Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 04.07.2018, 13:26
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.817
Standard

[QUOTE=Florian19;1104479] "Blöde" Frage in dem Zusammenhang: Wer hat den eigentlich die Telefonapparate vor Ort angeschlossen / montiert? Ich denke, dass das doch ein gewisses technischen Wissen und Können voraussetze oder irre ich mich?
/QUOTE]

Hallo Florian,

hast Du Dir mal einen alten Telefonapparat angeschaut? Der hat genau 2 Drähte und es ist sogar egal in welcher Reihenfolge man die anschließt...
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 04.07.2018, 15:18
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.907
Standard

Zitat:
Zitat von Florian19 Beitrag anzeigen
Auch möglich das es ein B ist und kein ß. Wie sicher bist Du dir denn mit dem B?
Natürlich gar nicht.
Es könnte auch "/3" sein.

Obwohl der Punkt mehr für ein abgekürztes Wort spricht. Und da wäre "ß" doch wenig geeignet.
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 04.07.2018, 15:38
Benutzerbild von UrsulaK
UrsulaK UrsulaK ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.02.2011
Ort: Dänemark
Beiträge: 493
Standard

Hallo Florian,


B 174/95 ist vermutlich er Hinweis auf das Heiratsregister der Eltern bei gleichen Standesamt.
A Geburten
B Heiraten
C Sterbefälle
__________________
Liebe Grüsse UrsulaK
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 04.07.2018, 15:38
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.907
Standard

Zur Frage, was ein "Telefonbau-Vorarbeiter" war:
Natürlich könnte es auch ein Vorarbeiter in einer Fabrik für Telefone gewesen sein. Nach dem, was ich in net finde, gab es aber im 19. Jh. keine solche Produktion im Raum München.

Die Einrichtung des Telefonnetzes (Das wäre dann der "Telefonbau" im anderen Sinne) im München der 1880er Jahre wird hier erwähnt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Geschi..._Telefonnetzes
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 04.07.2018, 17:06
Benutzerbild von Interrogator
Interrogator Interrogator ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 24.10.2014
Ort: Emsland
Beiträge: 1.555
Standard

Zitat:
Zitat von Florian19 Beitrag anzeigen
Schönen guten Morgen,

und vielen Dank an alle hier für die Hilfe.

@Interrogator:
Bezüglich dessen hätte ich noch eine höfliche Nachfrage: Was könnte eine "genügende Legitimation" zur dieser Zeit sein? Kann da noch ein erfahrener User einem Neuling auf die Sprünge helfen. Sonst habe ich oft einen Verweis auf ein Dokument (z.B. "laut Urkunde vom...") oder so etwas wie "der Persönlichkeit nach bekannt" gelesen, aber so ein Eintrag ist neu. Was kann sich dahinter den verbergen?

Florian
Eine genügende Legitimation könnte z.B. ein Arbeitsvertrag oder das Arbeitsbuch sein.
__________________
Gruß
Michael
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 05.07.2018, 12:10
Florian19 Florian19 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.05.2018
Beiträge: 182
Standard

Hallo,

und vielen vielen Dank an alle hier. Bitte nicht übel nehmen das ich hier jetzt nur ein dickes Danke an alle zusammen "in die Runde werfe".

@Verano:
Heimstetten und Schwabmünchen könnte da stehen. Ich behalte es mal im Kopf; aktuell habe ich noch einen Bezugspunkt zu diesen Orten.
Schwerbäumchen ist aber auch gut

@gki:
Okay, habe ich tatsächlich nicht gewusst, da hatte ich wohl eine völlig falsche Vorstellung.

@henrywilh:
Alles klar, in dem Zusammenhang mit dem nächsten Beitrag tendiere ich zum B. Bezüglich des Berufs: Dann ist es wohl eher die Tätigkeit beim Aus-/Aufbau des Telefonnetzes. Der Link ist auch informativ; habe da nur eine Frage dazu (siehe unten).

@UrsulaK:
Genau auf so eine Antwort hatte gehofft. Ich werde es dort auf jeden Fall damit versuchen. Wenn ich Glück habe komme ich so wirklich an den Heiratseintrag.

@Interrogator:
An so etwas habe ich noch gar nicht gedacht. Wäre ein neuer Ansatz.
Weiß zufällig jemand, ob das Telefonnetz damals (1895) in München staatlich oder privat gebaut bzw. betrieben wurde?
In dem Link oben zu Wikipedia finde ich dazu keine detaillierte Angabe. Vielen Dank.

Viele Grüße

Florian
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 06.07.2018, 10:13
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.907
Standard

Zitat:
Zitat von Florian19 Beitrag anzeigen
Weiß zufällig jemand, ob das Telefonnetz damals (1895) in München staatlich oder privat gebaut bzw. betrieben wurde?
Hier steht etwas:

https://www.historisches-lexikon-bay...ert)#Telefonie

Für eine konkrete Suche wäre wohl das Stadtarchiv München die richtige Adresse. Online findet man immerhin schon Hinweise auf die Bestände:

TelefonMünchen.png
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm

Geändert von henrywilh (06.07.2018 um 10:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 06.07.2018, 15:03
Florian19 Florian19 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.05.2018
Beiträge: 182
Standard

Hallo henrywilh,

und Danke für die Informationen. Da habe ich inzwischen ja eine ganz Liste für eine Anfrage beim Stadtarchiv München. Ich empfinde die Preise dort nur sehr teuer; für eine unbeglaubigte einseitige (DIN-A4)-Kopie habe ich, obwohl alle Angaben zur Person und die genaue Registernummer mit Jahr vorlag, über 30 € bezahlt. Im Vergleich zu anderen Archiven finde ich das halt teuer - ohne mich über Kosten für Archive ansich beschweren zu wollen.

Ein schönes Wochenende und viele Grüße

Florian
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 06.07.2018, 16:18
Benutzerbild von henrywilh
henrywilh henrywilh ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2009
Ort: Weserbergland
Beiträge: 10.907
Standard

Da ist natürlich Selber-Suchen angesagt. Zwei Nächte im Hotel sind gewiss nicht billiger als die Suchgebühren der Archivmitarbeiter - aber vielleicht "lohnender".
__________________
Schöne Grüße
hnrywilhelm
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 06.07.2018, 20:26
gki gki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2012
Beiträge: 3.817
Standard

Hallo Florian!

Zitat:
Zitat von Florian19 Beitrag anzeigen
Im Vergleich zu anderen Archiven finde ich das halt teuer -

Ist auch teuer, ich bin froh, daß ich da nichts mehr brauche. Billiger als Anfahrt + Hotel ist es halt immer noch.
__________________
Gruß
gki
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
anton , lachenmeier , münchen , schorer , simon

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:10 Uhr.