Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Pommern Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 11.06.2015, 09:26
Optikus Optikus ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 28.12.2011
Beiträge: 32
Standard FN BALK - STERN - WODTKE Stettin, Augustwalde, Wussow, Altdamm

Hallo allerseits!
Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen oder es hilft jemandem.

29./30. 08. 1944/In der Nacht vom 29. 08. 1944 auf den 30. 08. 1944 fliegen die Groups 1, 3, 6 (RCAF) und 8 mit 402 Bombern einen Luftangriff gegen Stettin.

Genau in dieser Nacht starb mein Großvater Helmut Wilhelm Julius Balk, der um 2:15 morgens dort tot in seinem Haus in der Uckermünderstr. 7 als Folge dieses Angriffs aufgefunden wurde, das Haus wurde dabei schwer beschädigt. Mein Onkel konnte 1997 noch das Haus in Augenschein nehmen, das noch genauso dastand wie 1945, sprich im selben Zustand. Leider war es nun, 2015, abgerissen und es steht jetzt ein Doppelreihenhaus drauf.

Weiterhin weiß ich jetzt dass meine Großeltern 1925 im Rosengarten 39, 1927 in der Körnerstr. 76 gewohnt haben, 1930 im Daimlerweg 9 und 1932 in der Elsenstr. 2, 1934 am Marienplatz1 und erst ab 1935 in der Uckermünderstr. 7.

Weiterhin weiß ich jetzt dass mein Großvater Helmut Wilhelm Julius Balk am 20.9.1888 in Augustwalde/Kreis Naugard geboren wurde und seine Frau Emma Anna Elise Stern am 24.12.1900 in Wussow/Kreis Randow/Standesamt Frauendorf,Geburtsregister 422 geboren wurde. Beide heirateten am 8.8.1925, Trauzeugen waren Produktenhändler Max Paul (48 J.) und Augusta Paul (40J.), beide wohnhaft Stettin/Grünstr. 15.
Vor der Eheschließung lebte meine Großmutter in Stettin/Turnerstr. 36, mein Großvater Stettin/Im Rosengarten 39.
Mein Großvater war in der Herrenkleiderfabrik von Karstadt in Stettin als Bügler/Schneider beschäftigt, die Kinder und die Mutter wurden aufgrund der Luftangriffe nach Drewelow/Landkreis Vorpommern-Greifswald verschickt, wahrscheinlich im Zuge der Kinderlandverschickung durch die nationalsozialistische Volkswohlfahrt (NSV), zuständig für die „Mutter-und-Kind-Verschickung“, suche zu beidem auch noch mehr Infos. Sie hatten 8 lebende Kinder (Karl-Heinz, Emmi, Doris, Lisa, Gunther, Willi, Rita, Otto).
1945 dann die Flucht nach Schleswig in Schleswig-Holstein.

Der Name meiner Urgroßeltern waren der Arbeiter,später Invalide Julius Balk und Mathilde Wodtke, die zuletzt in Altdamm in der Massowerstr.3 gemeldet waren.

Ewald Balk und Otto Balk in Altdamm Massowerstr.3 waren wohl nahe Verwandte von Julius, näheres noch ungeklärt ...

Mit freundlichem Gruß
Optikus

Geändert von Optikus (11.06.2015 um 23:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.06.2015, 14:21
Optikus Optikus ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.12.2011
Beiträge: 32
Standard

Über die Verlustlisten des 1.Weltkrieges konnte ich in den betreffenden Ortschaften frühere Vertreter der von mir gesuchten Familienamen finden.
Aufgrund dessen gehe ich mal von einer Verwandtschaft aus, da die Namen nicht häufig sind.
Der hier erscheinende Julius Balk hat ein anderes Geburtsdatum als mein Großvater.

Balk,Julius Augustwalde/Naugard
Musketier, leicht verwundet,
4.Infanteriedivision,8. Infanterie-Brigade,Infanterieregiment Nr.140, II.Bataillion,5.Kompagnie
Gefechte am 22.12.1914 am 31.1.1915 und vom 13.3.-9.5.1915
wohl Ostfront lt.Militärgeschichte
Q: 1.WK Verlustliste 470 1915-04-29 6133

Balk,Julius Augustwalde/Naugard
Gefreiter,leicht verwundet, befindet sich bei der Truppe

wohl Westfront lt.Militärgeschichte
Q: 1.WK Verlustliste 1258 1916-11-13 16224

Balk,Julius Augustwalde/Naugard geb.19.3.1893
Unteroffizier vermisst
,wohl Westfront lt.Militärgeschichte
Q: 1.WK Verlustliste Preußen 8521917-06-07 1488

Balk,Julius Augustwalde/Naugard geb.19.3.1893 Unteroffizier,vorher vermisst,laut privater Mitteilung in Gefangenschaft,wohl Westfront lt.Militärgeschichte
Q: 1.WK Verlustliste 1623 1917-09-14 20583

Balk,Karl Stettin
vermisst,wohl Westfront lt.Militärgeschichte
4.Infanteriedivision,8. Infanterie-Brigade,Infanterie-Regiment „Graf Schwerin“ (3. Pommersches) Nr. 14, 1.Kompanie
Q: 1.WK Verlustliste 1117 1916-08-23 14268

Balk,nicht Back,Wilhelm Stettin geb.29.7.??
+ gefallen am 30.8.1916 (Stellungskämpfe an der Yser,Westfront)
46.Reservedivision,92.Reserveinfanteriebrigade,Res erveinfanterieregiment Nr.216, 2. Kompanie
Q: 1.WK Verlustliste Preußen 1097 1918-03-25 22995
Q: 1.WK Verlustliste 1167 1916-09-21 14970

