Pustkowa Góra usw. sehr viel zusammentragen können, hilfreich ist hier die genetka.genealodzy.pl-Webseite und die Tatsache, dass die KB aus Orzoków zumindest ab 1826 online sind.


Peter Luchts Tochter Anna Christina Lucht heiratet zuerst 1811 den Johann Faude.

Johann ist noch in Rietheim in Württemberg geboren und mit seinem Vater Martin kurz nach 1800 nach Mittelpolen ausgewandert. Er stirbt aber bereits 1826 mit 40 Jahren, daraufhin heiratet sie den ebenfalls verwitweten Gottfried Jochade.

Eines der Kinder der AC Lucht aus erster Ehe (namens Peter Faude) führt dann zu mich (allerdings ziehen die in den nächsten Generationen quer durch die Gegend, Kleszczow, dann Wolhynien, dann Ostpreußen ).

Bezüglich des Alters des Vaters Peter Lucht habe ich sogar noch eine andere Angabe. In der Sterbeurkunde des Johann Faude 1826 erscheinen der Vater des Johann (Martin Faude 70 Jahre) und der Peter Lucht (64 Jahre) und teilen den Tod mit

Geht es bei dir um die Tochter Marianne Lucht? Ich hatte mal über die Mittelpolen-Webmailliste guten Kontakt zu jemanden, der auch ein Nachfahre der Marianne ist (aus deren 1. Ehe mit Ger(n)hard) und mir gerade in Württemberg sehr geholfen hat. Er forschte auch bezüglich der Herkunft der Luchts (Raum Schokken?) nach. Ich habe aber lange nichts mehr hiervon gehört.

Bei weiteren Fragen stehe ich gern zur Verfügung,

viele Grüße
Heiko
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 29.11.2019, 17:16
zummelt zummelt ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 15.02.2016
Beiträge: 366
Standard

Hallo Heiko,

ein schöner Zufall der gemeinsamen Anfrage nach einem konkreten Sterbefall - da werden sich vor allem unsere freundlichen Helfer aus der Lese- und Übersetzungshilfe freuen...

In der Tat geht die Linie meiner Frau auf Marianne Lucht - Peter Lucht zurück. Weiter zurückführende Informationen zu diesem Familienzweig habe ich leider nicht. Von daher wäre ich natürlich vor allem am von Dir genannten Ort Schokken und dessen Bedeutung für die Familie Lucht interessiert. Falls Du noch ein E-Mail-Adresse von besagtem Forscher hast, würde ich mich über eine PN sehr freuen!

Kennst Du eigentlich schon den Sterbeeintrag von der EF (A.E. Steinbring) von Peter Lucht? Ansonsten kannst Du ihn hier finden.
https://forum.ahnenforschung.net/sho...ght=steinbring

Steffen
__________________
Beste Grüße
Steffen

Geändert von zummelt (29.11.2019 um 17:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 30.11.2019, 17:01
Darkstar1970 Darkstar1970 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 22.03.2019
Beiträge: 27
Standard

Hallo Steffen,

ich musste da erstmal in den ganzen Unterlagen schauen, es hat sich im Laufe der Zeit soviel angesammelt, dass man fast nicht mehr durchkommt. In so vielen Linien und Ecken lohnt es sich noch, weiter zu suchen. Ich habe mich die letzte Zeit überwiegend um die Familie Faude gekümmert, die einen interessanten Weg gegangen ist und väterlicherseits um eine ganze Sippe aus Sachsen Anhalt. Die Luchts sind erst mal ein Ende einer Linie. Die Sterbeurkunde der Steinbring hatte ich aber bisher noch nicht, Danke dafür.


Bei Peter Lucht und dessen Ehefrau Anna Elisabeth Steinbring ist erstmal Schluss, aber wir kennen ja die Kinder und auch den Werdegang/Ehen der Nachkommen.


Nach dem was ich mir durch den Ahnenforscher der bei Luchts forscht in meinen Unterlagen notiert habe, ist die Anna Christina Lucht im Juni 1794 in Xawerowek Holland (Ksawerowek) geboren. Ich habe mal nach dem Ort gesucht, das von mir gefundene Ksawerowek gehört zur Gmina (Gemeinde) Grabów, ca. 40 km entfernt von Malogorne im Powiat Leczycki.


Getauft wurde sie am 22.06.1794 in Sobótka bei Leczyca (ganz in der Nähe von Ksawerowek, eingetragen dort im kath. (!) Kirchenbuch) und starb am 08.04.1868 in Malagorne.

Die Eltern sollen wohl bis mind. 1801 in Ksawerowek gelebt haben, ab 1810 sind sie in Pustkówa Gora bei Orzoków feststellbar. Peter starb dort am 08.03.1838 und seine Frau am 31.08.1822. Über deren Herkunft gab es bis vor einem halben Jahr als ich das letzte Mal Kontakt hatte, aus den Kirchenbüchern im Raum Lodz keinerlei Auskunft, es soll aber Hinweise geben, die in den Raum Schokken führen, denen war er aber noch nicht nachgegangen.

Ich werde aber dort nochmal den Kontakt suchen und nachhören.
Gruß

Heiko


Ich denke wir machen über PN weiter, da wir hier ja bezüglich der Übersetzungen gut weitergekommen sind
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:43 Uhr.