Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Posen Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 15.04.2018, 19:40
Thomas_Sandberg Thomas_Sandberg ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.05.2008
Ort: Preetz
Beiträge: 278
Standard

Zitat:
Zitat von ChristianH Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

die folgende Urkunde habe ich auch gefunden. Was mich etwas verwirrt sind die Eintragungen auf der rechten Seite. Die gehören ja wohl nicht zu dem Eintrag, oder?

Sollte jemand etwas entziffern können, insbesondere auf der rechten Seite, wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße
Christian

Hallo Christian,
bei der Taufe 1802 gibt es zwei Ergänzungen rechts.
Die erste (in Druckbuchstaben) scheint ein englischsprachiger Ahnenforscher hinterlassen zu haben.
Die andere Ergänzung ist eine Taufe, die wahrscheinlich vergessen wurde, einzutragen. Taufe von Johann Friedrich Zepke.
Grüße,
Thomas
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 15.04.2018, 19:55
Thomas_Sandberg Thomas_Sandberg ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.05.2008
Ort: Preetz
Beiträge: 278
Standard

Zitat:
Zitat von ChristianH Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

und eine (erstmal) letzte Frage:

Ich gehe davon aus, dass es auch früher Irrtümer und Schreibfehler in den Taufbüchern gegeben hat. Die beigefügten Dokumente widersprechen sich nämlich ein wenig.

Zuerst wäre das die Taufe von Benjamin Hänel, 1832, hier wird Gottfried Hanel als Vater angegeben und die Mutter (Anna(e)) Rosina Laube.

In der Todesbeurkundung von Benjamin Hänel wird aber nochmals der Vater Johann Friedrich Hänel erwähnt. Dieser war auch mit Rosine Laube verheiratet, was man auch aus dem Todesdokument von Johann Friedrich Hänel entnehmen kann.

Wie passt denn nun dieser Gottfried in die Taufeintragung?

Die Abstammung von Benjamin wäre für mich interessant, da dies mein Ur-Ur-Großvater ist. Nur wenn meine bisherige Annahme stimmt, dass Johann Friedrich der Vater war, komme weiter zurück (den bereits in einem früheren Post genannten Christian Haehnel).

Mich irritiert nun dieser Gottfried. Hat jemand noch Informationen zu den Hänels in Bieganin? Ich konnte bisher hier keinen Gottfried finden.

Vielen Dank schon mal.

Grüße
Christian
Hallo Christian,

ich blicke da jetzt nicht ganz durch, weil ich nicht in Deiner Familie drin bin:-). Aber aus Erfahrung heraus würde ich zuerst dem Taufeintrag trauen, dann den Angaben im Heiratseintrag und zum Schluss den Angaben in der Sterbeurkunde. Zwischen Geburt und Tod liegen oft bis zu 90 Jahre, so dass hier manche Info über die Eltern, die früh verstorben sein können, verschütt gegangen ist.

Ich habe zum Beispiel lange die Sterbeurkunde von Johann Gottfried Laube gesucht (auch Archive angeschrieben), bis ich einen Friedrich Laube gefunden habe und das war er dann (aus Johann Gottfried wurde Friedrich).

Was sagt denn die Heiratsurkunde von Benjamin Hänel aus zum Vater?

Viele Grüße,

Thomas
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 15.04.2018, 22:21
ChristianH ChristianH ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.04.2018
Beiträge: 27
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas_Sandberg Beitrag anzeigen
Also ich lese das folgendermaßen:

D[en] 9ten Novbr [November] [1800] Christian Haenel Knecht im Bieganiner Hauland ein Junggeselle des weyl[and] [also verstorbenen] Johann Haenel gewesenen Freymann in Rude eintziger Sohn mit Frau Hedewig des weyl[and] Johann Hoffmann gewesenen Wirts im Bieganin-Hauland hinterlaßenen Wittwe. Der Bräutigam war 24 die Braut 33 Jahre alt.

Christian, hier musst Du aufpassen. Wenn Du die Linie Hedwig Hoffmann weiter verfolgen willst, musst Du zuerst die 1. Ehe dieser Hedwig suchen. Sie war ja 1800 bereits Wittwe, als sie Christian Hänel heiratete.