---------------------------

Wodtke,Ferdinand Augustwalde/Stettin
Musketier,+ gefallen
81.Reservebrigade/Division,Reserveinfanterieregiment 267,III.Bataillon,11.Kompagnie
Q: 1.WK Verlustliste 537 1915-06-14 6952

Wod(t)ke,Ferdinand Augustwalde/Stettin
nicht gefallen, sondern verwundet
81.Reservebrigade/Division,Reserveinfanterieregiment 267, 11.Kompanie
Q: 1.WK Verlustliste 840 1915-12-24 10826

Wodtke,Wilhelm Augustwalde/Naugard geb.2.6.??
leicht verwundet,wohl Westfront lt.Militärgeschichte
4.Infanteriedivision,8. Infanterie-Brigade,Infanterieregiment Nr.140,12.Kompagnie
Q:
1.WK Verlustliste
1151 1916-09-12 14753


Wodtke,Wilhelm Augustwalde/Naugard
+ gefallen

Q: 1.WK Verlustliste Preußen 1004 1732 1917-12-03 21903

---------------------------

Stern,Albert Wussow/Randow
leicht verwundet,Gefechte vom 25-29.1.1915
Pionierregiment Nr.29, 3.Feldkompanie
Q: 1.WK Verlustliste 4767 1915-02-09 359

Stern,Albert Wussow/Randow geb.13.3.??
Sergeant, schwer verwundet
Q: 1.WK Verlustliste Preußen 1196 25199 1918-07-23 2017

Stern,Franz Wussow/Randow
+ gefallen
Reserveinfanterieregiment Nr.2,Maschinengewehrkompanie
Q: 1.WK Verlustliste 692 1915-09-18 8839

Stern,Gustav geb.12.8.1892 Wussow/Randow
leicht verwundet, wohl Westfront lt.Militärgeschichte
Q: 1.WK Verlustliste Preußen 1162 24261 1918-06-13 1949

Stern,Gustav geb.12.8.1892 Wussow/Randow
vermisst
Q: 1.WK Verlustliste 26908 1918-10-11 2150

Stern,Gustav geb.12.8.1892 Wussow/Randow
vermisst,in Gefangenschaft (A.N.) wohl Westfront lt.Militärgeschichte 18.Reservedivision,34.Reseveinfanteriebrigade,Rese rveinfanterieregiment Nr.31, 4. Kompagnie
Q: 1.WK Verlustliste 30188 1919-05-12 2410

Geändert von Optikus (13.06.2015 um 00:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.04.2018, 16:06
DirkBalk DirkBalk ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 01.04.2018
Beiträge: 1
Standard Julius Willi Otto Balk

Hallo,
der hier zitierte ist mein Großvater „Julius Willi Otto Balk“ geb. 19.03.1893 in Augustwalde. Verheiratet mit Elsbeth Balk, geb. Nitsche, geb. 02.01.1902 in Kollin/Pyritz.

In welcher Verbindung stand er zu Helmut Wilhelm Julius Balk? Ich nehme an Bruder?

Ich weiß nur, dass mein Großvater im Krieg durch einen Granatsplitter verletzt wurde. Das hat er mir erzählt. Gewohnt bis zum Tod in Schwarzenbek.

Gearbeitet hat er bei der Faßfabrik Dr. Lange.

Mein Vater ist Horst Hermann Julius Balk, geb. 27.06.1933.

Optikus, vielleicht bekommen wir noch einige Informationen zusammen heraus.

Gruß Dirk Balk

Geändert von DirkBalk (01.04.2018 um 16:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.04.2018, 11:33
Benutzerbild von Tusnelda
Tusnelda Tusnelda ist offline weiblich
Benutzer
 
Registriert seit: 16.10.2016
Ort: Wuppertal
Beiträge: 96
Standard

Hallo,

mein Vater hat am Daimlerweg 8 gewohnt. Ich werde ihn heute nachmittag mal fragen, ob er sich an die Nachbarn erinnert. Er ist Jahrgang 1930.

VG
Tusnelda

OOPS - sehe gerade, dass die Familie nur von 1930-32 da gewohnt hat. Da war er noch zu klein. Sorry.
__________________
Viele Grüße
Karin
Suche Pommern: FN Grunow, Bahr, Koglin, Loge, Wodtke - Orte Kr.Randow: Frauendorf, Neuenkirchen, Daber, Kr. Schlawe: Sydow, Gust, Breitenberg
Niedersachsen: FN Tiedemann, Elfers, von der Fecht, Hoffmann, Koppelmann, Wulff, Meyer, Bube - Orte: Assel, Bützfleth, Drochtersen, Osten
NRW: FN Peschel, Kamp, Becher, Müller, Orte: Wuppertal, Solingen, Hagen
Hugenotten: FN Desombre, Destouches, Logé, Vaquier, Parent, de Safre, Bleu

Geändert von Tusnelda (02.04.2018 um 11:34 Uhr) Grund: Fehler
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.03.2019, 17:33
Optikus Optikus ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 28.12.2011
Beiträge: 32
Standard

Hallo Dirk!
Ja , sie könnten Brüder sein............., hat ein bißchen gedauert bei mir, zuwenig Zeit! Wir könnten ja mal Bilder vergleichen, wg. Ähnlichkeit! Neues Wissen ist bei mir noch nicht hinzugekommen.
Gruß Ralf
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
altdamm , augustwalde , balk , stern , stettin , wodtke

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:34 Uhr.