Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Genealogie-Forum Allgemeines
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 19.05.2022, 18:50
Benutzerbild von Friedrich Wilhelm
Friedrich Wilhelm Friedrich Wilhelm ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.02.2013
Ort: Mark Brandenburg
Beiträge: 445
Standard Update

Guten Abend,

der Forscherkollege, für den ich hier anfrage, hat nun nach Wochen der Warterei und mehreren Anläufen endlich die Kopie der Geburtsurkunde seines Paten erhalten und dadurch wertvolle Daten erhalten, die weitere Forschungsansätze bieten.

Aus den Nebeneinträgen ergeben sich folgende neue Sachverhalte:

I. Heirat von Hinrich Johann Hansen war 1931 in Hamburg, (StA Hamburg 2a 787/1931). Der Name und das weitere Schicksal der Frau sind unbekannt. Von dieser Ehe war wohl in der Familie nichts bekannt.

II. Heirat am 21. Dezember 1944 in Itzehoe, (StA Itzehoe 212/1944) Demnach dürfte das Foto vor einer Kirche in Itzehoe entstanden sein. Name und weiterer Lebensweg der Frau sind nicht bekannt.

Tod des Hinrich Johann Hansen am 9. Februar 1992 in Hamburg. (StA Hamburg-Altona 535/1992)

Kirchenbücher oder Standesamtsunterlagen aus dieser Zeit dürften noch nicht irgendwo online sein, oder? Ich habe nichts gefunden.

Herzliche Grüße
Norbert
__________________
Meine Seite: www.ahnengeschichte.de

Ständige Suche nach:

Seyer / Seier in der Prignitz
Schaar / Seidenschnur in der Prignitz
Hinweise zum Bildhauer Josef Dorls und zum Berliner Diözesanbaurat Carl Kühn
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.05.2022, 20:27
sternap sternap ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.04.2011
Beiträge: 1.904
Standard

in österreichisch gibt es in diversen städten den begriff der berechtigten an einem grab. eigentlich sollten das erben der verstorbenen sein.
wenn es beispielsweise mehrere kinder gibt, ist die berechtigte person entscheider/in darüber, was mit dem grab geschieht und ob eventuell jemand sonst darin bestattet werden darf.


vielleicht ist es hamburgern bei einem friedhofsbesuch möglich, diese berechtigte person auf guten willen zu erfahren.
__________________
______________________________
freundliche grüße
sternap


weil man sich nicht sieht, mein gesichtsausdruck: my dog stepped on a bee!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.05.2022, 20:57
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 12.859
Standard

Hallo,

nach dem Index für 1931 war die 1. Heirat am 24.12.1931. Es ist allerdings mühselig, den gesamten Index ( nach Alphabet sortiert ) auf das zweite Auftauchen der Nr 787 beim StA 2a hin ( für die Braut ) zu durchsuchen. Da sind etwa 1100 Seiten zu durchforsten. hier zu finden: https://www.hamburg.de/bkm/digitalis...ster-heiraten/

In den Hamburger Sterbefällen 1932-1943 habe ich keine passende Frau Hansen entdecken können.

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam

Geändert von Kasstor (19.05.2022 um 21:05 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 20.05.2022, 06:34
Benutzerbild von Friedrich Wilhelm
Friedrich Wilhelm Friedrich Wilhelm ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.02.2013
Ort: Mark Brandenburg
Beiträge: 445
Standard

Hallo,

danke für die Antworten. Wenn man evtl. aus der Sterbeurkunde den letzten Wohnort erfahren könnte, würde man mglw. auch den dazugehörigen Friedhof finden können. Vielleicht existiert das Grab ja sogar noch.

Danke auch für die erste Heirat. Ich habe dem Forscherkollegen geraten, sich auch um diese erste Heirat zu bemühen und da evtl. die Heiratsurkunde zu bestellen. Auch Sammelakten dürften von Interesse sein, so es denn noch welche gibt.

Bin gespannt.
Gruß Norbert
__________________
Meine Seite: www.ahnengeschichte.de

Ständige Suche nach:

Seyer / Seier in der Prignitz
Schaar / Seidenschnur in der Prignitz
Hinweise zum Bildhauer Josef Dorls und zum Berliner Diözesanbaurat Carl Kühn
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 20.05.2022, 07:02
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.542
Standard

Hallo Norbert,

das sieht doch ganz gut aus!

Die Heiratsurkunde 1. Ehe und seine Sterbeurkunde sind ja öffentlich - können also kopiert werden. In einer 1992er Sterbeurkunde stehen die letzte Wohnanschrift des Verstorbenen sowie Vorname und Mädchenname der Ehefrau (2. Ehe) drin.

Die Heiratsurkunde 2. Ehe wird in 2 1/2 Jahren öffentlich.

Fraglich bleibt, ob das 1992er Grab noch vorhanden ist. 30 Jahre Liegezeit erscheint mir für Hamburg etwas viel. In einem 1996er Verzeichnis fand ich keine passende Charlotte Hansen in Hamburg. Vl. lebte sie aber auch in einem Altersheim.

MfG
Manni
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 20.05.2022, 12:16
Benutzerbild von Friedrich Wilhelm
Friedrich Wilhelm Friedrich Wilhelm ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.02.2013
Ort: Mark Brandenburg
Beiträge: 445
Standard

Hallo Manni,

Zum Glück sind die Sperrfristen knapp vorbei bei Tod und erster Heirat. Das sollte wohl der nächste Schritt sein, diese Dokumente anzufordern.
Mittlerweile bin ich selbst schon gespannt was da rauskommt, obwohl mich die Suche persönlich gar nicht betrifft.

Gruß Norbert
__________________
Meine Seite: www.ahnengeschichte.de

Ständige Suche nach:

Seyer / Seier in der Prignitz
Schaar / Seidenschnur in der Prignitz
Hinweise zum Bildhauer Josef Dorls und zum Berliner Diözesanbaurat Carl Kühn
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 20.05.2022, 13:40
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 12.859
Standard

Hallo,

sofern das Register stimmt, war die erste Ehefrau eine Thora Hermine Emilie Rehbock, die 1939 schon das zweite Mal geschieden war, da beim Tod ihres 1937 geborenen Sohnes ihr Name mit T H E geschiedene Behrmann, geb. Rehbock angegeben ist. Sie heiratete 1939 in Hamburg StA 3 das dritte Mal ( Nr 312/ 39 ) und war 1913 in Altona( jetzt HH-Altona ) geboren ( 1769/13 StA Alt I ). Eltern waren der Zigarrenmacher Friedrich Wilhelm Theodor Rehbock * 8.4.1877 Frankfurt / Oder und Hermine Luise geb Jülich, gesch. Stender, Zurichterin, * 19.7.1875 Altona. Die Eltern heirateten am 25.5.1912, die Ehe wurde 1926 geschieden.

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 21.05.2022, 15:31
Benutzerbild von Friedrich Wilhelm
Friedrich Wilhelm Friedrich Wilhelm ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 27.02.2013
Ort: Mark Brandenburg
Beiträge: 445
Standard

Hallo Thomas, große Klasse, vielen Dank. Das sind doch gute Informationen zum Weiterforschen.

Gruß Norbert
__________________
Meine Seite: www.ahnengeschichte.de

Ständige Suche nach:

Seyer / Seier in der Prignitz
Schaar / Seidenschnur in der Prignitz
Hinweise zum Bildhauer Josef Dorls und zum Berliner Diözesanbaurat Carl Kühn
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:53 Uhr.