Grüße,

Thomas

Hallo Thomas,

vielen Dank schon mal. Wenn ich das richtig verstehe war Johann Hoffmann dann nicht der Vater, sondern der erste Ehemann von Hedwig, oder?

Grüsse
Christian
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 15.04.2018, 22:27
ChristianH ChristianH ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.04.2018
Beiträge: 27
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas_Sandberg Beitrag anzeigen
Hallo Christian,
bei der Taufe 1802 gibt es zwei Ergänzungen rechts.
Die erste (in Druckbuchstaben) scheint ein englischsprachiger Ahnenforscher hinterlassen zu haben.
Die andere Ergänzung ist eine Taufe, die wahrscheinlich vergessen wurde, einzutragen. Taufe von Johann Friedrich Zepke.
Grüße,
Thomas
Hallo Thomas,

dann wäre es ja. Vielen Dank.

Grüsse
Christian
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 15.04.2018, 23:03
ChristianH ChristianH ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 14.04.2018
Beiträge: 27
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas_Sandberg Beitrag anzeigen
Hallo Christian,

ich blicke da jetzt nicht ganz durch, weil ich nicht in Deiner Familie drin bin:-). Aber aus Erfahrung heraus würde ich zuerst dem Taufeintrag trauen, dann den Angaben im Heiratseintrag und zum Schluss den Angaben in der Sterbeurkunde. Zwischen Geburt und Tod liegen oft bis zu 90 Jahre, so dass hier manche Info über die Eltern, die früh verstorben sein können, verschütt gegangen ist.

Ich habe zum Beispiel lange die Sterbeurkunde von Johann Gottfried Laube gesucht (auch Archive angeschrieben), bis ich einen Friedrich Laube gefunden habe und das war er dann (aus Johann Gottfried wurde Friedrich).

Was sagt denn die Heiratsurkunde von Benjamin Hänel aus zum Vater?

Viele Grüße,

Thomas

Hallo Thomas,

Kein Problem ;-)

Ich denke, dass der Name des Vaters Gottfried nicht stimmt. Aber das ist nur eine Vermutung. Vielleicht ist Gottfried ja auch Friedrich? Alle anderen vorhandenen Daten passen ja soweit.

Leider habe ich bisher keine Heiratsurkunde von Benjamin.

Aber ich habe dafür ja auch eine "Laube"...

Die Mutter von Benjamin war
Anna Rosina Laube
Geburt: 1803 — Malinie, Pleschen, Posen, Prussia
Tod: 22. Januar 1883 — Eulendorf, Posen, Großpolen, Polen

Tochter von Mattheus Laube
Geburt: 1758 — Posen, Prussia, Germany
Tod: 10. September 1836 — Sowina, Posen, Prussia

und

Anna Rosina Buettner
Geburt: 1770
Tod: 19. April 1843 — Sowina Hauland, Posen, Prussia

Sagen Dir die etwas?

Diese Anna Rosina Laube sollte ja bestenfalls Johann Friedrich Hänel geheiratet haben und nicht Gottfried...;-) Siehe Urkunde.

Viele Grüße
Christian
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Heirat Johann Friedrich Hahnel und Anna Rosina Laube 1822.jpg (263,7 KB, 7x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 19.04.2018, 20:18
Thomas_Sandberg Thomas_Sandberg ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.05.2008
Ort: Preetz
Beiträge: 278
Standard

Hallo Christian,

nein, leider nicht. Aber Laube ist recht häufig in der Grenzgegend zu Schlesien (Jutroschin, Görchen, Kobylin, Zduny...). Meine Laubes kommen aus dem Kirchspiel Punitz, später zu finden in Zduny.

Ich habe aber Verbindungen in Richtung Pleschen. Allerding mit dem Namen Eitner (Eytner). Wenn Dir hier etwas über den Weg läuft bzw. ich Dir noch weitere Infos hierzu schicken soll, melde ich einfach.

Bis dahin.

Viele Grüße,

Thomas
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bieganin , eulendorf , haehnel , hahnel , hänel , pleschen , ruda , sowina

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:35 Uhr.