Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 11.06.2014, 23:56
Benutzerbild von Skoumi
Skoumi Skoumi ist offline männlich
Moderator
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Budapest - Ungarn
Beiträge: 986
Standard Lesehilfe erbeten - deutsch ?

Quelle bzw. Art des Textes: Brief
Jahr, aus dem der Text stammt: unbekannt
Ort/Gegend der Text-Herkunft: Sankt Michael, Burgenland


Liebe Forummitglieder,

ich bitte um Eure Hilfe beim Entziffern und auf Hochdeutsch zu übersetzen des angehängten Briefes (Teil 1).

Mir scheint es deutsch zu sein, aber entweder mit grausamen Rechtschreibung, oder im Dialekt. Dritte Option könnte Jiddisch sein, aber vielleicht nicht.

Ich kann nur sehr wenig auslesen:

Liebe Schwester
wie(?) grüße Dich ... Henschl(?)
Schön und dak(?) dü...
... für die bar(?) zalen (zahlen?)
und es frait (freut) mich s... (sehr?) das
ich auch diese(?) bar(?) zalen(?)
schreiben kan(n) und die
... un. ... es uns(?)
... Gott Sai (sei) Tang (Dank) gesund
... ... ... bis auf den
Gros Mutter aber sich ist
auch nicht so krank aber
ich dank den Lieben Gott das
noch so gesund ist den
du wais (weißt) ja das sich schon
Alt ist aber si...
... nicht ... ... den
... ... ist sich ...


Vielen Dank im Voraus!

Grüße aus Budapest
Krisztián
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg a.jpg (55,0 KB, 24x aufgerufen)
__________________
Krisztián Skoumal
Ungarn
http://www.skoumal.eu

Suche unter anderem:
- Hausner - Enzersdorf/Thale --> Großkrut (Böhmisch Krut) - Österreich --> ??? , und überall aus der ehemaligen Österreichisch-Ungarischen Monarchie,
- Weindlmayer (Waidhofen a.d. Ybbs, o. Steyr),
- Wenger, Höller - Österreich (o. Österreich-Ungarn)

„fremde” Hausners auf die ich gestoßen bin: http://www.skoumal.eu/extra/de/Hausner
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12.06.2014, 01:01
StefOsi StefOsi ist offline
Deaktivierter Account
 
Registriert seit: 14.03.2013
Beiträge: 4.059
Standard

Da der Brief aus dem Burgenland ist, könnte das der Hianzische Dialekt sein. Bin mir aber nicht wirklich sicher und hab mal versucht ein wenig Sinn in den Brief zu bekommen.

Liebe Schwester
wir grüssn dich rächt (recht) Herzl(ich)?
schön und dank(?) dühr (dir) vohm (vom)
Herzen für die bar (paar?) zalen (Zeilen)
und es frait (freut) mich sehr das
ich auch diese(?) bar (paar?) zalen (Zeilen)
schreiben kan(n) und die
Frag (Frage?) ist ... wih (wie) es uns
gäht (geht). Gott Sai (sei) Dang (Dank) gesund
sint (Sind) wih (wir) al(l)e bis auf die
Gros Mutter aber sih (sie) ist
auch nicht so krank aber
ich dank den Lieben Gott das
auch du gesund (b)ist denn
du wais (weißt) ja das sih (sie) schon
Alt ist aber sie ist
... nicht ... denn
... ... ist sih (sie)
nun
... nicht ... ... denn
wih (wie) guth (gut) ist sih (sie) wie-


Tja, ich komme da leider nicht wirklich weiter und bei vielen Textstellen war es mehr geraten als gelesen. Vielleicht findet sich ja noch jemand der Licht ins Dunkel bringt.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 12.06.2014, 07:59
Benutzerbild von Skoumi
Skoumi Skoumi ist offline männlich
Moderator
Themenstarter
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Budapest - Ungarn
Beiträge: 986
Standard

Hallo Steffen,

Danke für's Versuch.

Viele Grüße
Krisztián
__________________
Krisztián Skoumal
Ungarn
http://www.skoumal.eu

Suche unter anderem:
- Hausner - Enzersdorf/Thale --> Großkrut (Böhmisch Krut) - Österreich --> ??? , und überall aus der ehemaligen Österreichisch-Ungarischen Monarchie,
- Weindlmayer (Waidhofen a.d. Ybbs, o. Steyr),
- Wenger, Höller - Österreich (o. Österreich-Ungarn)

„fremde” Hausners auf die ich gestoßen bin: http://www.skoumal.eu/extra/de/Hausner
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 12.06.2014, 16:26
Benutzerbild von 52georg
52georg 52georg ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2014
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 1.053
Standard

Hallo zusammen,

gibts da auch eine weitere Seite, denn das Ende ist wohl nur im Zusammenhang zu deuten.

Steffens Beitrag trifft den Inhalt sehr gut.

Aus meiner Sicht hat den Brief jemand geschrieben, der nicht Deutsch als Muttersprache hat, was im Burgenland nicht außergewöhnlich war und, wenn auch immer weniger, noch immer ist (v.a. Burgenland-Kroatisch, Ungarisch & Kroatisch). Als burgenländischen Dialekt kann ich das nicht identifizieren.
__________________
Beste Grüße
Georg
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:24 Uhr.