Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 27.09.2015, 23:41
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 482
Standard

Angenommen das träfe auch auf meinen Vorfahren zu, Acanthurus, wo würdest du mir empfehlen nachzuschauen?

Ich werde später natürlich nach den Universitätsmatrikeln suchen, um zu überprüfen, ob er nicht doch eingeschrieben und als Jurist ausgebildet war.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 28.09.2015, 00:14
Acanthurus Acanthurus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.06.2013
Beiträge: 1.654
Standard

Hallo, ich würde nach Archivalien die Wirkungsorte betreffend, etwa Besitzangelegenheiten, nach Hinweisen auf ihn durchmustern. Hier bieten sich a.e. die Landesarchive an. Verwandtschaftliche Beziehungen werden sich daraus aber tendenziell eher weniger ableiten lassen.

Es wäre sinnvoll, wenn du mal auflisten würdest, was du woher weißt. Einen "Ur-Neumann" wirst du nicht finden. Den Namen dürften deine Vorfahren schon getragen haben, bevor schriftliche Überlieferung das normale Volk betreffend einsetzt.

Mit viel Recherche halte ich es eher für realistisch, dass du irgendwann mal den möglichen Vornamen des Vaters von Johann Neumann weißt.

Acanthurus
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 28.09.2015, 00:16
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.698
Standard

Zitat:
Zitat von Sebastian_N Beitrag anzeigen
...Allerdings frage ich mich wieviel Zeit und Nerv das wohl in Anspruch nehmen wird auf knapp 600 Seiten einem Ahnen nachzuforschen!?
Hätte ich das Buch als PDF, wie die beiden oben stehenden, würde ich das Gleiche mit modernen Werkzeugen in weniger als 5 Minuten schaffen. ...
Hallo, es gibt doch noch den REGISTER-BAND !!!!! -> http://katalog.slub-dresden.de/primo...gensis&vid=SEM

Damit schaffst Du es auch in 5 Minuten

Geändert von Anna Sara Weingart (28.09.2015 um 00:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.09.2015, 11:19
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 482
Standard

Zitat:
Zitat von Anna Sara Weingart Beitrag anzeigen
Hallo, es gibt doch noch den REGISTER-BAND !!!!! -> http://katalog.slub-dresden.de/primo...gensis&vid=SEM

Damit schaffst Du es auch in 5 Minuten
Uh, das sind so Dinge, an die man nicht mehr denkt, wenn man nur mit Internet und Computern aufwächst. Vielen Dank! Nun geht's in die Bibliothek.

Geändert von Sebastian_N (28.09.2015 um 11:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 28.09.2015, 11:21
Benutzerbild von Billet
Billet Billet ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 21.01.2007
Ort: Ulrichstr. 59, 70794 Filderstadt
Beiträge: 1.915
Standard

Hier eine Erläuterung, weshalb es problematisch
sein könnte, die Ur-Ur-Ur-Ur- ... (usw.) Ahnen zu finden :
https://www.youtube.com/watch?v=SoGtNtGA7eA
__________________
Wappen-Billet.de
M.d.IDW.
M.d.WL.
M.d.HGW.
M.d.MWH.
M.d.H.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 28.09.2015, 11:49
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 482
Standard

Zitat:
Zitat von Acanthurus Beitrag anzeigen
Es wäre sinnvoll, wenn du mal auflisten würdest, was du woher weißt. Einen "Ur-Neumann" wirst du nicht finden. Den Namen dürften deine Vorfahren schon getragen haben, bevor schriftliche Überlieferung das normale Volk betreffend einsetzt.

Mit viel Recherche halte ich es eher für realistisch, dass du irgendwann mal den möglichen Vornamen des Vaters von Johann Neumann weißt.
Hallo Acanthurus, der Einladung folge ich gern!

Einige Informationen über Johann Neumann sind gewissermaßen "vererbt" worden. Ich habe hierzu leider keinerlei Quellenangaben:
  • sein Vater sei ein gewisser Melchior Johann Otto Neumann, der am 28.11.1640 eine gewisse Barbara geheiratet haben soll, er sei auch Schuldiener gewesen
  • Er sei am 20.01.1626 getauft worden, denke aber, dass diese Angabe nicht richtig ist
  • er habe irgendwann mal als Präceptor, einer Art Schul- oder Sprachleh-
    rer gearbeitet
  • er wird als jur. pract. in meinen Unterlagen geführt
  • 05.06.1672 ist er zum kaiserlichen Notar und Richter in Mittelhausen (Allstedter
    Kreis) ernannt worden
  • Es ist eine Kopie eines (seines?) Arbeitssiegels erhalten geblieben

Leider habe ich zu all diesen Informationen keine Ortangaben. Das frühste ist der notarielle Bescheid von 1672. Der besagte "Vater" wird wohl eher nicht sein Vater sein, Großvater vielleicht, wenn es überhaupt eine verwandtschaftliche Beziehung existiert.

