Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Erfahrungsaustausch - Plauderecke
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 29.12.2018, 12:50
bcfrank bcfrank ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2014
Ort: Berlin
Beiträge: 541
Standard Welche Rezepte aus der Küche Eurer Ahnen hat bis heute überlebt?

Hallo,

da ich gerade in der Küche stehe und Gurkensalat wie früher bei Großmuttern zubereite, kam mir diese Idee für eine Umfrage. Welche regionaltypischen Rezepte oder Tipps & Tricks in der Küche Eurer Ahnen sind Euch in Erinnerung oder bereitet Ihr bis heute noch regelmäßig auf die gleiche Art und Weise zu? Weil Ihr den Geschmack halt so von früher kennt?

Bei mir sind dies

1) o.g. Gurkensalat mit Zitronensaft, Zucker und Salz aus Danzig, welcher zumindest im forum.danzig ortsbekannt ist, wobei es diese Kombination sicherlich auch in anderen Regionen gibt

2) Schlesische Mohnklöße kommen bei uns traditionell jedes Jahr zwischen Weihnachten und Neujahr als Desser auf den Tisch, auch wenn der schlesische Einschlag ziemlich genau 100 Jahre her ist

3) Semmelklöße mit Speck, Zwiebeln, Petersilie kommen auch regelmäßig auf den Tisch und zwar genauso wie Schwiegervattern das als kleiner Bub von seiner Tante aus Oberösterreich gelernt hat

Wie sieht es bei Euch aus?

Viele Grüße und einen guten Rutsch in 2019 wünscht Euch

bcfrank
__________________
SUCHE: Langfeld im Raum Döbeln/Grimma/Oschatz; Syrotzki in und um Danzig; meinen Großvater (https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=111579) und dessen Vater, Mathematik-Lehrer/Professor Ludwig Frank, Berlin (https://forum.ahnenforschung.net/sho...d.php?t=109514)

BIETE: Auskunft aus KB Münsterberg u. Hertwigswalde i. Schl., Mattern b. Danzig



Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.12.2018, 12:58
Benutzerbild von OlliL
OlliL OlliL ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2017
Ort: NRW
Beiträge: 3.254
Standard

Aus der Familie meiner Frau hat sich zu Heilig Abend die “braune Soße“ hinüber gerettet. Der richtige Name ist wohl schlesische Fischtunke. Hat jedoch soweit wir wissen nix mit Fisch zu tun. Ist eine Soße mit Malzbier und Honigkuchen und Suppengemüse. Darin geköchelt werden verschiedene Würstchen und ein ordentliches Stück Schweinekamm. Dazu dann noch eine Scheibe Brot welches man in der Soße ersäuft

Das gab es in der Familie meiner Frau immer am Heilig Abend und wir haben das so übernommen. Meist kocht sie auch noch mein Schwiegervater selbst.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.12.2018, 13:27
assi.d assi.d ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.11.2008
Ort: Osthessen, bei Fulda
Beiträge: 1.483
Standard

Eigentlich koche ich noch ganz viele Rezepte so, wie meine Mutter sie mir vor fas 40 Jahren beigebracht hat:

Rinderroularde mit Gurke, Zwiebel, Senf und Speck

Rhöner Kartoffelsuppe aus Kartoffelbrei und dann mit Brühe aufgegossen

Rhöner Kartoffelsalat mit Schmand und Speckwürfelchen

Hühnerfrikasse mit Reis (yummi) oder auch die bäuerliche Armeleutevariante ohne Fleisch, dafür mit Pellkartoffeln in Scheiben als Kartoffelgemüse.

Gruss
Astrid, die jetzt schon Hunger hat :-)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.12.2018, 13:50
Benutzerbild von OlliL
OlliL OlliL ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2017
Ort: NRW
Beiträge: 3.254
Standard

Sylvester gibt es bei uns übrigens immer Soljanka. Ganz gerne esse ich auch mal Pellkartoffeln mit Quark und Leinöl und einem guten Stück Butter. Inzwischen bekommt man hier im Exil auch Leinöl in größeren Supermärkten. Die meisten hier kennen es aber immer nur als Möbelpolitur
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.12.2018, 13:59
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 1.052
Standard

Zitat:
Zitat von OlliL Beitrag anzeigen
Die meisten hier kennen es aber immer nur als Möbelpolitur

Das ist Leinölfirnis, und ich schwöre Dir, das Zeug willst Du nicht auf Deine Kartoffeln tun...
__________________
Suche:

