Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Begriffserklärung, Wortbedeutung und Abkürzungen
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 04.07.2018, 12:27
Florian19 Florian19 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2018
Beiträge: 182
Standard Unbekanntes Aktenzeichen als Randvermerk 1895 München

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1895
Region, aus der der Begriff stammt: München


Hallo in die Runde,

ich hätte eine spezielle Frage zu einem vermutlichen Aktenzeichen, das handschriftlich als Randvermerk auf einem Geburtseintrag ist. Es lautet "ß174 95" oder "B174 95" und ist ohne weitere Angaben dort vermerkt.

Wer einen Blick darauf werfen möchte, hier wird das Dokument gerade behandelt:
https://forum.ahnenforschung.net/sho...79#post1104479

Vielen Dank und allen einen schönen Tag.

Viele Grüße

Florian
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.07.2018, 15:41
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.516
Standard

Hallo, Florian!

Das hilft Dir nicht wirklich weiter, aber ich habe in einem Stammbuch (1905) eine ähnliche, handschriftliche Randbemerkung .
Ich bin damit mehr oder weniger von Pontius nach Pilatus gerannt und habe erfahren, dass es sich sehr wahrscheinlich um ein Aktenzeichen handelt.
Angeblich soll es sich um eine "Nachlass-Angelegenheit" handeln, leider bin ich bislang nicht weitergekommen. An "offiziellen Stellen" kann heute mit dem vermeintlichen Aktenzeichen niemand mehr etwas anfangen.
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.07.2018, 16:03
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 469
Standard

Hallo Florian!


Oder handelt es sich um einen Verweis auf die Urkundennummer 174 im Jahr 1895? Kannst Du da mal nachschauen. Also auch in Bezug auf Sterbe-, und Heiratsurkunde? Ansonsten wüsste ich auch nicht, wofür das stehen könnte.



Gruß
Fabian
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.07.2018, 17:41
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.516
Standard

Hallo,

an die Möglichkeit, diese "Nummer" könnte eventuell zu einer Geburts-, Heirats- oder Sterbe-Urkunde gehören bzw. darauf verweisen, habe ich natürlich als erstes gedacht. Ich habe alles x-fach überprüft und bin ganz sicher, dass dem (zumindest bei mir) nicht so ist.
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.07.2018, 19:42
Niederrheiner94 Niederrheiner94 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2016
Beiträge: 469
Standard

Das muss ja nicht in beiden Fällen so gewesen sein, aber auch wenn es in dem einen nicht so war, heißt es ja nicht, dass es nicht in dem zweiten Fall so sein könnte.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.07.2018, 10:07
Kastulus Kastulus ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.03.2012
Beiträge: 1.049
Standard

Guten Morgen,

in einem ähnlichen Fall, als ich mir Anmerkungen nicht erklären konnte: Ich habe die entsprechende Stelle angeschrieben und nachgefragt und Antwort bekommen.


Kastulus
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 05.07.2018, 12:17
Florian19 Florian19 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.05.2018
Beiträge: 182
Standard

Hallo,

auch hier vielen Dank an alle für die Hilfe.

@Scheuck:
Tut mir leid für dich, wenn deine Suche so verlaufen ist. Ich denke ich werde es trotzdem versuchen. Dir auch weiterhin viel Erfolg.

@Niederrheiner94:
Inzwischen gehe ich auch davon aus, dass es sich um das Aktenzeichen einer Hochzeit aus dem Jahr 1895 handelt.
Zitat:
Zitat von UrsulaK Beitrag anzeigen
Hallo Florian,


B 174/95 ist vermutlich er Hinweis auf das Heiratsregister der Eltern bei gleichen Standesamt.
A Geburten
B Heiraten
C Sterbefälle
https://forum.ahnenforschung.net/sho...=163511&page=2

@Kastulus:
Einen Versuch sollte es doch auf jeden Fall wert sein. Schön wenn es bei dir auch erfolgreich war.

Viele Grüße

Florian
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.07.2018, 12:49
holsteinforscher holsteinforscher ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2013
Beiträge: 2.315
Standard

Moinsen zusammen,
was steht denn eigentlich auf der Geburtsurkunde oben rechts in der Ecke...???
Aus meiner Erfahrung heraus:
Kürzel wie B/H > Bemerkungen, Hinweise beziehen sich i.d.R. auf weiterführende
Angaben zur Person oder Familie. Seine Geburt, 1895, ist ja bekannt, sein
Sterbedatum, 1989 ja auch, am 06.08.1914 war er noch ledig, seine Eltern waren
zum Eintritt in den Militärdienst bereits verstorben (zumind. ein Elternteil).
Evtl. könnte es sich um den Hinweis auf die Heiratsurkunde der Eltern sein, hier
finden sich ja oftmals weiterführende Angaben zu den Geburten der Kinder.
So halt meine Überlegungen.
__________________
Die besten Grüsse von der Kieler-Förde
Roland...


Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 05.07.2018, 14:06
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.168
Standard

Hallo,


nebenbei Adressbuch Augsburg 1914: http://wiki-de.genealogy.net/w/index....djvu&page=713
Rupprechtstr. Nr 3


Frdl. Grüße


Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 05.07.2018, 19:36
Florian19 Florian19 ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 22.05.2018
Beiträge: 182
Standard

Hallo,

und auch euch beiden vielen Dank.

@holsteinforscher :
Leider kann ich die beiden Wörter (rechts oben im Eck) auch nicht lesen, aber es handelt sich vermutlich um Ortsangaben. Möglicherweise könnte es Heimstätten und Schwabmünchen sein.

Zitat:
Zitat von Verano Beitrag anzeigen
Hallo Florian,

vielleicht ist auch ein Z oder J am Anfang.
Mit H vielleicht Heimstätten? Heimstetten gibt es. Und ich meine einen klitzekleinen i-Punkt zu sehen.
(...)
[/I]
Jetzt ernsthaft, wenn es denn ein Ort sein soll; Schwabmünchen könnte da stehen.
Siehe auch https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=163511

Das sich hinter dem Aktenzeichen die Heiratsurkunde der Eltern verbirgt, dass nehme ich inzwischen stark an. Ich versuche es auch jeden Fall einmal.
Wo hast Du den diese Angaben her? "am 06.08.1914 war er noch ledig, seine Eltern waren zum Eintritt in den Militärdienst bereits verstorben (zumind. ein Elternteil)." Wäre da wirklich sehr interessiert daran, Dankeschön.

@Kasstor:
Danke für den Hinweis. Nur ist mir das gerade noch zu wage, um es in die Datenbank aufzunehmen, da Schorer ja ein nicht so seltener Name ist bzw. war und ich mir gerne sicher sein möchte nicht falsch zu liegen.
Aber vielleicht lässt sich ja noch mit anderen Quellen ein Zusammenhang herstellen.

Schönen Abend und viele Grüße

Florian
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
1895 , aktenzeichen , geburt , münchen , unbekannt

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:11 Uhr.