Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 15.09.2017, 14:28
Benutzerbild von hotdiscomix
hotdiscomix hotdiscomix ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 20.05.2008
Beiträge: 646
Standard Notiz zu einem Sterbeeintrag von 1660

Quelle bzw. Art des Textes: Kirchenbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1660
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Freyburg
Namen um die es sich handeln sollte: Jordan


Heute habe ich einen weiteren Lückentext eines Sterbeeintrages von 1660. Der "neue" Pfarrer hat die Angewohnheit Umlaute auszuschreiben, also ä als ae usw.

Hanß Jordan, eines ............ Kind,
der umb seines ............, ........ Lebens ...........,
anfangs die Stadt........ und das Weib
sitzen lassen, hernach des Weib..........
.............. geführet, und daselbst ............
schaendlich .............. und ...............
Kind Paepstisch tauffen lassen, welches die
mitter mit hierher bracht und, als es
gestorben allhier begraben lassen)
Gott wolle alle ........ wird bringen,
und uns für abfall (?) und allen ..........
...............


Steffen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg A0400_Jordan.jpg (127,2 KB, 29x aufgerufen)
__________________
~*~ Organisation ist, weder den Dingen ihren Lauf noch den Menschen ihren Willen lassen. ~*~
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.09.2017, 15:10
Brunoni Brunoni ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2012
Beiträge: 1.630
Standard

Zitat:
Zitat von hotdiscomix Beitrag anzeigen
Quelle bzw. Art des Textes: Kirchenbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1660
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Freyburg
Namen um die es sich handeln sollte: Jordan



Hanß Jordan, eines Apostasals Kind,
der umb seines unforten, boesen Lebens willen,
anfangs die Stadt gemeidet und das Weib
sitzen lassen, hernach des Weib
nahe r Erffurth geführet, und daselbst zum Bapstumb
schaendlich abgewendet und dieses
Kind Paepstisch tauffen lassen, welches die
mutter mit hierher bracht und, als es
gestorben allhier begraben lassen)
Gott wolle alle Vführete wieder bringen,
und uns für abfall und allem aergernüß
bewahren.

So weit mein Versuch.

Viele Grüße
Brunoni

Geändert von Brunoni (15.09.2017 um 17:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.09.2017, 15:56
Verano Verano ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2016
Beiträge: 7.078
Standard

...
Gott wolle alle X(Christen)führete wieder bringen,
und uns für abfall* und allem aergernüß
bewahren.

* moralisch gemeint, vom Glauben abfallen

Bapstumb siehe II:

http://drw-www.adw.uni-heidelberg.de...&term=papsttum
__________________
Viele Grüße August

Die Vergangenheit ist ein fremdes Land, dort gelten andere Regeln.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.09.2017, 15:56
van Meusern Albinoratzen van Meusern Albinoratzen ist offline
Alias: Horst von Linie 1 / Gerhard L -- Ehemals: katrinkasper / Malu / 484 / Gabriel
 
Registriert seit: 06.07.2016
Beiträge: 282
Standard

Hallo,

nach meiner Lesart:

anstelle von "so Hure" ein "zum".

Das "für" steht für "vor". Dann ergibt der "Abfall" auch Sinn.

Geändert von van Meusern Albinoratzen (15.09.2017 um 15:58 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.09.2017, 16:07
rigrü rigrü ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2010
Beiträge: 2.443
Standard

"Apotheker" passt ja schon vom Kontext nicht. Ich denke, es wird "Apostasals" heißen und den Genitiv eines von der Religion Abgewandten meinen. Christenführete ist auch wenig nachvollziebar. Das Zeichen wird wohl einfach "ver" abkürzen und nicht "Christen".
__________________
rigrü

Geändert von rigrü (15.09.2017 um 16:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 15.09.2017, 16:15
Brunoni Brunoni ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2012
Beiträge: 1.630
Standard

Zitat:
Zitat von van Meusern Albinoratzen Beitrag anzeigen
Hallo,

nach meiner Lesart:

anstelle von "so Hure" ein "zum".

Das "für" steht für "vor". Dann ergibt der "Abfall" auch Sinn.
Hallo, ich hab´s geändert = zum.

Viele Grüße
Brunoni

Geändert von Brunoni (15.09.2017 um 17:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 15.09.2017, 16:28
Brunoni Brunoni ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2012
Beiträge: 1.630
Standard

Zitat:
Zitat von rigrü Beitrag anzeigen
"Apotheker" passt ja schon vom Kontext nicht. Ich denke, es wird "Apostasals" heißen und den Genitiv eines von der Religion Abgewandten meinen. Christenführete ist auch wenig nachvollziebar. Das Zeichen wird wohl einfach "ver" abkürzen und nicht "Christen".
Hallo rigrü,

daher auch der Rest des Wortes in der Klammer.
Kann leider kein Latein.
V(er)führete - sehe ich jetzt auch so.

Viele Grüße
Brunoni

Geändert von Brunoni (15.09.2017 um 17:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 15.09.2017, 23:40
Benutzerbild von hotdiscomix
hotdiscomix hotdiscomix ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 20.05.2008
Beiträge: 646
Standard

Guten Abend und vielen Dank.
Ich hatte zuerst auch Apotheker gelesen, aber es passte nicht, da die mir bekannten Jordan-Familien immer Nadler waren. Auch gab es in Freyburg erst ab ca. 1700 die erste Apotheke.
Schade das der Pfarrer nicht den Namen des Kindes genannt hat, da ich bis 1660 noch zwei lebende Kinder in dieser Familie habe. Da das Kind aber päpstlich getauft wurde, handelt es sich wahrscheinlich noch um ein anderes Kind.

Steffen
__________________
~*~ Organisation ist, weder den Dingen ihren Lauf noch den Menschen ihren Willen lassen. ~*~
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:00 Uhr.