Johann Heinrich Jonas ANDRAE, Pastor, * 1796 in Kutzleben
Johann Heinrich CLEVE, Hofmeister auf der Domäne Bornhausen, * um 1775
Andreas HEINRICH: Bürger und Zimmermeister in Querfurt, * um 1770
Anton BLANKE, Halbspänner in Klein Rhüden, * um 1750
Andreas Christian HAGERODT, Ackermann und Krüger in Ahlshausen, * um 1740
Johann Heinrich MAASBERG, Müllermeister, Kaufmann und Brinksitzer in Söhlde, * 1725
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.12.2018, 14:01
Benutzerbild von OlliL
OlliL OlliL ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2017
Ort: NRW
Beiträge: 3.254
Standard

Ich würde ja auch normales Leinöl nicht auf die Möbel tun, die meisten Leute hier kennen es aber halt nur von der Politur “Das kann man essen????“
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.12.2018, 15:10
Benutzerbild von Tunnelratte
Tunnelratte Tunnelratte ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.03.2014
Beiträge: 628
Standard

Da der Großteil meiner Vorfahren nicht aus Württtemberg und Baden herausgekommen ist, gibt es daher auch immer die typischen gerichte als Alltagskost. Und das obwohl ICH es aus Württemberg herausgeschafft habe ;-)

Wobei die örtliche bayrischen Küche auch nicht zu verachten ist, heute früh gab es mit dem Ostzonalen Besuch erst einmal traditionell Münchenr Weißwürscht
__________________
wenn man den Nachbarshund zum angeln mitnimmt, ist wenigstens die Köterfrage geklärt
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.12.2018, 15:19
Benutzerbild von Silke Schieske
Silke Schieske Silke Schieske ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2009
Ort: Arendsee/Altm.
Beiträge: 4.174
Standard

Bei uns gibt es das kaum noch.


Bei unserer Omi gab es oft Pellkartoffeln mit Öl und Zwiebeln dazu Salzhering- bei uns eher Bratkartoffeln mit Matjes


Solange mein Papa noch lebte hat er zur Suppe von mir noch 2 Eierkuchen bekommen. Als Kind habe ich das auch gern gegessen. Heute sind das für mich eher 2 verschiedene Mahlzeiten.


Das einzigste was noch überlebt hat, zum Eierkuchen oder Karteffelpuffer ne Tasse Kaffee. Das gab es immer bei unserer Omi


Mein Mann und ich essen heute gern Rouladen vom Pferd. Mit Gurken fülle ich sie aber selten.


LG Silke
__________________
Wir haben alle was gemeinsam.
Wir sind hier alle auf der Suche, können nicht hellsehen und müssen zwischendurch auch mal Essen und Schlafen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.12.2018, 20:02
Benutzerbild von Adea
Adea Adea ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.10.2015
Ort: Berlin
Beiträge: 381
Standard

Bei uns kommt öfter ein echtes ostpreußisches Gericht auf den Tisch: Beetenbartsch - eine leckere Suppe aus roter Bete und Rindfleisch mit saurer Sahne. Rezept hier: https://kochbaeren.de/recipe/beetenbartsch/

Ein altbewährtes Rezept meiner Mecklenburger Oma war "Appel un Tüffel" (Himmel und Erde). Das find ich als Kind immer sehr gewöhnungsbedürftig und es ist auch nie mein Lieblingsessen geworden....

LG Adea
__________________

Dauersuche:

- Eltern und Geschwister von Emma Niklaus (* 1866 in Groß Jahnen, Kirchspiel Szabienen, Kreis Darkehmen/Ostpreußen)
- Herkunft von Christian Rausch, um 1811 als Soldat beim dänischen Militär in Warder (bei Segeberg/Holstein)
- Alles über die Papiermacher-Familie Seidler (vor 1800 in Mecklenburg und Holstein)

Meine Suchregionen: Mecklenburg, Ostpreußen, Holstein, Hamburg, Vogtland, Salzburger Land (vor 1732)


Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.12.2018, 20:05
Benutzerbild von OlliL
OlliL OlliL ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2017
Ort: NRW
Beiträge: 3.254
Standard

Mein Vater mochte die "Tote Oma" / Grützwurst immer zerlassen... ich habe es gehasst und mag es immer noch nicht...


https://www.chefkoch.de/rezepte/2110.../Tote-Oma.html
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:09 Uhr.