#1  
Alt 01.03.2018, 07:29
Benutzerbild von Paulchen_DD
Paulchen_DD Paulchen_DD ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.09.2013
Beiträge: 167
Standard KÜHN Roland +18.9.44 Baldene

Liebe Kundige,
könnt ihr mir dazu bitte einige Hintergrundinformationen liefern?
- welche Waffengattung?
- gibt es Aufzeichnungen über die Kämpfe dieses Truppenteils aus dieser Zeit? Baldene liegt wenige Kilometer südlich von Kiew, die Infos bei Wiki habe ich gefunden.
Vielen Dank für Eure Mühe!

Aus der Todesnachricht von Roland Kühn * Chemnitz
Dienststelle der F.P.N. 57 499 D 5.10.1944
... bei den Kämpfen bei Baldene am 18.9.44 ...
gez. Gresch
Lt. u. Kp.Fhr.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.03.2018, 09:03
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.889
Standard

Hallo Paulchen_DD,

ich habe den leisen Verdacht, dass es sich bei der Ortsbezeichnung "Baldene" um den lettischen Ort "Baldone" handeln könnte.

Kiev wurde schon am 06.11.1943 von der Roten Armee eingenommen, während der Kriegsverlauf im September 1944 in Lettland plausibel erscheint.

Letztendlich dürfte ein Abgleich der Feldpostnummer (FPN) mit der dazugehörigen Einheit wichtige Daten liefern, die zur Lösung beitragen könnten.


Viele Grüße
AlAvo

Edit:
Laut axishistory gehörte die FPN 57499 zu nachfolgender Einheit:
(12.3.1943-7.9.1943) Stab II u. 5.-8. Kompanie
Panzergrenadier-Regiment 103,
(23.4.1944-24.11.1944) 20.11.1944 Stab II, 5.-8. u.
Versorgungs-Kompanie Panzergrenadier-Regiment 103.

Laut Lexikon der Wehrmacht war diese Einheit zu jener Zeit der 14. Panzer-Division in Kurland unterstellt.
Zitat aus Lexikon der Wehrmacht zur 14. Panzer-Division: "Mitte August 1944 wurde die Division in den Raum Schaulen verlegt. Nach Kämpfen in diesem Raum erfolgte der weitere Einsatz der Division südöstlich von Riga im Raum Baldone...."
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 01.03.2018, 09:24
Benutzerbild von Paulchen_DD
Paulchen_DD Paulchen_DD ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.09.2013
Beiträge: 167
Standard Panzergrenadier 14. Panzerdivision

Hallo Alovo,
Danke für Deine Rückmeldung - in die Richtung habe ich auch schon gedacht, zumal auf dem mir vorliegenden x-ten Durchschlag das e und das o der Schreibmaschine kaum zu unterscheiden ist und dummerweise auch noch auf einem Knickfalz liegt.
Inzwischen habe ich auch noch ein altes Bild vom Grab extrem hochaufgelöst gescannt und etwas daran herumgespielt. Ich kann darauf Panzergrenadier und 14. Panzerdivision erkennen - das würde ja auch passen!

Es wäre schon, wenn zur Absicherung noch jemand die Feldpostnummer dekodieren könnte ...

Und noch eine vielleicht hilfreiche Information: im Juni 44 in Marschkompanie in Gehringswalde, vorher in Hartha. Kann das zu einem Panzergrenadier passen?

Nochmals danke sagt
Paulchen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 01.03.2018, 09:34
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.889
Standard

Hallo Paulchen,

danke für Deine Rückmeldung.

Zwischenzeitlich habe ich meinen ersten Beitrag mit weiteren Angaben editiert.


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 01.03.2018, 10:04
Benutzerbild von Paulchen_DD
Paulchen_DD Paulchen_DD ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 30.09.2013
Beiträge: 167
Daumen hoch 7. Kompanie/103. Regiment

Danke Alavo für Deine Hilfe,
die Informationen passen jetzt alle zueinander, auf dem Photo vom Grab kann ich eine 7./103 erkennen [also 7. Kompanie/103. Regiment].
Ich werde nun eine Anfrage beim Volksbund stellen, in Verbindung mit dem Photo vom Grab (im Hintergrund Gebäude) können die dann vielleicht endlich sein Grab auffinden.
Nochmals Dank für die schnelle und kompetente Hilfe!
Paulchen
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.03.2018, 10:14
Benutzerbild von AlAvo
AlAvo AlAvo ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 14.03.2008
Beiträge: 5.889
Standard

Hallo Paulchen,

vielen Dank für Deine weitere und nette Rückmeldung.

Bitte schön, ist doch gerne geschehen und stets eine Freude helfen zu dürfen.

Vielleicht kannst Du das Foto mit dem Grab hier einstellen oder mir gerne auch per PN zusenden?
Eventuell kann ich Dir auch hierbei helfen bzw. durch meine Kontakte zur Lettischen Kriegsgräberfürsorge helfen lassen?


Viele Grüße
AlAvo
__________________
Mitglied der Lettischen Kriegsgräberfürsorge (Bralu Kapi Komiteja)

Zirkus- und Schaustellerfamilie Renz sowie Lettland

Meine Alben (werden ständig erweitert)



Reisenden zu folgen ist nicht einfach, um so mehr, wenn deren Wege mehr als zweihundert Jahre zurück liegen!


Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
baldene , feldpostnummer , fpn , kiew

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:27 Uhr.