#1  
Alt 27.03.2021, 16:49
Corrado Corrado ist offline männlich
Gast
 
Registriert seit: 04.03.2015
Beiträge: 218
Standard maréchal im Fürstbistum Lüttich um 1630

Jahr, aus dem der Begriff stammt: 1631
Region, aus der der Begriff stammt: Fürstbistum Lüttich


Hallo!

Weiß jemand, was um 1630 ein maréchal im Fürstbistum Lüttich war? Ich meine NICHT den maréchal d'armée, also den obersten Heereschef. Allem Anschein gab es auf örtlicher Ebene an mehreren Orten einen maréchal, erwähnt fand ich einen maréchal de Schomberg (1674) und einen maréchal de Soumagne (1631). Ein militärischer oder ziviler Titel?

Alles Gute, Corrado
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.04.2021, 20:07
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 10.262
Standard

Hallo, vielleicht diese

Maréchal ... Artisan dont le métier était de façonner le fer et dont l'activité se confondait parfois avec celle du forgeron ou du serrurier. Synon. maréchal-ferrant https://www.cnrtl.fr/definition/maréchal

Übersetzung: "Maréchal ... Handwerker, dessen Beruf darin bestand, Eisen zu formen [Hufeisen], und dessen Tätigkeit manchmal mit der des Schmieds oder des Schlossers verwechselt wurde. Synonym maréchal-ferrant"

-->> https://fr.wikipedia.org/wiki/Maréchal-ferrant


Das kommt wohl daher, weil der maréchal im Mittelalter für den Pferdestall (Marstall) zuständig war
Marstall von althochdeutsch marahstal, zusammengesetzt aus marah ‚Pferd (Mähre)' und stal ‚Stall'
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (01.04.2021 um 20:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.04.2021, 13:44
Corrado Corrado ist offline männlich
Gast
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.03.2015
Beiträge: 218
Standard

Hallo Sara,

an diese mir bereits bekannte Version glaube ich nicht. Hufschmied war er wahrscheinlich nicht. Seine Eltern waren adlig, seine Frau war adlig, sein Sohn war adlig. Die Urkunde, in der dieses Wort mar(é)chal steht, war eine Verkaufsurkunde, und das Haus scheint jedenfalls ein besseres Haus gewesen zu sein, zusätzlich zu dem, in dem er, lt. Urkunde, bereits in Soumagne "residierte". Etwas später wird an anderer Stelle ein "maréchal de Schomberg et ses autres officiers" erwähnt, die eine Riesenmenge Wein erhielten.
Dummerweise kann maréchal sowohl ein (niederer?) Offiziersrang als auch eine zivile Amtsbezeichnung sein, ebenso hat officier sowohl eine militärische wie eine zivile Bedeutung. Dem Klischee nach paßt viel Wein eher zu Militärs als zu Beamten.
Da ein maréchal in Soumagne und einer in Schomberg erwähnt wird, wahrscheinlich gab's mehr, dachte ich eher an sowas wie einen Standortältesten einer Garnison. Nur ein Verdacht.
Das Archiv in Lüttich, um das auch zu erwähnen, hat meine Frage danach nicht klar beantwortet.

Gruß, Corrado
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.04.2021, 15:31
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 10.262
Standard

Hallo
siehe pdf im Anhang.
Vielleicht passt das für Deinen Fall?

Les fonctions de maréchal général des logis à l’époque de Louis XIV
Angehängte Dateien
Dateityp: pdf rha-6874.pdf (228,6 KB, 6x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (02.04.2021 um 15:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 02.04.2021, 16:08
Anna Sara Weingart Anna Sara Weingart ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2012
Ort: Berlin
Beiträge: 10.262
Standard

Zitat:
Zitat von Corrado Beitrag anzeigen
... wird an anderer Stelle ein maréchal de Schomberg ... erwähnt ...
Das könnte dieser sein:

Maréchal Charles de Schomberg war Gouverneur des an Lüttich grenzenden französischen Gebiets Trois-Évêchés
https://de.wikipedia.org/wiki/Charles_de_Schomberg



Wie hieß denn Dein Maréchal mit Namen?
__________________
Viele Grüße

Geändert von Anna Sara Weingart (02.04.2021 um 16:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 02.04.2021, 23:09
Corrado Corrado ist offline männlich
Gast
Themenstarter
 
Registriert seit: 04.03.2015
Beiträge: 218
Standard

Hallo Sara,
danke dir für die Hinweise. Aber ich wurde davor gewarnt, die PDF-Datei zu öffnen und tat es also nicht.
Der maréchal de Schomberg, Charles, war 1656 tot und kann demnach 1674 keinen Wein bekommen haben. Und: Er HIESS Schomberg, der, den ich meinte, war maréchal IM ORT Schomberg. Und er dient mir nur als Hinweis darauf, daß maréchal vermutlich ein häufigerer Titel (militärisch oder zivil) in mehreren Orten des Fürstbistums Lüttich war. Wenn es zwei gab, und es gab zwei, gab es vermutlich mehr.

Der maréchal de Soumagne hieß Gilles de Jons (Schreibweise des Nachnamens variiert sehr stark, es gab zudem eine andere Familie des Joncs/de Joncis und die Seigneurs des Joncs der DO-Ballei, die alle nichts miteinander zu tun hatten). Er "residierte" in Soumagne.
10 Jahre nach dem Hauskauf war Gilles tot, was gerade in dieser Phase des 30jähr. Krieges (1631-41) vielen passierte, ohne Militär zu sein. Aber es könnte halt doch einen Zusammenhang zwi. maréchal und Tod im Krieg geben. Wann, wo, wie er starb, wissen wir nicht, nur: vor 1641, vermutlich kurz vorher.
Gruß
Corrado
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:45 Uhr.