#1  
Alt 25.08.2015, 20:56
hoffmannpeter hoffmannpeter ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 44
Standard Hoffmann - Burgenland - Großmutschen/Kleinmutschen

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: um 1700
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Mittelburgenland - Großmutschen/Udvard
Konfession der gesuchten Person(en): röm/kath.
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Krichenmatriken
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): Diözese, Geschichte Unterpullendorf


Hallo liebe Forscherkollegen,

mit viel Glück konnte ich meine Vaterlinie - ich stamme ursprünglich aus Neufeld an der Leitha - über Baumgarten/Drassburg ins mittlere Burgenland - Großmutschen/Kleinmutschen - bis in Jahr 1733 (hier gabs einen Franziscus Hoffmann geb. gerechnet eben 1733 und Dorothea) zurückverfolgen.
Leider sind die Kirchenbücher vor 1751 verloren gegangen und die Abschriften in Györ sind bei einem Brand vernichtet worden.

Aus der Geschichte von Großmutschen weiß ich, dass zu dieser Zeit Aufzeichnungen existieren Zitat "1716 lebten im Ort unter dem Grundherrn Baron Perènyi 19 Bauern, 5 Söllner und 14 Halbadelige. Von diesen trugen 23 kroatische, 13 ungarische und 2 Bewohner deutsche Namen"

Leider habe ich keinerlei Erfahrung mit Herrschaftsbüchern, Urbaren usw..
Hat jemand Erfahrung mit dem Burgenländischen Landesarchiv, dem Esterhazy Archiv - oder hat schon jemand nach "Baron Perény geforscht?
Wen es vielleicht noch interessiert - der Text stammt von der Homepage http://frankenau-unterpullendorf.riskommunal.net - das dazugehörige Buch 750 Jahre Unterpullendorf hilft leider nicht weiter.

Weitere Namen: Brezovich, Mestrovich, Horvath, Nemeth, Reznar, Klabusits

Auch weiß ich, dass die Hoffmanns nicht nur nach Baumgarten sondern auch nach Siegendorf gewandert sind.

Danke für eure Hilfe

lg
Peter Hoffmann
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 26.08.2015, 10:48
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 2.878
Standard

Hallo Peter,
die Namensliste der Volkszählung von 1715 für Sopronudvard/Großmutschen findest Du hier, von Pervány/Kleinmutschen hier.

Die Urbare von 1767-1769 (mit Namenslisten mitten drinnen) kennst Du?
PDF-Großmutschen und PDF-Kleinmutschen

Viele Grüße, Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 26.08.2015, 20:45
hoffmannpeter hoffmannpeter ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.11.2014
Beiträge: 44
Standard

Hallo Peter,

Danke für die Hinweise - die Volkszählungslisten kannte ich noch nicht. Die Urbare schon.
Für mich sehr seltsam, dass in den Volkzählungslisten von 1716 - nirgends ein Hoffmann aufscheint. Alle anderen Namen kommen öfters vor.
Interessant auch - in der Geschichte 750 Jahre Unterpullendorf werden um 1716 - 38 Einwohner (Familien) erwähnt - in der Volkszählung lediglich 18...

Und im Urbarium von 1767 gibts Hoffmanns auch nur in Steinberg und Lutzmannsburg jedoch nicht in Großmutschen.

Was ich zwischenzeitlich noch gefunden habe - eine alte Urkunde wo ein Sebastian Hoffmann 1733 erwähnt wird. Scheinbar aus Szigeth? bzw. Püspök Szigeth.
Wobei "Bischofinsel" für mich keinen Sinn ergibt. Dazupassen würde Fertőrákos am Neusiedlersee - aber das wäre nur eine Vermutung.

Allgemein scheinen die Hoffmanns nicht wirklich aus dem jetzigen Burgenland zu kommen.

Passen würde - Zuwanderung aus Kroation - zumindest gibts dort genug Hoffmänner....

lg
Peter
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf 1733 Sebastion Hoffmann.pdf (244,5 KB, 3x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.08.2015, 08:22
PeterS PeterS ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2009
Ort: Österreich
Beiträge: 2.878
Standard

Hallo Peter,
man kann die 1715-er Volkszählung namentlich durchsuchen, nämlich hier.

Es gibt einige Ergebnisse füt Hoffman, Hofman, Hoffmann ... auch in der ebenfalls vorhandenen 1720-er.

Ist halt ein sehr verbreiteter Name für "deutsche" Familien.

Die Vollständigkeit dieser Volkszählungen ist mir nicht so klar, ich kann mir auch nicht vorstellen, dass hier alle Familien eines Dorfes erfaßt wurden.

Bei dem "Szigeth" in dem Dokument handelt es sich meiner Meinung nach um die Stadt Szigetvár. Das "-vár" (-burg) kam erst später zur Stadtbezeichnung (siehe z.B. diese alte Karte von ca. nach 1718, bzw. diese Karte von ca. 1715)

Viele Grüße, Peter

Geändert von PeterS (27.08.2015 um 08:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
großmutschen , hoffmann , udvard

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:20 Uhr.