#71  
Alt 06.02.2018, 00:43
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.204
Standard

Hallo,

Zitat:
Es gibt wohl nur einen Gustav B. der nach dem Tod der Cohn 1906 noch einmal 1910 eine Emma geb. Höpfner geheiratet hat. Daher auch die Witwe Emma in O-burg.
Hm, wenn das stimmt, so war dieser ja der Hoftreiteur Louis Wilhelm Gustav BRUNFAUT,
geb. achten November 1852 in Berlin katholisch
Wohnhaft in Hamburg Wandsbeck ???????? 62.
Sohn des Bildhauers Ferdinand BRUNFAUT ... und dessen Ehefrau GUHRSE
beide verstorben zuletzt in Berlin.
Dieser heiratete 1910 die Restaurateurin Emma Berta Mathilde HOEPFNER aus Dirschu gebürtig.

Zeugen waren der Küchenmeister Walter PANNIER und der Kaufmann Bruno Frost.
-------------------------------------------------------------
Wenn er voher mit der Therese Cohn verheiratet war,
könnte schon sein, mal abwarten.

Falls Du noch kein ancestry hast:
Hamburg verstorben:
5. September 1918:
Schriftliche Meldung des Ersatz Pionier Battallion Nr. 9
beim Miltär der Pionier usw. ..., der Kaufmann Wilhelm Gustav Fernand Brunfaut geb. 15. Juli 1879 in Hamburg, katholisch
verheiratet mit Frieda Anna Martha KOSCHEL,
Sohn des in Oranienburg bei Berlin wohnhaften Privatmanns Louis Wilhelm Gustav BRUNFAUT und
seiner verstorbenen Ehefrau Therese geb. COHN.

Kriegslazarett Stadtschule, .... 7. Juli.
----------------------------------
Komisch das die katholisch waren oder?
An kath. KB aus Berlin leider nichts online.
Aber der Bildhauer und Modelleur Ferdinand BRUNFAUT soll ja auch in Mailand geboren worden sein.
Vielleicht waren das Brüder die zunächst gemeinsam nach Berlin gingen.

Juergen

Geändert von Juergen (06.02.2018 um 01:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #72  
Alt 06.02.2018, 14:01
Wegnerkokel Wegnerkokel ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2012
Beiträge: 57
Standard

Ja, Ferdinand und der Glaskünstler sind Brüder, dazu noch eine Schwester Maria von Mailand, verheiratet mit Dr. Peter Wank. ursprünglich waren wohl Alle katholisch, der Glaskünstler dann christ-katholisch (1849/50) und später evangelisch.
Die Kinder von Ferdinand waren wohl noch katholisch, die Enkel evangelisch (Hochzeit Louis B. evangelisch Heilig-Kreuz-Kirche Berlin Kreuzberg Berlin 11. Jun. 1904 mit Bjerke). Ich habe die Sterbeurkunden von Oranienburg und weitere Sachen aus dem Kriegsarchiv Wien angefordert. Die Sache nimmt langsam Gestalt an. Leider gibt es mit Sankt Petersburg nicht viel neues, nur die Reise des Kochs Louis 1838.
Sankt Petersburg: Ein Louis Brunfaut wird im Mai 1838 als Abreisender von Graf Woronzow-Daschkow ausgewiesen

https://books.google.de/books?id=7FWmg_RQac0C&pg=PA487&dq=Brunfaut+Graf+Wo ronzow-Daschkow&hl=de&sa=X&ved=0ahUKEwj-hNenu4DZAhVCiKYKHSD-AVgQ6AEIKDAA#v=onepage&q=Brunfaut%20Graf%20Woronzo w-Daschkow&f=false

Entsprechend den Passagierlisten des Dampfschiffes Menschikoff passt die Reise eines Koches Brunfaut ab Kronstadt (Petersburg) Juni 1838.
Mit Zitat antworten
  #73  
Alt 05.05.2018, 15:56
Juergen Juergen ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 18.01.2007
Beiträge: 4.204
Standard

Hallo Wegnerkokel,

was kam denn raus aus Deinen letzten Anfragen zu BRUNFAUT?

Ick habe heute mal zur "Abwechslung", nach meinen Suchnamen
in einer Datenbank aus den Niederlanden "nur so" gesucht, aber keinen zufälligen Treffer
erhalten. Dann auch mal wieder nach Deinen BRUNFAUT dort gesucht.

Nix neues nur eine Registrierung von 1852 des Glaskünstlers Julius von BRUNFAUT gefunden,
Scan --> https://archief.amsterdam/inventaris...l#A01532000017

Anzeige nur mit adobe Flash, (muss erlaubt sein)

Mailand ; Berlin
Demnach war er wohl auch in Erfurt kurzzeitig? Pass vom Magistrat Erfurt von 1851 ausgestellt?
Mit Beschreibung seiner persönlichen äußeren Merkmalen.
Alter: 30 Jahre
Haar: dunkelbraun
Mund: gewöhnlich ?
Nase: spitz.
Stirn: hoch
Größe: 1 El 740 Strepen.
Augen: blau
Kinn? = spitz, Bart? = braun
Gesicht ? schmal
Farbe: Schwarz?
Religion: katholisch

Aufenthalt (wohl) 19. April - 19 Juli 1852; Logie bei H. Forchiana?

Familienanhang ist nicht erwähnt, vielleicht reiste er meist allein.

Kennste schon?


P.S. ein Kind soll ja in Gotha? oder vielleicht in Erfurt geboren worden sein.
Die Meldung war in einer Zeitung aus Gotha, wenn ich mich recht erinnere.

Viele Grüße
Juergen

Geändert von Juergen (05.05.2018 um 16:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #74  
Alt 06.05.2018, 14:15
Wegnerkokel Wegnerkokel ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 25.01.2012
Beiträge: 57
Standard

Hallo Juergen,
wieder ein kleines Puzzelstück - vielen Dank. Eigentlich gibt es ansonsten nichts Neues.. In Breslau liegen nach Archivauskunft keine Daten vor. Die in Österreich ansässigen Nachkommen haben kein Interesse an einem Kontakt. Im Sommer werde ich das Militärarchiv in Wien besuchen . .

Viele Grüße
Lutz
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
berlin , brunfaut , jules , koch

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:04 Uhr.