Das einzige, was ich gefunden habe, ist folgendes:
  • Er schien in einem(?) Rechtsstreit zeitweilig in Taucha gewesen zu sein, siehe hier, Seite 44.

Zitat:
Zitat von Acanthurus Beitrag anzeigen
Einen "Ur-Neumann" wirst du nicht finden. Den Namen dürften deine Vorfahren schon getragen haben, bevor schriftliche Überlieferung das normale Volk betreffend einsetzt.
Das ist wohl richtig so. Ich würde mich allerdings auch schon freuen, wenn ich einen Neumann fände, der in irgendeinem Dorf geboren worden ist, das damals "sehr klein" war und ich bei mir sagen kann: "Naja, das muss dann wohl der 'neue Mann' gewesen sein." Die Hoffnung stirbt zuletzt.

Interessant ist auch, dass ich in den von Anna Sara Weingart geposteten Universitätsmatrikeln hier einen Melchior Neuman Schnebergensis (Seite 237), Johannes Neuman Stolbergensis (Seite 347), Johannes Neuman Berlinensis (Seite 376), Johannes Neuman Dresdensis (Seite 275), Johannes Neuman Torgensis (Seite 333) gefunden.

Es sieht also nicht nur so aus, dass die Söhne die Namen ihrer Väter getragen haben, sondern verwandtschaftlich unabhängige Personen oftmals den gleichen/sehr ähnliche Namen besaßen. Oh je. Vielleicht ist ja tatsächlich einer, der hier aufgeführten einer der Ahnen des Melchior Johann Otto oder des gesuchten Johann Neumanns, aber dafür muss ich erst einmal in die SLUB, um die Matrikeln von 1602-1660 durchsuchen, ob diese beiden oder zumindest Johann Neumann an der Uni war. Dann dürfte auch dort sein Herkunftsort stehen. Ich hoffe so, auf eine Übereinstimmung mit einem der obigen Neumanns, z. B. Stolbergensis oder Schnebergensis.

Geändert von Sebastian_N (28.09.2015 um 11:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 28.09.2015, 14:41
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 482
Standard

Zitat:
Zitat von Billet Beitrag anzeigen
Hier eine Erläuterung, weshalb es problematisch
sein könnte, die Ur-Ur-Ur-Ur- ... (usw.) Ahnen zu finden :
https://www.youtube.com/watch?v=SoGtNtGA7eA
Sehr gut, Billet, das kenne ich auch.

Wobei ich eher an dem männlichen "Stammhalter" interessiert bin zur Zeit, weshalb es wohl etwas übersichtlicher wird.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 28.09.2015, 15:06
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.168
Standard

Zitat:
Zitat von Sebastian_N Beitrag anzeigen
  • Er schien in einem(?) Rechtsstreit zeitweilig in Taucha gewesen zu sein, siehe hier, Seite 44.
Schien ist wohll das richtige Wort, denn ich lese dort Gottfried Neumann. Der wird wohl hier: https://books.google.de/books?hl=de&...ied+neumann%22 noch einmal erwähnt.

Frdl. Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)

Geändert von Kasstor (28.09.2015 um 15:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 28.09.2015, 15:18
Sebastian_N Sebastian_N ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 25.09.2015
Ort: Dresden
Beiträge: 482
Standard

Mh, das ist interessant.

Ich dachte, dass der gesuchte Johann Neumann evtl. einen Zweitnamen hat, der in meinen "geerbten" Unterlagen nicht vorkommt, denn sein Sohn und dessen Sohn und dessen Sohn nannten sich Johann Gottfried Neumann. Das sind sichere Fakten.

Es wird jedenfalls schwierig für mich nach diesem Johann Neumann und dessen Vater/Väter zu fahnden, merke ich.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 28.09.2015, 16:16
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 7.698
Standard

Hallo,

in der SLUB Dresden findest Du auch die Matrikel von Leipzig.

http://katalog.slub-dresden.de/primo...eipzig&vid=SEM

Gruss

Geändert von Anna Sara Weingart (28.09.2015 um 16:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
familienname , geburtsort , kirchenbuch , neumann , quelle , ursprung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:44 Uhr.